Marco Rose siegt mit Gladbach – Wird er trotzdem neuer BVB-Trainer?


Marco Rose (44) gilt beim BVB als Wunschkandidat als neuer Trainer. Mit Borussia Mönchengladbach hat der Coach Dortmund am Freitagabend eine empfindliche 4:2 (2:2)-Niederlage zugefügt. Wird Marco Rose dennoch Trainer des BVB?

Borussia Dortmund hat mit dem Trainerwechsel von Lucien Favre zu Edin Terzic keine Wende schaffen können. Beim 2:4 (2:2) am Freitagabend bei Borussia Mönchengladbach blieb man zum 3. Mal in Folge ohne Sieg. 

Die letzten Auftritte gegen Mainz 05 (1:1), in Leverkusen (1:2) und nun in Gladbach waren alles. Nur kein Bewerbungsschreiben für Terzic als BVB-Trainer ab Sommer.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc (58) vermied vor der Partie im Borussia Park klare Aussagen zum neuen Coach. ,,Es gebietet mein Respekt vor Borussia Mönchengladbach und auch vor anderen Vereinen, kein weiteres Wort mehr darüber zu verlieren.“

Spekuliert wird trotzdem. Borussia Mönchengladbach hat offenbar einen Plan B. So Wunschkandidat Marco Rose (44) trotzdem BVB-Trainer wird. Die Gladbacher haben mit Erik ten Hag (50) von Ajax Amsterdam offenbar einen Joker im Ärmel.

Das berichtete BILD am Freitag. Nach Informationen des Boulevardblattes steht VfL-Sportdirektor Max Eberl bereits Kontakt mit ten Hag.

Marco Rose galt schon vor der Entlassung von Lucien Favre am 13. Dezember 2020 als Favorit auf das Amt als BVB-Trainer. Favres Vertrag wäre ohnehin im Sommer 2021 ausgelaufen.

Rose, 2019 von RB Salzburg nach Gladbach gewechselt, hat bei der Borussia noch einen Vertrag bis 2022. Dieser könnte durch eine Ausstiegsklausel vorzeitig enden.

Erik ten Hag befindet sich bei Ajax Amsterdam derzeit in einem einmonatigen Sabbatical. ,,Es war nur ein Kennenlern-Gespräch”, beteuerte Eberl in BILD. Marco Rose, mit Gladbach im CL-Achtelfinale gegen Manchester City, hat kein klares Bekenntnis zur Borussia gegeben. ,,Ich äußere mich nicht zu Spekulationen” Das sagte Rose in der Pressekonferenz am Donnerstag zum Borussen-Duell.

Match Center Plus - Borussia Mönchengladbach - BVB (4:2)

Marco Rose BVB Trainer
Marco Rose und Ramy Bensebaini, Torschütze zum 4:2-Endstand, bejubeln am 22. Januar 2021 den Heimerfolg mit Borussia Mönchengladbach gegen den BVB. Foto: Imago Images / Uwe Kraft

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Zlatan Ibrahimovic San Remo
Fußballstar schwänzt - und ist beim Musikfestival
Trainerentlassung Bosz Rose
Trainerentlassung in der Bundesliga?
Marek Hamsik Transfer Göteborg
Fußball-Punk wieder da
Bayern München BVB
BVB humpelt zu den Bayern
Rose Trainer BVB
Marco Rose und Marco Reus (l.) werden ab Sommer gemeinsam bei Borussia Dortmund arbeiten. Foto: Imago Images / Laci Perenyi

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.