Connect with us

Aktuell

Transfers: FC Liverpool will im März Vorstoß bei RB-Stürmer Timo Werner wagen

Laut einer ,,Schlüsselquelle” wird der FC Liverpool ab März in das Transfer-Wettrennen um Leipzigs Torjäger Timo Werner (23) einsteigen. Der torgefährlichste deutsche Stürmer kann trotz bis 2023 verlängertem Vertrag via Ausstiegsklausel gehen.

Timo Werner Tottenham Hotspur - RB Leipzig 0:1

Ist die Freude über die Vertragsverlängerung bei Timo Werner (23) bei RB Leipzig bald verflogen?

Der FC Liverpool hat wohl ernsthaftes Interesse am Leipziger Sturmbullen. Sein Vertrag beim CL-Achtelfinal-Teilnehmer läuft bis zum 30. Juni 2023.

Timo Werner könnte in der Bundesliga der Profiteur von der Verletzungspause von  Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski (31). Der Pole, 4 Wochen lang nach einer Schienbeinverletzung zum Zuschauen verdammt, liegt mit 4 Toren Vorsprung an der Spitze der Schützenliste – und könnte von Werner zumindest im fraglichen Zeitraum eingeholt werden.

Und: Anders als ,,Lewy”, der 2012 in Diensten von Borussia Dortmund ein Angebot von Manchester United abgelehnt hat (), könnte Werner in der Premier League für Furore sorgen.„Ich weiß, dass Liverpool im Moment das beste Team in der Welt ist und wenn man mit dem Team in Verbindung gebracht wird, macht einen das stolz“, sagt Timo Werner nach seinem 1:0-Siegtreffer für RB Leipzig im Champions League-Achtelfinale gegen Tottenham Hotspur bei Sky.

Die Spekulationen, dass der 23-Jährige im Sommer zu den ,,Reds” wechseln wird, bleiben heiß. Eine Entscheidung erwartet das Portal The Athletic allerdings erst in einigen Wochen.

Das Portal Transfermarkt.de beziffert die Chance, dass RasenBallsport Leipzig Werner an den FC Liverpool verliert, derzeit mit 40 Prozent.

Das Magazin habe aus einer „Schlüsselquelle“ erfahren, dass sich Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (52) dazu entschieden habe, den Nationalspieler verpflichten zu wollen. Klopp steht mit dem FC Liverpool vor dem Gewinn der englischen Meisterschaft.Mitte März sei die wahrscheinlichste Zeit, in der der amtierende Champions League-Sieger offiziell auf Werner zugehen könne, heißt es bei The Athletic.

Das ist ein normales Vorgehen beim 18-fachen englischen Fußballmeister, der im gleichen Zeitraum in den vergangenen Jahren schon bei den Brasilianern Alisson (27) und Fabinho (26) tätig geworden ist – und beide Spieler auch verpflichten kann.

Werners Vertrag in Leipzig besitzt eine Ausstiegsklausel. Der beste deutsche Torjäger dieser Saison kann den Verein gegen eine Transfersumme von rund 60 Millionen Euro – abhängig von der Platzierung der Leipziger – nach dieser Saison verlassen. Die Klausel muss dem Vernehmen nach aber vor Ende April gezogen werden.

Konkurrenten für den FC Liverpool im Rennen um Werner sind die üblichen Verdächtigen: Der FC Barcelona und Manchester United. Beide Klubs haben laut The Athletic bereits konkrete Angebote für Timo Werner abgegeben. Werners Rolle in Liverpool ist klar skizziert: Wechselt er als erster, in Deutschland geborener Stürmer seit dem legendären Karl-Heinz ,,Air” Riedle (1997) an die Anfield Road, wäre er der Top-Herausforderer von Liverpools Offensiv-Trio Roberto Firmino (28), Mo Salah (27) und Sadio Mané (27). Der in Durban in Südafrika geborene Sean Dundee, der die deutsche Staatsbürgerschaft erworben hat, macht 1998/99 nur 3 Spiele für den FC Liverpool und kehrt nach nur einer Saison in die Bundesliga, zum VfB Stuttgart, zurück.


More in Aktuell