Liverpool vs. Chelsea! Der Premier-League-Kracher am 37. Spieltag


FC Liverpool vs. FC Chelsea

Am 37. Spieltag der Premier League kommt es am heutigen Abend zum Mega-Duell zwischen dem FC Liverpool und dem FC Chelsea.

Während es für die Reds nach dem frühzeitigen Meistertitel um verhältnismäßig wenig geht, muss das Team aus Westlondon noch um die Champions-League-Qualifikation kämpfen.

Die Klopp-Elf spielte sich mit dem ersten Meistertitel seit 30 Jahren bereits in die Annalen des Vereins, dennoch geht der Wettbewerb für den Rest der Liga weiter. Drei Klubs duellieren sich somit noch um die zwei verbleibenden Tickets zur Champions League.

Mitten im Kampf um die Königsklasse steckt auch der FC Chelsea. Zuletzt zeigten sich die “Blues” in blendender Verfassung und fegten Konkurrent Manchester United im FA-Cup-Halbfinale mit 3:1 vom Platz. Das Team von Frank Lampard wird also hochmotiviert in das Auswärtsspiel starten, um seinen dritten Tabellenrang mit allen Mitteln zu verteidigen.

Derweil hat Chelsea allerdings einen Ausfall zu beklagen: Wie Lampard im Vorfeld bekanntgab, wird Mittelfeld-Star Ngolo Kante den Kracher gegen Liverpool aufgrund einer Muskelverletzung verpassen.

Anpfiff an der Anfield Road ist um 21:15 Uhr.

Manchester United vs. West Ham United

Neben dem Kracher-Spiel von Liverpool und Chelsea, geht die Begegnung Manchester United und West Ham United beinahe etwas unter. Dabei wird die im Voraus stattfindende Partie sicher alles andere als langweilig!

Am Sonntag unterlag ManU im Halbfinale des FA Cup mit 1:3 dem FC Chelsea. Für West Ham lief es hingegen deutlich besser: Die Hammers setzten sich mit 3:1 gegen den direkten Konkurrenten aus Watford durch und verschafften sich im Abstiegskampf ein wenig Luft.
Bei noch zwei ausstehenden Spielen liegen die Hammers sechs Punkte über dem Strich. Zudem ist das Torverhältnis der Londoner wesentlich besser als das der direkten Konkurrenz:
Der Klassenerhalt ist damit so gut wie sicher.

Auf der Gegenseite könnte ManU mit einem Sieg auf den vierten Tabellenrang klettern und sich für die Champions League qualifizieren. Am letzten Spieltag stünde dann nur noch das direkte Duell gegen Konkurrent Leicester City auf dem Plan.

Beim Hinspiel trafen überraschend Andrij Yarmolenko und Aaron Cresswell für den heutigen Gast und ermöglichten einen souveränen 2:0-Heimsieg gegen den Favoriten aus Manchester. Bereits das Heimspiel in der vergangenen Saison konnte West Ham für sich entscheiden.

Da die Partie heute Abend aber im Old Trafford im Herzen Manchesters stattfindet, geht der Gastgeber als klarer Favorit ins Duell – Anpfiff ist um 19 Uhr.

FC Chelsea, FC Liverpool
Im Kracherspiel der Premier League empfängt Meister Liverpool den FC Chelsea zum Rückspiel. Copyright: Imago Images

Top News 2: Heutige Highlights der Serie A

Inter Mailand, AC Florenz
In der Serie A trifft Inter Mailand auf den AC Florenz. Copyright: imago images / HochZwei/Syndication

Inter Mailand vs. AC Florenz

Die Serie A neigt sich dem Ende zu und für die Clubs geht es im Endspurt darum, die Saison möglichst erfolgreich zu beenden.

Am heutigen Mittwoch treffen unteranderem Inter Mailand und der AC Florenz aufeinander.
Das bisher letzte Spiel zwischen den beiden Mannschaften fand im Januar 2020, im Rahmen des Viertelfinals der Coppa Italia statt. Damals siegte Inter mit 2:1.

Auch heute gehen die Mailänder als Favoriten ins Rennen, auch wenn sie nur noch theoretische Chancen auf die Meisterschaft haben. Tabellenführer Juventus Turin müsste drei der letzten vier Partien verlieren, um von Inter noch eingeholt werden zu können.
Für den AC Florenz geht es hingegen nur noch um das Fernsehgeld. Mit Platz 12 ist der Klub weder im Europapokal- noch im Abstiegsrennen.

Anpfiff im Guiseppe Meazza in Mailand ist um 21:45 Uhr.

 

SPAL 2013 Ferrara vs. AS Rom

AS Rom hat am heutigen Abend die Chance seinen Tabellenrang gegen die Konkurrenten aus Neapel und Milan zu verteidigen.

Für SPAL Ferrara steht der Abstieg in die zweithöchste italienische Spielklasse hingegen bereits fest. Somit haben die Römer mit nicht besonders viel Gegenwind zu rechnen und gelten als klarer Favorit in der Partie.

Der Tabellenletzte aus Oberitalien konnte zwar in der Hinrunde noch ab und zu überzeugen, spätestens seit der Restart wurde aber jegliche Form von Erfolg vermisst.

Nur ein einziges Remis gelang dem heutigen Gastgeber seit der Wiederaufnahme – damals gegen den AC Milan. In allen weiteren Partien kassierten sie herbe Pleiten, so dass bereits fünf Runden vor Saisonende der Abstieg feststand.

Freundlicher gestaltet sich dagegen die Tabelle aus der Sicht von AS Rom. Zwar entspricht der aktuell sechste Tabellenrang nicht ganz den Ansprüchen der Hauptstädter, dennoch ist so kurz vor Ende der Spielzeit nicht mehr viel an der Position zu ändern.

Mit elf Punkten Rückstand auf den aktuell viertplatzierten Stadtrivalen Lazio ist die Roma 2020 an einer Qualifikation für die Champions League gescheitert. Trotzdem müssen zum Saisonende hin nun noch einige gute Resultate eingefahren werden, um den kurzfristig vorbeigezogenen Konkurrenten AC Mailand wieder einzuholen.
Los geht es im Stadio Paolo Mazza um 21:45 Uhr.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
Thiago, Müller, Bayern
Schock für Fans: Ur-Bayer Thomas Müller „wie Thiago“ nach England?

Top News 3: Polter spendet an Union-Fans

Sebastian Polter, Union Berlin
Copyright: imago images / Matthias Koch

Sebastian Polter hat nach seinem Abschied von Bundesligist Union Berlin die Fans der Eisernen mit einer Spende unterstützt.

Die inklusiven Fan-Initiative “Eisern trotz(t) Handicap” erhielt 10.000 Euro von dem 29-Jährigen, der den gleichen Betrag auch an das Hospiz Köpenick spendete.

Polter, der von Union-Anhängern als Aufstiegs- und Derbyheld gefeiert wird, fiel im Mai bei seinem Arbeitgeber in Ungnade, da er ein Angebot zum Gehaltsverzicht in Zeiten der Corona-Krise ablehnte. Im Anschluss wurde er sogar vom Spielbetrieb der Berliner ausgeschlossen.

Der Angreifer verteidigte sich, selbst ein Gegenangebot an den Klub gerichtet zu haben, das aber abgelehnt wurde. Union begründete die Ablehnung damit, dass Polter „eine erhebliche, unsolidarische finanzielle Verbesserung gegenüber seinen Mitspielern, Betreuern und Trainern” gefordert hätte. Für die Eisernen absolvierte der Stürmer 104 Pflichtpartien, in denen er 46 Tore erzielte.

Ligalivenet Premium-Dienste

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.