Griezmann sagt Atlético Madrid ,,Adios“: Der nächste 100-Millionen-Transfer


Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"!
Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"! (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Weltmeister Antoine Griezmann (28) hat sich entschieden. Der französische Nationalspieler wird Atlético Madrid im Sommer vorzeitig verlassen – und wohl für den nächsten Transfer von 100 Mio. Euro oder mehr im Weltfußball sorgen.

Die Fans von Atlético Madrid werden Griezmann am Samstag (13 Uhr) bei UD Levante zum letzten Mal im Dress ihrer Mannschaft erleben. Vor dem 38. Spieltag in La Liga stehen Atlético Madrid und Griezmann bereits als spanischer Vizemeister hinter dem FC Barcelona fest.

Da Atlético das Heim-Finale in der Champions League im eigenen Stadion Wanda Metropolitano nach einem denkwürdigen Achtelfinal-Aus gegen Juventus Turin und Cristiano Ronaldo (2:0 / 0:3) verpasst hat, gibt es für Griezmann und Co. am 1. Juni keine Zugabe mehr.

Dann ist vielleicht sein neuer Arbeitgeber bekannt und die Fußballwelt um einen Top-Transfer reicher. Wie der spanische Hauptstadtklub am Dienstag bekanntgab, wird der französische Halbstürmer Atlético nach 5 Jahren verlassen.

Griezmann_3
Lyon, 16. Mai 2018: Antoine Griezmann küsst den UEFA-Pokal. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Griezmann hatte erst im Sommer 2018 verlängert - mit TV-Doku!

Das Trauma: Griezmann vergibt im Champions-League-Finale 2016 gegen Real Madrid einen Elfmeter für Atlético.
Das Trauma: Griezmann vergibt im Champions-League-Finale 2016 gegen Real Madrid einen Elfmeter für Atlético. (Photo by Clive Rose/Getty Images)
,,Vielen Dank für alles“, wendet sich der Weltmeister am Dienstag in einer offiziellen Video-Botschaft (siehe Ligalive TV) an die Anhänger der ,,Colchoneros“, ,,es waren 5 unglaubliche Jahre, ich werde euch immer in meinem Herzen behalten.“

Das klingt durchaus emotional. Bliebe die Frage, warum Griezmann dann erst im Sommer 2018, am 18. Juni und während der Weltmeisterschaft in Russland seinen Kontrakt in Madrid bis 2023 verlängert und dazu eine aufwändige Dokumentation (La Décision / Dt.: Die Entscheidung) gedreht wird.

Nach deren Ausstrahlung und der Unterschrift unter einen neuen 5-Jahres-Vertrag bei ,,Atlétic“, scheint die Personalie Griezmann eigentlich geklärt. Der FC Barcelona, der den Franzosen liga-intern holen will, ist pikiert und erklärt noch im Frühjahr, dass ,,die Tür zu Barca für Griezmann für immer geschlossen“ sei. Wohl doch nicht so ganz…

Griezmann und seine Familie haben damit die Dinge wieder selbst in der Hand. Im Vertrag mit Atlético ist eine Ausstiegsklausel eingebaut, die dem Superstar einen Wechsel auch während der gesamten Laufzeit ermöglicht.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Transfers: Frankreichs Weltmeister knacken die 100-Mio-Euro-Marke reihenweise

Drei Weltmeister, drei Mal 100 Millionen Euro plus X für einen Transfer: Antoine Griezmann, Paul Pogba und Kylian Mbappé (v. l.) feiern am 15. Juli 2018 im Regen von Moskau ihren Triumph mit Frankreich. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

79 Tore hat Antoine Griezmann in 179 Partien in La Liga für Atlético Madrid erzielt. 2014 von Real Sociedad San Sebastián in die spanische Hauptstadt gewechselt, holt Griezmann, der nie ein Ligue-1-Spiel in Frankreich bestritten hat, mit Atlético 2018 die Europa League und den UEFA Super Cup im Stadtduell mit Real Madrid in Tallinn.

Seine Ablöse ist seit Jahren auf 200 Mio. Euro datiert, wie Kicker.de am Dienstag schreibt. Für einen Wechsel zum FC Barcelona, der jetzt doch noch zustande kommen könnte, wäre die fixe Ablösesumme von 120 Mio. Euro fällig.

Damit avanciert Antoine Griezmann, der bei den Basken von Real Sociedad den Durchbruch geschafft hat und dort ab 2005 praktisch seine gesamte fußballerische Ausbildung durchlaufen hat, zum 8. Spieler im Weltfußball, der mehr als 100 Mio. Euro kosten wird. Vor ihm durchbrechen bereits der Waliser Gareth Bale bei seinem Wechsel von Tottenham Hotspur zu Real Madrid (2013), Paul Pogba (2016), den Manchester United von Juventus Turin zurückholt, der unvermeidliche Cristiano Ronaldo beim Weggang aus Madrid zu Juve (2018), Liverpools Philippe Coutinho, den Barcelona 2017 holt, Griezmanns Weltmeister-Kollege Kylian Mbappé, für den Paris St.-Germain 135 Mio. Euro zahlt und natürlich der teuerste Fußballer aller Zeiten, Neymar (von Barcelona nach Paris, 222 Mio. Euro) diese Schallmauer.

Einziger Transfer eines Bundesligisten für mehr als 100 Mio. Euro ist der Verkauf von Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund (2017) zum FC Barcelona. Für den leichtfüßigen Franzosen, wie Griezmann und Mbappé 2018 Weltmeister mit der ,,Equipe Tricolore“ kassiert der Revierklub satte 125 Mio. Euro. Nach Lucas Hernández (23), den es für 80 Mio. Euro im Sommer zum FC Bayern München zieht, und Diego Godín (33), der seine Karriere beenden wird, ist Griezmann der 3. Hochkaräter, der Atlético verlässt.

Ligalive-Infografik: So oft trifft Antoine Griezmann, Atlético Madrid, vom Elfmeterpunkt aus, La-Liga-Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Antoine Griezmann, der Entscheider bei Atlético Madrid, La-Liga-Saison 2018/2019

Ligalive TV: Antoine Griezmanns emotionale Abschieds-Botschaft bei Atlético Madrid...