Müller kahn’s! Bayern-Star stellt Vereinsrekord ein


Thomas Müller arbeitet fleißig an seinem Legendenstatus beim FC Bayern München.

Der Stürmer feierte beim 2:1-Erfolg der Bayern in Köln seinen 260. Liga-Sieg und stellte somit Oliver Kahns Vereinsrekord ein – und das mit nur 357 Einsätzen.

Vereinsübergreifend ist der Titan mit 310 Siegen in 557 Spielen weiterhin Spitzenreiter in der Bundesliga. Den nationalen Vereinsbestwert hält Manfred Kaltz, der in 581 Spielen mit dem Hamburger SV 291 Mal siegte.

„Es war keine Gala oder Glanzvorstellung”, sagte Müller gewohnt ehrlich über seinen Rekordsieg, es sei stattdessen „ein Arbeitssieg” gewesen.
Immerhin war er selbst dafür verantwortlich den FC Bayern gegen die Kölner auf Erfolgskurs zu bringen. In der 13. Spielminute übernahm Müller die Verantwortung bei einem Handelfmeter für den FCB und ließ Köln-Keeper Timo Horn mit einem flachen Schuss in die Ecke keine Chance. Bis zum Abpfiff zeigte der 31-Jährige vollen Einsatz und scheute weder lange Laufwege noch Zweikämpfe.

Bereits im Vorjahr überzeugte der Routiniert mit seiner Offensivstärke und wurde am Ende der Saison zum Vorlagen-König der Bundesliga gekrönt.
Auch in dieser Spielzeit hat er nach nur sechs Spielen schon acht Torbeteiligungen (je vier Tore/Assists) auf dem Konto.
Zuvor gelang ihm das bereits in der Triple-Saison 2012/13 und beweist: Auf Müller können sich die Bayern einfach immer verlassen.

Müller, Bayern, Elfmeter
Thomas Müller verwandelt einen Elfmeter gegen Köln bei seinem 260. Liga-Sieg mit Bayern München. Copyright: imago images / Poolfoto

Top News 2: Wolf schießt Arbeitgeber von Tabellenspitze

Wolfs, Gladbach
Hannes Wolf hat für seinen Leihklub Gladbach und damit gegen seinen eigentlichen Arbeitgeber Leipzig getroffen. Copyright: imago images / Picture Point LE

Bundesligist RB Leipzig wurde ausgerechnet von Hannes Wolf die Tabellenführung genommen!

Der Österreicher, der von den Roten Bullen aktuell an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen ist, erzielte beim 1:0-Sieg der Fohlenelf gegen seinen eigentlichen Arbeitgeber sein erstes Tor in der Bundesliga.
Dadurch kassierten die Sachsen ihre erste Niederlage der Bundesliga-Saison und müssen nach drei Wochen die Tabellenführung an Rekordmeister Bayern München abtreten.

“Es ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Ich habe jetzt eineinhalb Jahre auf so einen Moment warten müssen. Ich freue mich, dass heute der Knoten geplatzt ist”, zeigte sich Wolf nach der Partie erleichtert bei Sky: “Das Spiel gibt sicherlich Selbstvertrauen. Ich sehe mich als Spieler von Borussia Mönchengladbach. Ich hoffe, dass ich längere Zeit hier bin als dieses Jahr.”

Nach einer langen Verletzungsphase führte Wolf die Gladbacher in der 60. Minuten aus dem Tal der Tränen, nachdem es de Borussia in acht Partien noch gelungen war gegen RB zu gewinnen.

Auf der Gegenseite musste die Mannschaft von Julian Nagelsmann drei Tage nach der höchsten Niederlage der Klubgeschichte, durch das 0:5 bei Manchester United in der Champions League bereits den zweiten Dämpfer einstecken.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
van de Beek, Man United
Tausch-Deal mit ManUnited? BVB zieht Verrechnung mit van de Beek in Betracht
Malen, Eindhoven
BVB-Flirt im Klopp-Fokus? Donyell Malen weckt Interesse des FC Liverpool
Valverde, Real
Wunsch-Wechsel Valdverde: FC Bayern droht Absage von Real

Top News 3: Hazard befreit Real, Barca hinkt hinterher

Zlatan Ibrahimovic Pep Guardiola FC Barcelona
Pep Guardiola und Zlatan Ibrahimovic (l.): Eiszeit in Barcelona. Foto: Imago Images / Copyright: imago/Gribaudi/ImagePhoto

In der spanischen Liga hat der zuletzt angeschlagene Mittelfeldstar Eden Hazard Rekordmeister Real Madrid mit seinem ersten Tor seit über einem Jahr zum Sieg geführt.

Nachdem der Belgier nach seinem Wechsel vom FC Chelsea im Vorjahr bisher verletzungsbedingt nicht überzeugen konnte, leitete er mit einem Führungstreffer in der 40. Minute Reals Sieg über Aufsteiger SD Huesca ein.

“Ich bin mit seiner Leistung zufrieden”, sagte Trainer Zinedine Zidane: “Neulich hat er 20 Minuten gespielt, jetzt ein bisschen mehr. Es geht Schritt für Schritt voran.”

Vier Tage nach dem hart erkämpften 2:2-Remis bei Borussia Mönchengladbach in der Champions League, trafen für die Königlichen außer Hazard auch Karim Benzema (45., 90.) sowie Feda Valverde (54.).
Den Anschlusstreffer für die Gäste verwandelte David Ferreiro (74.) zum 4:1-Endstand.
Mit 16 Punkten aus sieben Spielen liegt Real somit an der Tabellenspitze

Währenddessen hinkt Erzrivale FC Barcelona seinen einstigen Erfolgen weiterhin hinterher.
Das Team von Trainer Ronald Koeman kam ohne den verletzten Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen bei Deportivo Alaves nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.
Für Messi und Co. erhöht sich die Sieglos-Serie somit auf vier Spiele in Folge und liegt in der Tabelle mit nur acht Punkten und Rang zwölf weit hinter den eigenen Ansprüchen.

Durch einen katastrophalen Fehlpass von ter Stegens Ersatzmann Neto erzielte Luis Rioja in der 31. Minute die Führung für die Basken. Nachdem Alaves‘ Jota in der 62. Minute mit Gelb-Rot vom Platz flog, gelang Weltmeister Antoine Griezmann (63.) immerhin der Ausgleich.

Ligalivenet Premium-Dienste

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.