Connect with us

Aktuell

Leipzig überboten? RB verpasst Verpflichtung von Sturm-Talent Claudinho

RB Leipzig hat im Transfer-Rennen um Claudinho vom brasilianischen Schwesterklub Bragantino offenbar den Kürzeren gezogen …

Claudinho, RB Bragantino

RB Leipzig bedient sich bekanntermaßen gerne aus dem eigenen Firmenpool. Doch nicht immer erhalten die Sachsen ihren Wunschspieler …

Erling Haaland ist das prominenteste Beispiel dafür, dass Leipzig nicht immer den Zuschlag des Schwesterklubs erhält. Nun sollen die Sachsen auch bei einem brasilianischen Wunschspieler den Kürzeren gezogen haben.

Julian Nagelsmann betonte mehrfach, dass er die Leipziger Offensive im Winter gerne weiter verstärkt hätte. Im kommenden Sommer soll daher das Versäumte nachgeholt werden.
Denn bei Wunschspieler Claudinho, vom brasilianischen Schwesterklub RB Bragantino, sollen die Leipziger bereits überboten worden sein.

Nach Informationen des brasilianischen Journalisten Jorge Nicola bei Yahoo Esportes, hat stattdessen Ajax Amsterdam beim 24-jährigen Spielmacher ernst gemacht.

 

RB-Angebot offenbar zu niedrig

Am vergangenen Donnerstag soll es zu einem Treffen der beiden Klubs gekommen sein. Dabei haben die Niederländer mit einer Offerte in Höhe von 15 Millionen Euro den Zuschlag erhalten.

RB hatte zuvor eine fixe Ablösesumme von zwölf Millionen Euro geboten sowie drei Millionen Euro in etwaige Bonuszahlungen. Nicht genug offenbar.

Seit 2019 läuft Claudinho für Bragantino auf und führt seine Mannschaft als Kapitän an. In der laufenden Saison traf der 24-Jährige, dessen Vertrag 2024 ausläuft, in 33 Erstliga-Partien 17 Mal.

Bisher gelang noch keinem Spieler der Sprung von RB Bragantino nach Leipzig und auch dieses Mal, ging der Plan offenbar nicht auf.


More in Aktuell