Connect with us

Good to know channel

Gianluca Vialli – Ein Schloss und ein paar Diener

Gianluca Vialli – Ein Schloss und ein paar Diener. Stand Sommer 2020 hat er den Bauchspeicheldrüsenkrebs besiegt – Die Rich Kids des Fußballs

Gianluca Vialli signiert bei einem Golf Charity Event 2015 ein Trikot.

Gianluca Vialli hatte nun wirklich einen guten Start. Geldsorgen kannte er nur vom Hörensagen. Und beengte Wohnungsverhältnisse, säumige Mietzahlungen und laute oder randalierende Mitmieter gab es in der Nähe des Domizils, in dem Vialli aufwuchs mit Sicherheit nicht.

Dafür wohl umso mehr Noblesse und einige schicke Autos in der Garage. Umso beachtenswerter dass er unbedingt ein Fußballstar werden wollte und das auch schaffte.

Denn Gianluca Vialli gehörte in die Kategorie der italienischen Superstürmer und spielte für Cremonese, Sampdoria und Juventus. Bei Sampdoria formte er mit Jugendfreund Roberto Mancini die „Goal Twins“.

Später spielte er auch bei Chelsea London und wurde auch Spielertrainer bei den Blues. Er gewann 5 Titel mit den Londonern. Als Chelsea Manager gewann Vialli den FA Cup, den League Cup, den UEFA Super Cup, den UEFA Cup Winner’s Cup und den Community Shield.

Dazu holte er 2 Serie A Titel und die Champions League Titel in Italien. Vialli wuchs superreich auf und wurde von seinem Vater erzogen, einem Selfmade Millionär.

 

Castello di Belgioioso in Cremona und der Krebs

Sein Domizil – ein Schloss mit 60 Zimmern, war das Castello di Belgioioso in Cremona. Das musste er sich allerdings mit 4 Geschwistern teilen.

Vialli gehört der Posh-Fraktion im internationalen Fußball an. Er spielt Golf und hat eine besondere Vorliebe für das Alfred Dunhill Championship Pro-AM Event.

Doch was viel bemerkenswerter ist. Im Jahr 2018 gab der Ex-Stürmer bekannt, dass er an bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt sei. Zwei Chemotherapien weiter gab er im April 2020 bekannt, dass er – laut seinen Ärzten – den Krebs besiegt habe.

“Ich habe im Dezember 17 Monate Chemotherapie-Behandlung abgeschlossen. Bei den letzten Untersuchungen im April gibt es keine Zeichen der Krankheit mehr”, sagte der 55-Jährige im Gespräch mit der römischen Tageszeitung La Repubblica.

“Es war sehr, sehr hart, auch für einen zähen Typen wie mich. Auch nur zu sehen, wie mir wieder die Augenbrauen wachsen, bedeutet sehr viel für mich. Ich bin sehr glücklich.”

Forza Ginaluca!

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Gianluca Vialli, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Diese 11 Fußball-Ikonen endeten tragisch.”

Alternativ kann jedes Video auch direkt aufgerufen werden durch Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise unter der Überschrift “Die Pleite-Profis – Einzelvideos”.

Wer die Story mit vielen zusätzlichen Texten, Bildern und allen Videos lesen und schauen will, dem empfehlen wir unser Dossier “Erst verdienten sie Millionen, doch dann wurde es “schwierig”. Diese Fußballstars gerieten in finanzielle Turbulenzen”. Bitte hier entlang.

Wer das Dossier werbefrei und als E-Book, PDF oder PWA kostenpflichtig lesen und schauen will, bitte hier informieren.


More in Good to know channel