Connect with us

Aktuell

Reservistenrolle beim BVB: Nach Verletzungen droht Marco Reus auch das EM-Aus

Marco Reus kommt beim BVB nicht über eine Reservistenrolle hinaus. Dies könnte nun aus Auswirkungen auf seinen EM-Einsatz haben.

Reus, BVB

Im Champions-League-Spiel gegen Lazio Rom blieb Marco Reus weitestgehend unbemerkt.

Als er nach 76 Minuten zum Duschen geschickt wurde, bekam seine Abwesenheit kaum jemand bei Borussia Dortmund mit.
In der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt ließ BVB-Coach Lucien Favre seinen Kapitän sogar satte 90 Minuten auf der Bank schmoren.
Diese Ersetzbarkeit könnte für den einstigen Leistungsträger nun schwere Folgen haben.

Denn: Seine Reservistenrolle könnte Reus um einen Platz im DFB-Kader für die Europameisterschaft 2021 bringen, vermutet die Bild-Zeitung.

Der 31-Jährige müsse „gehörig Gas geben“, um noch Chancen auf einen Platz in der Mannschaft für die infolge der Corona-Pandemie auf den Sommer 2021 verschobene EM zu haben.
In der laufenden Spielzeit kommt der Stürmer auf 16 Pflichtspieleinsätze, von denen allerdings nur zwei über 90 Minuten lang waren.

Dass der Routinier beim BVB aktuell nicht gesetzt ist und seinen alten Leistungen hinterherläuft, ist aber durchaus nachvollziehbar.
Von Oktober 2019 bis Ende August 2020 plagten den seit Jahren verletzungsanfälligen Offensivspieler durchweg verschiedene Blessuren.

Zwar ist Reus mittlerweile seit gut drei Monaten beschwerdefrei, durch die lange Auszeit fehlt dem gebürtigen Dortmunder aber offensichtlich noch die für ihn so wichtige Spritzigkeit. Ein großes Defizit, dass der Rechtsfuß bis zum nächsten Sommer aber aufholen könnte.

 

BVB-Kapitän droht gleiches Schicksal wie Triumph-Trio

 

 

Ob ihn der deutsche Bundestrainer Joachim Löw dann aber tatsächlich einsetzt, ist fraglich.  Reus wäre bei der EM bereits 32 Jahre alt und wäre damit sogar älter als Thomas Müller vom FC Bayern München und nur wenig jünger als dessen Teamkollege Jérôme Boateng oder BVB-Verteidiger Mats Hummels. Das ehemalige „Triumph-Trio“ wurde von Löw infolge eines mannschaftlichen Umbruchs bereits aussortiert – das droht nun auch Reus.

Allerdings steht Löw aufgrund seiner Entscheidung bereits mächtig unter Druck.
Die Öffentlichkeit und zahlreiche Experten fordern immer wieder eine Rückholaktion der abservierten Stars.
Erst am Sonntag sagte Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß im Bayerischen Rundfunks über Müller: “Ich bin überzeugt, dass er einer derjenigen sein wird, auf die Jogi Löw im Frühjahr, wenn es so bleibt, nicht verzichten wird.”

Falls dem nicht so sein sollte, hat vielleicht zumindest Marco Reus noch eine Chance …


More in Aktuell