Connect with us

Aktuell

Kabinen-Krach in Barcelona? Funkstille zwischen Messi und ter Stegen

Marc-André ter Stegen und Lionel Messi scheint beim FC Barcelona keine Freundschaft mehr zu verbinden! Nach einem Streit herrscht Funkstille.

Stegen, Messi, Barca

Zwischen Torwart Marc André ter Stegen und Superstar Lionel Messi soll beim FC Barcelona seit Monaten Funkstille herrschen.

Nach Informationen der spanischen Onlinezeitung Diario Gol, ist die Beziehung der Mitspieler so kaputt, dass sie noch nicht einmal miteinander sprechen.

Erstmals soll es in der vergangenen Saison gekracht haben. Damals kritisierte der deutsche National-Keeper die schwache Defensiv-Leistung von Messi und Ex-Barça-Stürmer Suarez nach dem Champions-League-Sieg gegen Slavia Prag. Der Argentinier nahm die Kritik und machte wenige Tage später im Training eine Geste zu ter Stegen, die dem Keeper gar nicht gefiel. Wie die Bild-Zeitung berichtet, wurde der Konflikt sogar handgreiflich.

 

Messi stimmte bei FIFA-Wahl nicht für ter Stegen

Befeuert wurde der Streit dann vor wenigen Wochen bei der FIFA-Wahl „The Best“. Messi wählte PSG-Keeper Keylor Navas zum besten Torhüter, gefolgt von Manuel Neuer, der bekanntermaßen ter Stegens größter Rivale im deutschen Kader ist. Jan Oblak von Atletico Madrid landete in Messis überraschender Wahl auf Rang drei. Dabei ist der sechsfache Weltfußballer dafür bekannt, für seine eigenen Mitspieler zu stimmen.

Das gefiel ter Stegen überhaupt nicht.
Nach Informationen von Diario Gol soll der ehemalige Gladbacher sogar seine Zukunft beim spanischen Rekordklub anzweifeln. Dabei verlängerte der Torwart seien Vertrag erst im Oktober bis 2025. Laut des Berichts habe Journalist Lluís Canut im Februar 2020 angeboten, eine Biografie über den Schlussmann zu schreiben, die ter Stegen aber ablehnte. Grund soll seine unklare Situation bei Barca aufgrund der schlechten Beziehung zu Messi sein.

Schwache, sportliche Leistungen und nur Tabellenrang sechs sorgen gemeinsam mit dem Kabinen-Krach für jede Menge Stress in Barcelona.

Sollte Messi die Katalanen im Sommer aber tatsächlich nach 20 Jahren verlassen, könnte dies zumindest für ter Stegen persönlich eine entspanntere Situation bedeuten.


More in Aktuell