Meisterschaft ganz nah: Real Madrid siegt in Bilbao


Spanien, La Liga: Athletic Bilbao – Real Madrid 0:1

Der Gewinn der spanischen Fußball-Meisterschaft in der Saison 2019/20 ist nun ganz nah: Real Madrid siegte am Sonntag Nachmittag in Bilbao. Kapitän Sergio Ramos traf zum 1:0.

Athletic Bilbao agierte kompakt und gewann viele Zweikämpfe. Madrid erreichte selten den gegnerischen Strafraum. Beide Teams hätten gewinnen können, aber Real Madrid holte sich den Sieg.

Ramos traf in der 73. Minute per Foulelfmeter für die Königlichen. Es war sein zehntes Saisontor. Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos und Frankfurts Ex-Stürmer Luka Jovic wurden von Trainer Zinedine Zidane erst in der Schlussphase eingewechselt.

Es war der siebte Sieg im siebten Spiel nach dem Neustart. Real hat nun sieben Punkte Vorsprung auf den FC Barcelona, der am Sonntagabend beim FC Villarreal (22.00 Uhr) spielt.

Der spanische Rekordmeister könnte bald den 34. Meistertitel erringen. Im Saison-Endspurt spielt Real noch gegen Alaves, in Granada, gegen Villarreal und bei Leganes. Drei weitere Siege würden zur ersten Meisterschaft seit 2017 ausreichen.

Spanien, La Liga, match, Athletic Bilbao, Madrid, ramos
Sergio Ramos (rechts) traf zum 1:0 für Real Madrid. Foto: imago images / Cordon Press / Miguelez Sports

Top News 2: Heidenheim-Coach Frank Schmidt zeigt sich jetzt selbstbewusster

2. Bundesliga, Relegation, 1.fcHeidenheim
Heidenheim-Coach Frank Schmidt und Florian Kohfeldt vom SV Werder Bremen. Copyright: imago images / Eibner

Nur noch ein Tag bis zur möglichen Sensation: Heidenheim-Coach Frank Schmidt will in die Bundesliga! Vor dem Relegations-Rückspiel am Montag gegen den SV Werder Bremen (20.30 Uhr, Live bei DAZN) erklärt der Trainer, wie er nach dem 0:0 in Bremen nun die große Überraschung schaffen will.

Für das größte Spiel in der Vereinsgeschichte hat Coach Frank Schmidt seinen Matchplan entwickelt. „Ich bin gestern mit dem Fahrrad und durch den Wald hierher gefahren. Danach war der Kopf frei und es war eine Idee für das Rückspiel geboren“, so Schmidt am Sonntag bei der Pressekonferenz.

Schmidt fordert von der Mannschaft den Mut ein, um den Sieg zu erringen: „Wir dürfen uns nicht kleiner machen als wir sind. Wir haben am Donnerstagabend in Bremen gezeigt, dass wir uns wehren können.“

Das Selbstbewusstsein beim Zweitligisten sei gewachsen: „Ich glaube, dass vor dem Auswärtsspiel der Glaube bei den Heidenheimern nicht ganz so groß war. Mit dem 0:0 im Hinspiel sind auf einmal alle so ein bisschen aufgewacht“, gab der 46-Jährige zu.

Alle Spieler sind aktuell einsatzbereit. „Physis und Athletik sind zwei unserer Stärken. Wir können noch ein bisschen ruhiger werden, der finale Pass muss noch besser kommen“.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Youssef En-Nesyri, Sevilla
Haaland-Ersatz aus Sevilla? BVB nimmt En-Nesyri ins Visier
Alaba, Bayern
Gehaltsforderung vergrault Interessenten: Alaba nur für PSG bezahlbar?
Kramer, Bielefeld
Nach Neuhaus-Aus: Frank Kramer neuer Chefcoach von Arminia Bielefeld
Haaland, BVB
Irre Panne: Wie ManUnited die Haaland-Verpflichtung verpasste

Top News 3: Antonio Rüdiger: „Timo Werner passt genau zum FC Chelsea“

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger, seit 2017 beim FC Chelsea aktiv, erklärte gerade in einem Sky-Interview, wie er beim Wechsel von Kollege Timo Werner zu seinem Londoner Verein Überzeugungsarbeit leistete.

„Er hat mich viele Dinge gefragt, was die Mannschaft betrifft, den Trainer. Der Trainer hat auch selbst mit ihm gesprochen, ich habe ihm aber ein paar Insider-Infos aus der Mannschaft gegeben. Und am Ende des Tages hat er sich für uns entschieden“.

Rüdiger analysiert auch das Alter des 24-Jährigen: „Wir haben in unserer Mannschaft fast mehr jüngere Spieler als erfahrene. Ich finde, er passt da rein. Für mich passt er genau ins Bild“, so der 27 Jahre alte Verteidiger der Blues.

Timo Werner spielt ab der Saison 2020 / 2021 für Chelsea in der Premier League. Der Transfer soll RB Leipzig etwa 53 Millionen Euro einbringen. In der letzten Saison schoss er in der Bundesliga 28 Tore für die Sachsen.

Auch Nationalspieler Kai Havertz könnte eventuell zu Chelsea wechseln. Antonio Rüdiger sagt, dass er erst bei der Nationalmannschaft richtig auf den Noch-Leverkusener aufmerksam wurde. „Ich hatte direkt dieses ‘Wow’, würde lügen, wenn ich sage, ich würde ihn hier nicht gerne sehen“.

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.