Wechsel zu PSG? Neymar wünscht sich Transfer von Lionel Messi


228 Millionen Euro!
Fast so viel, wie der gesamte Kader der TSG Hoffenheim (238 Mio. Euro), könnten bei Paris Saint-Germain in der kommenden Saison nur zwei Spieler zusammen wert sein.

Die Rede ist von den Superstars Neymar und Lionel Messi.

Denn Ersterer heizte wieder einmal die Gerüchte um einen Abschied des sechsmaligen Weltfußballers Messi vom FC Barcelona an.

Nach dem 3:1 Champions-League- Sieg der Franzosen bei Manchester United am Mittwochabend verdeutlichte der Brasilianer seinen Wunsch, wieder mit Messi gemeinsam auf dem Platz stehen zu wollen.

“Das ist es, was ich mir am meisten wünsche, wieder mit ihm auf dem Spielfeld zu sein. Ich will auf jeden Fall mit ihm spielen, nächstes Jahr müssen wir das tun”, forderte Neymar die PSG-Verantwortlichen indirekt bei ESPN zu Transfergesprächen auf.
“Er kann auf meiner Position spielen, es gibt kein Problem. Nehmen Sie mich raus“, ergänzte der Stürmer, dessen Vertrag 2022 ausläuft, scherzhaft.

 

Teamkollegen beim FC Barcelona

 

Beim FC Barcelona trugen die beiden Ausnahmespieler bereits vier Jahre lang das gleiche Trikot, ehe Neymar 2017 für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro in die französische Ligue 1 wechselte. Nun läuft auch Messis Vertrag bei den Katalanen im kommenden Sommer aus.
Der Rekordtorschütze wollte Barcelona eigentlich schon im letzten Transferfenster verlassen, erfüllt seinen Vertrag, trotz einiger turbulenter Monate, nun aber doch.

2019 war Neymar mit einer Rückkehr nach Katalonien in Verbindung gebracht worden. Aufgrund der Corona-Krise hat der spanische Erstligist aber große finanzielle Probleme, so dass die Verpflichtung eines weiteren Großverdieners ausgeschlossen werden kann.

Am Ende bleibt immer noch Paris …

Neymar - Spielerprofil und Leistungsdaten

Neymar, Messi, Barcelona
Bald wiedervereint? Beim FC Barcelona standen Neymar (l.) und Lionel Messi bereits gemeinsam auf dem Platz. Copyright: imago images / Action Plus

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Neuhaus, Gladbach
Jeder will den „Fohlen-Flo“: BVB steigt in Transfer-Poker um Neuhaus ein
Zirkzee, Bayern
FC Bayern: Youngster Zirkzee vor Leihe zum FC Everton?
Musiala, Bayern
Musiala erhält Millionen-Vertrag: FC Bayern will Top-Talent binden
Kohfeldt, Labbadia
Kohfeldt als „Job-Killer“? Labbadia nach Werder-Niederlage entlassen
Klopp, Liverpool
Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich der DFB Liverpool-Coach Jürgen Klopp als Nachfolger von Jogi Löw wünscht. Copyright: Imago images

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.