Kontaktieren Sie uns
Luthe, 1. FC Union Berlin, FC Augsburg

Aktuell

Union Berlin und Augsburg tauschen die Torhüter

Ligalive am MORGEN – Ligalive am MORGEN – Transfers Fußball-Bundesliga-Saison 2020/2021, ein Tausch der Torhüter: Andreas Luthe geht zu Union Berlin, Rafal Gikiewicz nach Augsburg den umgekehrten Weg.

Andreas Luthe wechselt von Augsburg zum 1.FC Union Berlin

Der bisher lustigste Fußball-Transfer für die Bundesliga-Saison 2020/2021 ist ein Tausch der Torhüter: Andreas Luthe geht zu Union Berlin, Rafal Gikiewicz den umgekehrten Weg nach Augsburg.

Der 33-jährige Luthe löste zuvor seinen bis 2022 gültigen Vertrag beim FC Augsburg auf, für den er seit 2016 aktiv war. Der Wechsel ist ablösefrei. Der Transfer von Gikiewicz stand bereits fest.

Luthe hat 32 Bundesliga-Partien (zehn in der letzten Saison beim FCA) und 154 Zweitliga-Spiele absolviert. Beim VfL Bochum wurde er ausgebildet und spielte 169 Mal im Profi-Team.

Augsburgs dritter Torhüter Fabian Giefer wechselte am Montag ebenfalls die Farben. Er geht zum Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers, der 30-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Franken.Giefer war zuvor bei Bristol City in der zweiten englischen Liga aktiv. Weitere Stationen waren Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf (2012 – 2014).Kurios: Rumäniens Fußball-Legende Gheorghe Hagi (55), Klubbesitzer von Viitorul Constanta, wirft sich selbst als Trainer raus!

Vereinsboss Hagi hat den Trainer Hagi am Montag von seinen Aufgaben entbunden. Die schlechten Resultate zuletzt wurden als Grund genannt.

FC Viitorul Constanta steht in der Liga I Divizia Nationala A auf Rang 7 (Erster der Abstiegsrunden-Tabelle). Am Samstag verlor die Hagi-Elf 0:3 gegen Sepsi, es war die zweite Niederlage ohne eigenen Treffer. Wohl zuviel für den ehemaligen Offensiv-Strategen…

Der 55-Jährige will jetzt einen Nachfolger für sich selbst finden. 2014 startete Hagi als Trainer bei Viitorul. Der Klub macht traditionell eine gute Nachwuchsarbeit, bringt immer wieder talentierte Fußball-Profis hervor. 2017 war Constanta sogar erstmals rumänischer Meister.

Die Nachwuchsschulung wolle er weiterhin entscheidend mitbestimmen, betonte der 124-fache Nationalspieler Rumäniens, der für Real Madrid und den FC Barcelona spielte.Überraschung in der 2. Fußball-Bundesliga: Hannover 96 will seinen Weltmeister-Torwart loswerden! Der Zweitligist degradiert Ron-Robert Zieler mit deutlichen Worten, will den Top-Verdiener sogar ohne Ablöse abgeben. Sein Vertrag läuft eigentlich bis 30. Juni 2023. Wechselt er nun in die 1. Liga, vielleicht zum 1. FC Union Berlin?

Oder tritt – nach Andre Schürrle und Benedikt Höwedes – bald wieder ein Fußball-Weltmeister der WM 2014 in Brasilien zurück? Im Alter von 31 dürfte sich Ron-Robert Zieler noch zu jung für ein Karriere-Ende fühlen, erst recht als Torhüter.

Bei Hannover 96 scheint er keine Zukunft zu haben. Mehrheitsgesellschafter Martin Kind sagte: „Wenn Zieler mich fragt, empfehle ich einen Wechsel. Bei uns wird er keine Chance mehr haben. Wir hätten ihn gar nicht verpflichten dürfen damals. Trainer Kenan Kocak hat ihm gleich nach der Saison gesagt, dass er nicht mehr die Nummer eins im Tor sein wird. Deshalb ist alles fair gelaufen.“Ron-Robert Zieler absolvierte in der Saison 2019 / 2020 31 Spiele. Er kam im Sommer 2019 vom VfB Stuttgart zurück zu 96. Der im November 2019 neu geholte Trainer Kocak sieht als Stammtorwart nun jedoch Michael Esser.


Mehr in Aktuell