Transfer-Ticker: Kommt Kouassi? BVB will PSG-Talent verpflichten


Seit vielen Monaten wird der Name Tanguy Kouassi in den Sportmedien heiß gehandelt.

Bereits im letzten Dezember galt der 17-Jährige als quasi sichere Neuverpflichtung von RB Leipzig, daraus wurde bisher aber nichts.
Dennoch gibt es seitdem immer wieder Gerüchte um ein Interesse der „Roten Bullen“ und zahlreicher anderer ausländischer Klubs an dem Toptalent von Paris Saint-Germain.
Zuletzt galt eine Verlängerung beim französischen Meister als wahrscheinlichste Option, doch dies scheint nun nicht mehr der Fall zu sein. Stattdessen führt die offenbar heißeste Fährte bezüglich Kouassis Zukunft zu Bundesligist Borussia Dortmund.

Tanguy Kouassi wird den im Sommer auslaufenden Vertrag bei PSG nicht verlängern, berichtet RMC Sport. Dabei hatten zahlreiche andere Medien eine Ausweitung des Vertrags zuletzt noch für durchaus möglich gehalten.

Der Innenverteidiger hat offenbar kein Interesse mehr an einer Verlängerung bei seinem Jugendklub und sehnt sich nach einer Zukunft im Ausland. Entgegen der bisherigen Berichte soll es ihn jedoch weder zu RB Leipzig, noch zu AC Mailand ziehen, obwohl beide Klubs bisher als Transfer-Favoriten galten. Stattdessen soll es, so die Zeitung Le10Sport, eine andere heiße Spur nach Deutschland geben.

Besonders Borussia Dortmund und Rekordmeister FC Bayern würden Kouassi gerne verpflichten. Aufgrund des guten Rufs, den sich der BVB in der Vergangenheit als Karrieresprungbrett für junge Talente geschaffen hat, sollen die Schwarz-Gelben im Rennen um den Franzosen vorne liegen. Da der Vertrag des Defensiv-Talents ausläuft, wird zudem keine Ablöse für den 11-Millionen-Euro-Mann fällig.

Tanguy Kouassi PSG vs. Reims
Copyright: imago / AnthonyBIBARD/FEP/Panoramic

Hamburger SV: Interesse an Hendrik Weydandt

Weydandt, Hannover
Abflug zum HSV? Hendrik Weylandt könnte Hannover 96 im Sommer verlassen. Copyright: imago images / Nordphoto

Seit dem Restart der Bundesliga hat Hendrik Weydandt von Hannover 96 noch nicht zur alten Form zurückgefunden, sein letztes Tor schoss er Anfang März.

Dennoch ist der 24-Jährige bei anderen Vereinen heiß begehrt, denn sein Vertrag läuft ende der Saison aus. Grundsätzlich könnten sich die Niedersachsen eine Verlängerung bis 2023 vorstellen, doch der Angreifer hat, laut Bild-Zeitung, schon längst das Interesse größerer Vereine geweckt.

Angeblich liegt Weydandt ein unterschriftsreifer Vertrag eines Bundesligisten vor, nachdem er in den letzten Wochen bereits mit dem SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf in Verbindung gebracht wurde. Nun soll auch der Hamburger SV ein Auge auf den Torjäger geworfen haben. Dort plant man Weydandt als möglichen Ersatzkandidaten ein, sofern eine Weiterverpflichtung von Joel Pohjanpalo scheitern sollte. Der Finne ist aktuell ohne Kaufoption von Bayer 04 Leverkusen ausgeliehen, wo sein Arbeitspapier noch bis 2022 läuft.
Bei einem Aufstieg der Hanseaten könnte Weydandt in der kommenden Saison also im deutschen Oberhaus auflaufen.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Lemar, Madrid
Transfer-Ticker: Atletico-Ass soll FC Bayern leihweise verstärken
Tariq Lamptey, Brighton Hove
Transfer-Ticker: FC Bayern plant Last-Minute-Wechsel von England-Juwel
Cuisance, Bayern, Schalke
Transfer-Ticker: Freigabe erteilt! Bayern-Star vor Wechsel nach England
BVB, Akanji
Transfer-Ticker: Leicester liebäugelt mit BVB-Star

Hertha BSC: Zeefuik im Auge der Hauptstädter

Die Liste der potentiellen Neuzugänge bei Hertha BSC wird immer länger.
Laut einem Bericht der Bild, ist der Berliner Bundesligist seit Neuestem am niederländischen Rechtsverteidiger Deyovaisio Zeefuik interessiert.

Hertha soll „sehr großes Interesse“ an einer Verpflichtung des 22-jährigen Profis des FC Groningen haben. Der Vertrag des 22-Jährigen, der auch in der niederländischen U17-Mannschaft spielt, läuft 2021 aus.

Die Hauptstädter stünden angeblich schon länger mit dem Eredivisie-Vertreter in Kontakt und haben offenbar gute Chancen auf einen Transfer. Denn Hertha-Stürmer Daishawn Redan wurde in der Winterpause erfolgreich nach Groningen verliehen, so dass ein positiver Kontakt zwischen den Vereinen besteht.

Neben Hertha BSC, die die größten Chancen besitzen sollen, soll auch Interesse vom FC Augsburg und dem FC Southampton an dem Rechtsfuß bestehen. In der laufenden Saison brachte es Zeefuik, der auch als Innenverteidiger einsetzbar ist, auf 28 Pflichtspiele.
Eine Ablöse soll laut Bild bei 3 Millionen Euro liegen.

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.