Connect with us

Aktuell

Transfer-Hammer vor dem PSG-Spiel: Leih-Spieler Emre Can wechselt fix zum BVB

Paukenschlag schon vor dem Anpfiff des Champions-League-Achtelfinales gegen Paris St.-Germain: 2 Stunden vor dem Spiel gibt Borussia Dortmund bekannt, dass Emre Can (26) fix an die Strobeleallee wechseln wird. Der Mittelfeldspieler war bis dahin von Juventus Turin ausgegliehen.

Emre Can Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat schon 2 Stunden vor dem Spiel im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris St.-Germain einen raus gehauen.

Die Dortmunder bestätigen den Wechsel von Leih-Spieler Emre Can (26). Der gebürtige Frankfurter erhält beim Revierklub einen Vertrag bis 2024.

Die Leihe von Emre Can von Juventus Turin war ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datiert. Nun machen die Borussen vorzeitig alles klar und ziehen nach nur 3 absolvierten Spielen (1 Tor) die Kaufoption für den deutschen Nationalspieler.

Das gibt der Verein am Dienstagabend auf seiner Homepage bekannt. ,,Can bis 2024 Borusse”, heißt es dort.Emre Can ist von Juventus Turin schon im September 2019 nicht für die neue Champions-League-Saison nominiert worden.

Der ehemalige Profi der ,,Bianconeri” und des FC Liverpool darf somit auch für den BVB in der Champions League spielen und steht am Dienstag gegen Paris in der Startelf.

Gegen Bayer Leverkusen (3:4) hat Can in seinem ersten Einsatz für die Schwarz-Gelben von Beginn an seinen ersten Treffer erzielt – ein Schuss aus mehr als 20 Metern, Marke ,,Tor des Monats”!

Sein Wechsel wird unmittelbar vor Schließung des Januar-Transferfensters zum Krimi. Fast scheint der Wechsel an den Gehaltsvorstellungen von Can und seinem Beraterteam zu scheitern…

Can unterschreibt dann doch zum ,,Deadline Day” einen Leihvertrag beim BVB, der eine Kaufpflicht beinhaltet.

Wie Juventus offiziell bekannt gibt, kostet Can zunächst 1 Million Euro Leihgebühr, die Kaufpflicht beträgt 25 Mio. Euro – zu zahlen in 3 jährlichen Raten.

Mit insgesamt 26 Mio. Euro sind damit vor Can nur vier BVB-Zugänge teurer. Es sind dies: Mats Hummels (FC Bayern München, 2019, 30,5 Mio. Euro), André Schürrle (VfL Wolfsburg 2016, 30 Mio. Euro), Abou Diallo (FSV Mainz 05, 2018, 28 Mio.) und Henrikh Mkhitaryan (Schachtjor Donzek, 2013, 27,5 Mio Euro). Die ,,Bianchoneri” haben den Mittelfeldmann im Sommer 2018 noch ablösefrei vom FC Liverpool geholt und damit einen satten Tranfergewinn gemacht.

Can ist bereits der 8. Spieler, den die Dortmunder vom italienischen Rekordmeister verpflichtet haben. Vor ihm haben sich unter anderem die Turiner Profis Julio Cesar, Jürgen Kohler, Robert Kovac, Andreas Möller, Stefan Reuter Jürgen Kohler, Sunday Oliseh und Paulo Sousa dem BVB angeschlossen. Cesar, Kohler, Möller, Reuter und Sousa bilden 1997, beim Triumph von Borussia Dortmund in der Champions League, die Aktivposten.


More in Aktuell