Ibrahimovic gegen Cristiano Ronaldo – So lief das Duell der Superstars in Italien


Ibrahimovic, AC Milan
Trafen erstmals in Italien aufeinander: Die Ego-Tripper und Hobby-Fußballer Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand (l.) und Cristiano Ronaldo (m.) von Juventus Turin. Die italienischen Duelle könnten bald Geschichte sein ... Foto: Imago Images / Matteo Gribaudi

Das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand können sie in dieser Woche eigentlich direkt aufgeschlossen und beleuchtet lassen.

Die Scala des italienischen Fußballs ist mit 4 Spielen absolut hoch frequentiert. Am Sonntagabend der Derby-Wahnsinn mit Inter Mailands 4:2 gegen Milan nach 0:2-Rückstand. Am Mittwoch das Viertelfinale in der Coppa Italia mit Inters 0:1 gegen den SSC Neapel und am Montag empfängt de AC Mailand den FC Turin.

Zuvor aber noch das hier: AC Mailand gegen Juventus Turin oder: Zlatan Ibrahimovic (38) gegen Cristiano Ronaldo (35). Am Donnerstagabend treffen die beiden absoluten Ego-Tripper in der Coppa Italia aufeinander. Es ist ihr erstes Duell in Italien, eben weil Ibrahimovic erst im Januar 2020 zurückgekehrt ist.

Das 1:1 (0:0) täuscht. Der Vorteil vor dem Rückspiel am 4. März 2020 in Turin liegt bei ,,Juve” und Ronaldo.

Cristiano Ronaldo AC Mailand - Juventus Turin 1:1
Ich, Cristiano - und Ihr so? CR7 nach seinem Ausgleichstor per Elfmeter beim AC Milan (1:1) in der Coppa Italia. Juve würde bei seinem Abgang auch die beliebten Ego-Shows verlieren ... Foto: Imago Images / Massimo Paolone/LaPresse

Ibrahimovic und Ronaldo sorgen für volle Stadien in Italien

Zlatan Ibrahimovic AC Mailand Sampdoria Genua
Knapp vorbei! Zlatan Ibrahimovic bei seinem Comeback beim AC Mailand und der ersten vergebenen Chance gegen Sampdoria Genua (0:0). Foto: Imago Images / Bildbryan
Zum Halbfinal-Hinspiel in der Coppa Italia zwischen dem AC Milan und Juventus werden am Donnerstagabend 70.000 Zuschauer im Giuseppe-Meazza-Stadion erwartet.

Sie kommen auf ihre Kosten. Ibrahimovic und Ronaldo stehen natürlich in der Startelf, aber auch der 42-jährige Torwart-Oldie Gianluigi Buffon von Juventus Turin. Die Mitspieler, so heißt es aus Mailand, sollen sich in der Kabine zwar über den Geruch von Rheuma-Salbe beschwert haben, aber die Paraden des Gigi Buffon sind immer noch Weltklasse – auch am Donnerstagabend gegen den AC!

Die beiden absoluten Superstars der Liga, Zlatan Ibrahimovic (38) vom gastgebenden AC Mailand und Cristiano Ronaldo (35) von Rekord-Pokalsieger Juventus Turin (13 Titel) zeigen, warum die jahrelang stagnierenden Zuschauerzahlen der Serie A in diesem Jahr um 10,6 Prozent gestiegen sind. Eben dank dieser beiden Ego-Tripper. Die Stadien in Italiens höchster Spielklasse sind seit der Saison 2004/2005 nicht mehr so gut besucht wie in dieser Spielzeit. 803.384 Zuschauer haben nach 23 Spieltagen die Stadion-Eingänge passiert. Im letzten Jahr sind es nur 776.661 – nach 34 Spieltagen.

Ibra und Ronaldo – Das sind 2, die sich nicht wirklich zu mögen scheinen. Dass Ibrahimovic 2014 mit Schweden nicht zur Weltmeisterschaft nach Brasilien fahren darf, liegt an Portugal und Cristiano Ronaldo. 2 Ibrahimovic-Tore in den Playoff-Spielen Ende 2013 reichen nicht, weil CR7 in beiden Spielen 4-mal trifft. Verlierer Ibrahimovic zeigt anschließend wenig Einsicht: „Eine WM ohne mich ist es nicht wert, dass man sie sich ansieht.“ Für die meisten deutschen Fans war die WM schmuckvoll genug…

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Ex-Bundesliga-Star erlöst Maradona-Klub
Wird Emre Can noch einmal für Juventus Turin jubeln?
BVB: Tür steht offen für Transfer eines Nationalspielers
Christian Wörns Borussia Dortmund
Diese BVB-Legende hat noch immer Frust
Beim BVB ein Flop, nun stürzt er den Spitzenreiter

Ex-Bundesligaprofi stiehlt den Superstars fast die Show...

Der AC Mailand bejubelt das 1:0 durch Ante Rebic (m.) gegen Juventus Turin im Viertelfinale der Coppa Italia. Foto: Imago Images / Lucas Rossini

Ibrahimovic hat schon vor seiner Rückkehr in die Serie A im Januar 2020 nicht mit Nettigkeiten gegen Ronaldo gegeizt.

Ende 2019 zieht der Schwede in der Waschbrett-Bauch-Bibel GQ-Magazin vom Leder. „Cristiano ist kein natürliches Talent“, so seine bescheidene Meinung, „außerdem ist er nicht der echte Ronaldo, das ist der Ronaldo aus Brasilien.“ Genau. Wir wollen die Echten sehen!

Das denken sich auch die Zuschauer in Mailand und sie sehen Fußball wie aus den 2000er-Jahren, als Bella Italia als Lire-Paradies die absoluten Stars anlockte und noch niemand daran dachte, dass Jürgen Klinsmann einmal Hertha-Trainer werden würde..

Zunächst sieht es jedoch so aus, als würde der Ex-Frankfurter Ante Rebic den beiden Superstars die Show stehlen. Der Kroate trifft zum 1:0-Zwischenstand (62.) und lässt San Siro beben – fast wie in alten Zeiten. ,,Er ist endlich bei Milan angekommen”, sagt der Südtiroler Journalist und Serie-A-Experte Christian Bernhard bei DAZN. Dann aber wechselt Davide Calabria (89.) die Sportart, bekommt von Cristiano Ronaldo den Ball an die Hand – und es gibt Videobeweis und Elfmeter. CR7 wäre irgendwie nicht Cristiano Ronaldo, wenn er diesen Strafstoß nicht selbst ausführen würde. Er lässt Gianluigi Donnarumma im Milan-Tor keine Chance. 1:1 (90. + 1), Punktsieg für Ronaldo.

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Zlatan Ibrahimovic, AC Milan, Serie A 2019/2020

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten Cristiano Ronaldo, Juventus Turin, Serie A 2019/2020

Ligalive TV: Traumtore von Zlatan Ibrahimovic für AC und Inter Mailand

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.