Connect with us

Aktuell

„Urknall“ beim FC Barcelona! Messi muss Zuhause bleiben

Ein “Urknall” erschüttert Barcelona! Ronald Koeman, Cheftrainer des FC Barcelona, hat Lionel Messi aus dem Champions-League-Kader gestrichen.

Messi, FC Barcelona

So etwas hat es beim FC Barcelona noch nie gegeben:
Weltfußballer Lionel Messi darf am heutigen Dienstag nicht mit zum Gruppenspiel der Champions League bei Dynamo Kiew reisen.

Der niederländische Cheftrainer des krisengebeutelten Klubs, Ronald Koeman, erklärte am Montag, dass der Argentinier aufgrund der hohen Belastung, ebenso wie Frenkie de Jong, eine Pause benötige.
Die spanische AS spekulierte im Anschluss über die wahren Gründe hinter der Nicht-Nominierung und nannte die Streichung Messis einen „Urknall“.

Schon seit dem geplatzten Transfer des Superstars im Sommer, wurde die Motivation Messis immer wieder öffentlich angezweifelt. Nicht erst seit seiner beunruhigend schwachen Leistung beim 0:1 gegen Atlético Madrid, läuft der 33-Jährige seinen einstigen Glanzleistungen hinterher.

Hinzu kommen zahlreiche Differenzen zwischen dem Rekord-Torschützen und seinem katalonischen Arbeitgeber.
Ein großes Problem dabei ist Barcelonas schwache finanzielle Situation. Der Verein fordert, dass seine Spieler auf einen Teil der Millionengehälter verzichten, um der Barças Führung zu ermöglichen bis Jahresbeginn 2021 190 Millionen Euro einzusparen.
Die Mannschaft soll dies, unter Messi als Wortführer, geschlossen abgelehnt haben. Der Argentinier soll maßgeblich für die Weigerung auf den Verzicht verantwortlich sein.

Der Zorn über die zahlreichen Querelen brach aus Messi nach seiner Rückkehr vom WM-Qualifikationsspiel mit Argentinien vergangene Woche heraus:
„Ich habe es langsam satt, bei allem immer das Problem im Klub zu sein“, wütete der Stürmer gegenüber Journalisten am Flughafen von Barcelona.

Doch Messi ist nicht der einzige, dem die Reise zur Königsklasse nicht gestattet wurde.
Neben de Jong werden in Kiew mit Gerard Piqué, Sergi Roberto, Ansu Fati und Sergio Busquets vier weitere Spieler fehlen.
Alle seien laut Barca-Informationen verletzt oder fallen länger aus.
Piqué verdrehte sich im Spiel gegen Atlético das rechte Knie und erlitt einen Anriss des Kreuzbandes, seine Rückkehr wird Monate dauern.
Roberto trug aus der Partie gegen Madrid einen Muskelriss im rechten Oberschenkel davon.

Bei Messi trifft die einzige Verletzung wohl seinen Stolz.


More in Aktuell