Bentaleb begnadigt: Schalke holt Problem-Profi im Abstiegskampf zurück


Der FC Schalke 04 hat vor akuter Abstiegsangst Nabil Bentaleb begnadigt …

Wie Schalke bekannt gab, darf der degradierte Mittelfeldspieler ab jetzt wieder im Kreise des Lizenzspielerkaders trainieren.

Der Tabellenletzte bestätigte, dass für den Algerier damit ab sofort auch eine Rückkehr in den Spieltagskader wieder möglich ist. Zuvor hatte der 26-Jährige die erforderlichen Corona- und Leistungstests absolviert.

Unter Cheftrainer Christian Gross absolvierte Bentaleb bisher noch kein einziges Bundesligaspiel. Das letzte Mal lief der algerisch-französische Profi am achten Spieltag für die Königsblauen auf, als diese zu Hause dem VfL Wolfsburg mit 0:2 unterlagen.

Anschließend wurde er gemeinsam mit Amine Harit und Vedad Ibisevic vom damaligen S04-Trainer Manuel Baum suspendiert. Während Harit bereits vor einigen Wochen ins Team zurückkehrte und unter Gross erneut Stammspieler wurde, verließ Vedad Ibisevic den Verein bereits vorzeitig.

 

Keine Abnehmer für Problem-Profi

Seit Wochen trainiert Bentaleb individuell und kann sich nun wieder Hoffnungen auf mehr Einsatzzeiten bei den Gelsenkirchenern machen. Ursprünglich sollte der Mittelfeldspieler im Winter-Transferfenster verkauft werden, doch es fehlte an Interessenten. Ein Grund dafür sollen laut sport.de die häufigen Undiszipliniertheiten des Problem-Profis sein.

Für die Knappen bestritt Bentaleb seit 2016 insgesamt 80 Bundesliga-Spiele und erzielte zwölf Tore. Sein Vertrag beim Krisen-Klub läuft im Sommer aus und eine Verlängerung kann ausgeschlossen werden.

Im Kampf gegen den ersten Bundesliga-Abstieg seit 33 Jahren könnte der 36-malige Nationalspieler für Schalke nun der letzte Strohhalm für die Schalker sein.

Nabil Bentaleb - Spielerprofil und Leistungsdaten

Kutucu, Bentaleb, Schalke
Kann wieder eingewechselt werden: Schalke 04 begnadigt Nabil Bentaleb (r.) Copyright: IMAGO / Poolfoto

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
Lionel Messi PSG
Lionel Messi beim Aufwärmen im Pariser Prinzenparkstadion vor dem Champions-League-Achtelfinale des FC Barcelona bei PSG (0:4) am 14. Februar 2017. Foto: Imago Images / PanoramiC

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.