Connect with us

Aktuell

Der HSV für Arme kann den ,,echten” HSV nicht schlagen!

Dramatik pur im HSV-Derby! Der ,,HSV für Arme”, Hannover 96, vergibt gegen den ,,echten HSV” aus Hamburg in der letzten Sekunde der Nachspielzeit den Sieg – 1:1! HSV-Retter wird der fliegende Finne, Joel Pohjanpalo (25), Winter-Leihgabe von Bayer Leverkusen.

Hannover 96 Hamburger SV

Dramatik am Samstagmittag! Die Spieler von Hannover 96 sinken bei Abpfiff auf dem Rasen zusammen.

In der 6. Minute der Nachspielzeit hat ihnen Hamburgs Joel Pohjanpalo beim 1:1 (0:0) den sicher geglaubten Derby-Sieg entrissen. Der ,,HSV für Arme” aus Hannover kann den ,,echten” aus Hamburg bei allem Bemühen nicht schlagen – trotz der Führung durch Cedric Teuchert (51.).

Die Hamburger und ihre 15.000 (!) mitgereisten Fans feiern den Punkt wie einen Sieg, schließlich bleiben sie damit auch am Ende des 22. Spieltags in jedem Fall auf Rang 2 und damit auf den direkten Aufstiegsplätzen.

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking (55) rettet ihre respektable Serie und bleibt auch im 5. Rückrundenspiel ungeschlagen und somit auf Platz 1 der Rückrundentabelle. Hannover vergibt in letzter Sekunde den erst 2. Heimsieg in dieser Saison! Nur gegen Erzgebirge Aue (3:2) können ,,Die Roten” vor heimischem Publikum einen Sieg einfahren.

Joel Pohjanpalo (25) sorgt in der allerletzten Spielphase nach einer Ecke von Sonny Kittel von der rechten Seite per Kopf für den umjubelten 1:1-Endstand.

Der Finne, im Winter auf Leihbasis von Bayer 04 Leverkusen zum Hamburger SV gekommen, wird damit langsam aber sicher zum ,,Haaland der 2. Liga”.

Wie der Norweger Erling Braut Haaland (19) bei Borussia Dortmund (8 Tore in 5 BL-Spielen) kann auch der fliegende Finne eine Top-Bilanz vorweisen: 2 Tore in 3 Zweitliga-Spielen – und immer entscheidend! In Bochum trifft er zum richtungweisenden 2:1 für die Hanseaten.

Gegen den Karlsruher SC (2:0) ist Pohjanpalo noch ohne Einsatz im Kader geblieben…In Hannover bringt Hecking den Finnen nach 63 für Lukas Hinterseer.

Die minimalistische, aber enorm effektive Bilanz des HSV-Jokers: Nur 4 Ballaktionen, ein Torschuss, aber der ist eben drin!

,,Das Spiel war sehr, sehr schwer für uns”, erklärt Joel Pohjanpalo anschließend bei Sky, ,,wir hätten es eigentlich gewinnen müssen, aber jeder Punkt ist wichtig für uns.”

Pohjanpalo ist beim HSV in der Winter-Transferperiode eigentlich nur 2. Wahl. Die Norddeutschen wollen lieber den slowakischen Stürmer Robert Bozenik (20) von MSK Zilina verpflichten. Ein Wechsel scheitert an den zu hohen Ablöseforderungen der Slowaken. Pohjanpalo wird zum ,,Plan B” bei den Hamburgern und am 24. Januar 2020 schließt sich der Stürmer, der bei Bayer 04 nicht an Kevin Volland und Lucas Alario vorbeikommt, dem Hamburger SV an.


More in Aktuell