Neue Meister-Ära? Ex-Trainer Jürgen Klopp lobt den BVB


Mit dem FC Liverpool hat Jürgen Klopp in der englischen Premier League die Tabellenführung zurückerobert. Aber auch sein Ex-Klub Borussia Dortmund grüßt in der Bundesliga von ganz oben. Der 2-fache Meistercoach des BVB hat sich nun in einem Kicker-Interview Gedanken über die Dortmunder gemacht.

Wenn man es genau nimmt, ist der Saisonverlauf von Borussia Dortmund und dem FC Liverpool fast gleichermaßen positiv.

Die beiden Traditionsklubs, die sich 1966 im Europapokalfinale der Cupsieger gegenüber standen, sind Tabellenführer in der heimischen Liga. Der BVB und die „Reds“ sind vor der Saison hohes Risiko gegangen, haben hohe Investitionen getätigt, die sich bereits auszahlen. Paco Alcacér und Axel Witsel sind bei der Borussia die Erfolgsgaranten, Torhüter Alisson Becker und Ex-Bayernprofi Xherdan Shaqiri, 2-facher Torschütze zum Derbysieg gegen Manchester United (3:1), haben bei Liverpool eingeschlagen. Beide stehen zudem im Champions-League-Achtelfinale und können – wie im Viertelfinale 2016 in der Europa League – in der CL-Auslosung am Montag gegeneinander gelost werden.

Eine Paarung BVB gegen Liverpool wäre für viele Fußballfans und Romantiker der Branche sicher ein vorweg genommenes Endspiel.

Klopp 1
Jürgen Klopp (m.), hier mit Mohamed Zidan und Otto Addo (r.) beim Abschiedsspiel von Roman Weidenfeller im September 2018, hat noch immer eine enge Bindung zu Borussia Dortmund. Im Juli trifft er mit Liverpool auf seinen Ex-Klub. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Dortmunds jüngste Erfolgsgeschichte imponiert dem Ex-Coach

Kann Trainer Lucien Favre (r.) bei Borussia Dortmund für ähnlich erfolgreiche Zeiten sorgen wie Jürgen Klopp? (Photo by Dennis Grombkowski/Bongarts/Getty Images)
Liverpools Trainer Jürgen Klopp (51) hat bei Borussia Dortmund die letzte große Erfolgs-Ära geprägt.

Mit der überraschenden Meisterschaft 2011, dem Double mit Meistertitel und DFB-Pokalsieg 2012 und dem Einzug in das Champions-League-Finale 2013 hat der frühere Mainzer Coach mit dem BVB Geschichte geschrieben.

Sein Nachfolger Thomas Tuchel hat mit Dortmund 2017 den DFB-Pokal gewonnen. Eine Ära kann Tuchel, wie Klopp zuvor ebenfalls in Mainz tätig, bei den Westfalen jedoch nicht prägen.

Unter dem Schweizer Lucien Favre (61) hat Dortmund nun am 15. Spieltag gegen Werder Bremen (Ligalive.net berichtete vor Ort) die „Herbstmeisterschaft“ vorzeitig eingefahren – und einen neuen Vereinsrekord eingestellt. Nie zuvor ist die Borussia in 15 Liga-Spielen in Folge ungeschlagen geblieben. Als einziger Bundesliga-Verein ist der 8-malige Deutsche Meister noch ungeschlagen. Fakten, die auch Jürgen Klopp imponieren.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Paco Alcácer nach dem 2:0-Erfolg mit Borussia Dortmund bei der AS Monaco in der Champions League 2018/2019.

Jürgen Klopp: „BVB zeigt, wie man auf dem Transfermarkt agieren soll“

Jürgen Klopp und Norbert Dickel im Jahr 2009.
Spaß war bei Klopp und dem BVB immer dabei: Jürgen Klopp und Norbert Dickel im Jahr 2009. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Am Montag hat sich Klopp nun in einem Kicker-Interview über seinen Ex-Klub geäußert.

Der Publikumsliebling der Fans an der Anfield Road hat dabei seinen Ex-Verein Borussia Dortmund gelobt. „Über die Entwicklung in Dortmund freue ich mich riesig“, sagt der Schwabe, „Klubchef Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc haben sehr viel gute und richtige Entscheidungen getroffen.“

Das Führungsduo des BVB, so Klopp habe „mit der Verpflichtung junger Spieler gezeigt, wie man auf dem Transfermarkt agiert. Das frische und lebendige Bild, das der BVB heute abgibt, könnte nicht positiver sein.“ Die „Herbstmeisterschaft“ hat Klopp einst mit den Dortmundern nur 2010 geholt. „Für die Herbstmeisterschaft“, weiß der Schwabe aus eigener Erfahrung, „gibt es keine Schale oder sonst etwas, aber die Entwicklung in Dortmund geht zu 100 Prozent in die richtige Richtung.“

Jürgen Klopp hat den leck geschlagenen Traditionsklub aus Dortmund 2008 von Thomas Doll übernommen und führte die Schwarzgelben in seiner 7-jährigen Tätigkeit zu neuen Erfolgen. Seit Oktober 2015 ist Klopp Trainer beim FC Liverpool.

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.