Lothar Matthäus (Von Gladbach zu Bayern) – Erst wechselt er die Fronten, dann verschießt er den Elfmeter



Lothar Matthäus (Von Gladbach zu Bayern) – Erst wechselt er die Fronten, dann verschießt er den Elfmeter

Lothar Matthäus und sein legendärer Elfmeter-Fehlschuss im Pokalfinale Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München am 31. Mai 1984.
Foto: Imago Images / Sven Simon

Die „Ich schwäche mal eben den Konkurrenten“-Masche bei Bayern-Transfers setzt im Prinzip mit dem Abwerben der Stars von Borussia Mönchengladbach ein.

Erst wechselt 1980 ein gewisser Karl del‘ Haye von Gladbach zu den Bayern, um sich dort in 5 Jahren in der Reservistenrolle die Karriere zu verderben. 4 Jahre später, Gladbach ist seit 1979 ohne nationalen oder internationalen Titel, wollen die Münchner den für lange Zeit letzten Superstar vom Bökelberg.

Es ist der Franke Lothar Herbert Matthäus, der 1979 von Herzogenaurach zu Borussia Mönchengladbach gewechselt ist. 162 Einsätze absolviert er dann für die rheinische Borussia, doch nach fünf Jahren bei den Fohlen wechselt er 1984 zum FC Bayern München.

Ein Transfer, der sich unter strikter Geheimhaltung vollziehen soll. Klappt aber nicht. Die Bayern-Bosse treffen sich mit Lothar Matthäus und seinem Berater Norbert Pflippen („Pflippi“ / † 2011) Ende November 1983 im Hotel Interconti in Düsseldorf – doch die BILD-Zeitung und Reporter Klaus Bockelkamp riechen den Braten.

 

Seit Matthäus kennt man den Begriff „Judas“ im Fußball…

Pech für Matthäus! „Als es offiziell wurde“, schreibt der Rekord-Nationalspieler 2003 im BILD-Buch 40 Jahre Bundesliga, „war ich für die Borussen-Fans ein Überläufer.“ Der biblische Begriff vom Judas wird durch den Mann mit dem Evangelisten-Nachnamen praktisch ins Bundesliga-Wörterbuch eingeführt…

Und dann kommt das Pokalfinale! Ausgerechnet gegen seinen künftigen Klub FC Bayern München muss Matthäus in seinem letzten Spiel für Gladbach ran. Im Frankfurter Waldstadion spielt sich ein episches Drama ab. 1:1 nach Verlängerung, Elfmeterschießen – und Lothar Matthäus verschießt!

Sein Ball geht über das Tor von Jean-Marie Pfaff. Die Münchner gewinnen mit 8:7 und Lothar Herbert Matthäus ist auf ewig Persona non Grata in Mönchengladbach. „Die Borussen-Fans waren jahrelang gegen mich – doch meine Entscheidung für München war goldrichtig“, sagt Matthäus, der mit den Bayern ab 1985 insgesamt 7-mal Deutscher Meister wird.

Die Systematik der Videostory auf Ligalivenet

Videoinhalte – Der Video-Player oben zeigt zunächst das Video über Lothar Matthäus, danach automatisch folgend alle weiteren Videos unseres Dossiers: “Die 30 größten “Verräter-Transfers” der Bundesliga-Geschichte”.

Alternativ kann jedes Video auch direkt aufgerufen werden durch Klicken auf das Bild, die Überschrift oder den Hinweis der weiter unten folgenden Vorschaubilder, Überschriften und Hinweise unter der Überschrift “Es ist so schwer, ein FC Bayern Star zu sein – Einzelvideos”.

Wer die Story mit vielen zusätzlichen Texten, Bildern und allen Videos lesen und schauen will, dem empfehlen wir unser Dossier “Die 30 größten “Verräter-Transfers” der Bundesliga-Geschichte. Auf zum Erzfeind – diese Spieler kannten keine No Go‘s”. Bitte hier entlang.

Wer das Dossier werbefrei und als E-Book, PDF oder PWA kostenpflichtig lesen und schauen will, bitte hier informieren.

DIE 30 GRÖßTEN VERRÄTER-TRANSFERS DER BUNDESLIGA - EINZELVIDEOS

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?


Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.