Connect with us

Aktuell

Nach Paciencia-Verletzung: Schalke 04 gehen die Stürmer aus

Nachdem sich Goncalo Paciencia einer Knie-OP unterziehen musste, bekommt der FC Schalke 04 im Abstiegskampf ein Stürmer-Problem.

Schalke, Paciencia

Drei Pünktchen und Tabellenplatz 18 nach Spieltag 9, lautet die nüchterne Zusammenfassung der Misere des FC Schalke 04.

Nach 25 sieglosen Spiele in Folge gab es für die Königsblauen nun die nächste Hiobsbotschaft: Goncalo Paciencia musste sich in Lissabon einer Operation unterziehen. Nach Informationen der Bild-Zeitung handelte es sich um einen Eingriff am Meniskus des linken Knies, durch den der 26-Jährige nun „einige Zeit“ ausfallen wird.

Die Folgen der Paciencia-Verletzung sind dramatisch: Schalke-Coach Manuel Baum hat im Abstiegskampf neben Mark Uth nun kaum noch erfahrene Stürmer.

Nach Vedad Ibisevic‘ Entlassung aufgrund charakterlicher Differenzen und Ahmed Kutucus Corona-Quarantäne, der selbst bei einer Rückkehr keine Tor-Garantie mitbringt, bleibt nur Matthew Hoppe. Der 19-Jährige ist aber lediglich ein Notnagel, der bereits beim 1:4 gegen Gladbach sein seine stürmerischen Grenzen stieß.
Zusätzlich muss sich der abstiegsgefährdete Traditionsverein nun auf eine lange Paciencia-Pause einstellen.

 

Ausfall wahrscheinlich bis Februar 2021

 

Die Leihgabe von Liga-Konkurrent Eintracht Frankfurt wurde bereits 2018 aufgrund eines Meniskusrisses am linken Knie operiert. Damals fehlte er 83 Tage.
Nach dem erneuten Eingriff wird der Portugiese voraussichtlich bis Februar 2021 außer Gefecht gesetzt sein.

Somit muss Sportvorstand Jochen Schneider einen neuen Stürmer finden, der S04 in diesen schwierigen Zeiten zumindest ein paar Lichtblicke schenken kann.
Sollte sich der bereits aussortierte Nabil Bentaleb schon im Winter verabschieden, wäre eine Leihe möglich.

Einfach wird die Suche nach einem passenden Ersatz für Paciencia aber nicht. Besonders, weil die Erinnerungen an den Leihflop Michael Gregoritsch aus Augsburg noch sehr frisch sind …


More in Aktuell