Connect with us

Aktuell

Einigung! Klose und Flick zukünftig gemeinsam auf der Bank?

Ligalive am Morgen – Weltmeister Miroslav Klose, aktuell U17-Coach beim FC Bayern, hat sich offenbar mit Hansi Flick geeinigt …

Klose, Flick, DFB, Bayern

Miroslav Klose, Weltmeister von 2014, hat sich laut eines Berichts der Bild-Zeitung mit Trainer Hansi Flick über eine Beförderung zum Assistenztrainer beim FC Bayern München geeinigt.

Gerüchte gab es bereits, nun soll der bisherige U17-Trainer der Münchner seine Entscheidung getroffen haben und in das Trainerteam der Profis aufsteigen.
Lediglich ein Vertragsangebot des Rekordmeisters stehe noch aus.

“Er wäre für unser Trainerteam eine Bereicherung. Aber er muss es selbst entscheiden. Das liegt nicht nur an mir, sondern in erster Linie auch an ihm”, hatte Flick vor Ostern noch über seinen potentiellen Co-Trainer gesagt. Außerdem hatte Klose laut übereinstimmender Medienberichte auch ein Angebot von einem anderen Bundesligisten vorliegen.Der Rekordschütze, der von 2007 bis 2011 selbst im Trikot der Münchner auflief, wird ab Juni am Fußballlehrer-Lehrgang des Deutschen Fußball-Bundes in Hennef teilnehmen. Sein Vertrag als Jugendtrainer des FC Bayern läuft daher im Sommer aus.Schlechte Nachrichten für Borussia Dortmund!
Laut einer Mitteilung des BVB verletzte sich Verteidiger Dan-Axel Zagadou im Training am linken Knie.

Der Innenverteidiger zog sich eine nicht näher definierte Außenbandverletzung zu.

Der aktuell Zweite der Bundesliga teilte auf seiner Webseite mit, dass der französische U-21-Nationalspieler „während der kommenden Wochen intensiv mit den Reha-Trainern des Klubs arbeiten, um seiner Mannschaft – sofern es die Situation rund um die Corona-Pandemie zulässt – möglichst noch in dieser Saison helfen zu können.”

Trainer Lucien Favre droht somit eine Defensiv-Stütze für die restliche Saison wegzubrechen, da unbekannt ist, wie lange Zagadou ausfallen wird.

Der 20-Jährige kann in dieser Saison 13 Bundesliga_einsätze verzeichnen, zusätzlich stand der Linksfuß in fünf Champions-League-Partien auf dem Rasen.Die Münchner Torhüter-Legende Sepp Maier hat den deutschen Rekordmeister in einem Interview mit der Abendzeitung vor einem Abschied von Manuel Neuer gewarnt:

“Ich glaube nicht, dass sie so dumm sind und den Neuer gehen lassen”, sagte der Welt- und Europameister über ein mögliches Scheitern der aktuellen Vertragsverhandlungen.

„Die Bayern würden das in den nächsten Jahren ganz schön bereuen”, sollten sie den 34-Jährigen gehen lassen, meint Maier. Aktuell stehen die Vertragsverhandlungen mit dem Nationaltorhüter still. Neuer ist, laut Kicker, nicht begeistert, dass Inhalte aus den Gesprächen an die Öffentlichkeit gelangten. Der derzeitige Vertrag des Keepers läuft im Sommer 2021 aus, Neuer fordert bei einer Verlängerung angeblich Konditionen bis 2025 und ein Jahresgehalt von über 20 Millionen Euro.Maier bezieht klar Stellung: “Es gibt momentan keinen Besseren als Neuer auf der Welt, und es wird auch in den nächsten fünf Jahren keinen geben.” Dabei beruft sich der 76 Jahre alte Rekordspieler der Bayern auf das neue FCB-Vorstandsmitglied Oliver Kahn, der erst mit 39 Jahren seine Karriere beendete: “Warum sollte Neuer nicht auch noch fünf Jahre auf Topniveau spielen? Der ist doch fit, der Junge.”


More in Aktuell