Max Kruse: Bald wieder Bundesliga?


Spannende Personalie zu Beginn der Transferperiode

Neue Gerüchte um Max Kruse: Spielt der Ex-Nationalspieler bald wieder in der Fußball-Bundesliga? 1. FC Union Berlin soll Interesse am ehemaligen Ligaspieler haben.

Die türkische Nachrichtenagentur DHA berichtete, dass Kruse bei Eisern Union einen Vertrag unterschreiben könnte. Auch BILD schrieb online, dass Kontakt bestanden hätte. Vom Verein gibt es bislang keine Stellungnahme.

Der 32 Jahre alte Stürmer kickte einst für Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und den SC Freiburg. Die Deutschland-Rückkehr würde einem missglückten Türkei-Abstecher folgen.

Im Sommer 2019 heuerte Kruse beim Traditionsverein Fenerbahce Istanbul an, kündigte seinen Vertrag allerdings Mitte Juni, also noch in der Saison. Grund seien ausstehende Gehaltszahlungen gewesen.

„Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich meine Zukunft in der Bundesliga sehen. Ich glaube, dass ich für fast alle Klubs hier bezahlbar bin“, meinte Kruse vor zwei Wochen im TV bei Sky 90. „Ich bin für vieles offen. Entscheidend ist, dass der nächste Klub zu mir passt.“

Bundesliga, fußball, Kruse, 1. FC Union Berlin, Fenerbahce Istanbul
Max Kruse: Bald wieder Bundesliga? Foto: imago images / Hanno Bode

Top News 2: Valérien Ismaël - Trainer-Aus beim Linzer ASK

lask, tipico Bundesliga, österreich, Linz
Valérien Ismaël, war Trainer des österreichischen Bundesligisten Linzer ASK. Foto: Imago Images / GEPA pictures

Rauswurf in Österreichs Bundesliga: Der ehemalige Wolfsburg-Trainer Valerien Ismael verlässt den Linzer ASK nach nur einem Jahr. Die Trennung erfolgt mit sofortiger Wirkung.

Der 44-Jährige erreichte mit dem LASK sogar das Achtelfinale der Europa League. Dort spielt man im August gegen Manchester United – ohne den Franzosen als Coach. Dieser gewann auch die Hauptsaison in der österreichischen Bundesliga, war Tabellenführer in der Corona-Pause.

In dieser beging Valérien Ismaël allerdings einen folgenschweren Fehler. Vor dem Start der Meisterrunde setzte er damals nicht erlaubtes Mannschaftstraining an. Dies verstieß gegen die geltenden Hygienebestimmungen. Folglich wurden Linz vier Punkte abgezogen.

In zehn Spielen gewann die Elf nur noch drei, wurde am Ende Vierter. Ein Platz in der Europa-League-Qualifikation war erreicht.

Dennoch installierte der Erstligist nun Dominik Thalhammer (49) als neuen Trainer und Sportdirektor. Beide Ämter hatte auch Ismaël inne. Thalhammer war zuletzt für die österreichische Frauennationalmannschaft zuständig und schon 2007 / 2008 Trainer in Linz.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Eric Maxim Choupo-Moting, Bayern
„Riesen-Ehre“: Choupo-Moting über seinen Bayern-Wechsel und Kollege Robert Lewandowski
Passlack, BVB
Nach Leih-Rückkehr: Felix Passlack will beim BVB durchstarten
Zakaria, Gladbach
Rekord-Abgang? Denis Zakaria soll Gladbachs Kasse füllen
Hummels, Haaland, BVB
Geheime Klausel: Wie der BVB Mats Hummels halten will!

Top News 3: DFB-Präsident Fritz Keller unterstützt Idee von Union Berlin

DFB-Präsident Fritz Keller will eine schnelle Rückkehr der Fans in die Arenen der Fußball-Bundesliga: „Wir müssen alles daran setzen, dass wir wieder Zuschauer in die Stadien reinkriegen“.

Der 63-Jährige erklärte im Interview beim SWR Sport: „ Mein Traum wäre es, über Testungen, vielleicht irgendwann mal ein volles Stadion zu kriegen“. Damit unterstützt er die neue Idee von Union Berlin: Fußball-Stadien mit vielen Fans dank kürzlich zuvor erfolgter Corona-Tests.

Die Tests sorgten im Idealfall dafür, dass es im Stadion keine Ansteckungsgefahr gebe, glaubt Keller. „Über allem“ stehe immer die Gesundheit der Menschen.

Keller und der DFB sind zu diesen Themen im ständigen Austausch mit dem Gesundheitsminister und der Bundesregierung.

Ligalivenet Premium-Dienste

CLOSELOOKNET

Die Dossier-Seite. Mehr wissen. Zusammenhänge, Fakten, Gründe. Und was man tun kann!

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.