Tuchel und die späte Rache am BVB? Neuer Chelsea-Coach erklärt Haaland zum Transfer-Ziel Nr. 1!


Thomas Tuchel (47) ist als Trainer von Borussia Dortmund nach nur 2 Spielzeiten nicht gerade in größter Harmonie weg gegangen. Nun trainiert der Ex-BVB-Coach den FC Chelsea. Sein Transfer-Ziel Nummer 1: BVB-Sturmbulle Erling Braut Haaland (20).  
SGE-Trainer Adi Hütter äußerte sich nun erstmals zu den Gerüchten, während der Rekordmeister noch keine Stellung beziehen möchte.

Dass Erling Braut Haaland (20) Borussia Dortmund per Transfer zum Saisonende verlassen könnte, schwebt seit Wochen wie ein Damoklesschwert über dem BVB, Nun hat sich mit dem FC Chelsea und Thomas Tuchel (47) offenbar ein weiterer Klub für einen Transfer von Haaland ins Gespräch gebracht.

Dabei ist es keineswegs so, dass Tuchel im Angriff keine Optionen hätte. Sein 805 Millionen Euro teurer Kader ist die drittwertvollste Truppe der Premier League. Hinter dem FC Liverpool und Manchester City, die beide mehr als eine Milliarde Euro wert sind. Im Sturm hat Tuchel praktisch die Auswahl. Die England-Talente Tammy Abraham und Callum Hudson-Odoi. Oder den französischen Weltmeister Olivier Giroud. Dazu der frühere Dortmunder Christian Pulisic. Und natürlich Timo Werner (24). Bei seinem Trainer-Debüt in London konnte es sich Tuchel gar leisten, den deutschen Nationalspieler auf der Bank zu belassen.

Haaland als Transfer zu Tuchel? Wie viel Sinn würde das eigentlich machen? Sportlich wäre der FC Chelsea für Haaland eine Verbesserung. Obwohl die ,,Blues” derzeit auf Rang 8 stehen. Die Neuzugänge vor der Saison, u. a. kamen Kai Havertz aus Leverkusen und Werner aus Leipzig, ließ man sich an der Stamford Bridge mehr als 200 Mio. Euro kosten. Mehr gab kein anderer Klub während der Corona-Pandemie aus.

Tuchel soll das angeblich nicht ausreichen. Das berichtet die britische Zeitung Daily Mail (Donnerstag). Der deutsche Coach des FC Chelsea, 5. deutscher Trainer in der Premier League, hat Erling Haaland als Zielspieler ausgegeben. Dem Bericht zufolge will man in London eine 100-Millionen-Offerte für Haaland vorbereiten.

Der für Norwegen stürmende Haaland ist 2000 im englischen Leeds zur Welt gekommen. Er besitzt bei Borussia Dortmund erst für den Sommer 2022 eine Ausstiegsklausel. Will ihn Chelsea 2021 holen, wird es teuer. Das Portal Transfermarkt.de beziffert Haalands sportlichen Wert auf ca. 100 Millionen Euro. Borussia wird ihn jedoch für diesen Betrag nicht ziehen lassen. Gelingt Chelsea der Coup mit dem Ex-Salzburger, wäre das eine späte Rache von Thomas Tuchel. Der frühere Dortmunder Trainer, 2017 Pokalsieger, wurde im Anschluss an diesen Erfolg entlassen. Er hatte sich nach dem Attentat auf den BVB-Mannschaftsbus am 11. April 2017 mit den Klubbossen um Hans-Joachim (,,Aki”) Watzke überworfen. Nach einem Jahr Pause heuerte er dann bei PSG an. Seit 26. Januar 2021 trainiert Thomas Tuchel den FC Chelsea.

FC Chelsea - Teamprofil und Leistungsdaten

Tuchel BVB Haaland Transfer
Thomas Tuchel (r.) und sein Team jubeln nach dem Schlusspfiff des CL-Achtelfinals PSG gegen Borussia Dortmund (2:0). Inzwischen coacht Tuchel den FC Chelsea. Foto: Imago Images / PanoramiC

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Brandt, BVB, Transfer
BVB: Nationalspieler Julian Brandt per Transfer im Sommer weg?
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Callum Hudson-Odoi FC Bayern München FC Chelsea
Callum Hudson-Odoi (r.) im Champions-League-Achtelfinalspiel mit dem FC Chelsea beim FC Bayern (1:4). Werden der Engländer und Serge Gnabry doch noch Teamkollegen? Foto: Imago Images / Poolfoto.

Ligalivenet Premium-Dienste

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.