Transfers: Superstar Griezmann hat seine Zukunft geklärt


Antoine Griezmann wird Atlético Madrid definitiv verlassen.
Antoine Griezmann wird Atlético Madrid definitiv verlassen. (Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Die französische Sport-Tageszeitung L‘ Equipe vermutet am Sonntag, dass der amtierende Weltmeister bei 0:2 (0:2) im richtungweisenden EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei in Konya ,,mit dem Kopf woanders“ ist.

Das könnte mit Blick auf die vielen haarigen Abwehrfehler der ,,Equipe tricolore“ im Hexenkessel von Konya stimmen. Es gilt aber wohl auch für einen der Superstars, Antoine Griezmann (28), noch Atlético Madrid, ganz besonders.

Vielleicht ist Griezmann in Gedanken schon bei seinem nächsten Klub. Jedenfalls hat er schon vor der Partie ein viel sagendes Statement abgegeben.

Und er hat schon mal vorsichtshalber einen Blick in die Zukunft gewagt…

David Beckham brachte Real Madrid einen satten Verlust ein. Foto: Getty Images
Holt Fußball-Idol David Beckham Griezmann bald in die USA? Foto: Getty Images

Erst PSG, dann Beckham? Griezmann trickst im Interview

Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"!
Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"! (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)
,,Ich weiß, wo ich spielen werde“, sagt Antoine Griezmann vor dem Spiel in der TV-Sendung Télématin.

,,Vor allem weiß ich, wo ich in 7 Jahren spielen werde: In Miami“, so der Weltmeister mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Moment mal, Miami? Richtig! Dort geht 2020 das Fußball-Franchise von David Beckham (43) an den Start. Das englische Fußball-Idol, Meister in 3 europäischen Top-Ligen Meister (zuletzt 2013 mit PSG in Frankreich), wirbt schon jetzt um die größten Stars.

Das ist aber erst in 7 Jahren, Spaßvogel! Griezmann hält sich, was seinen nächsten Klub angeht, merkwürdig bedeckt. ,,Meine Zukunft wird sich in den nächsten Tagen klären“, sagt er im TV.

Möglich, dass der Tipp mit Beckham ein Wink mit dem Zaunpfahl war. Der englische Flankengott hat seine große Karriere vor 6 Jahren bei Paris St.-Germain beendet. Vielleicht ist das ein kryptischer Hinweis auf Griezmanns nächsten Klub?

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Verletzter Stolz: Bei Barcelona ist Griezmann wohl außen vor...

Drei Weltmeister, drei Mal 100 Millionen Euro plus X für einen Transfer: Antoine Griezmann, Paul Pogba und Kylian Mbappé (v. l.) feiern am 15. Juli 2018 im Regen von Moskau ihren Triumph mit Frankreich. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Griezmann hat 2018 seinen Vertrag bei Atlétio Madrid noch während der Weltmeisterschaft in Russland vorzeitig und bis 2023 verlängert.

Damit hat der Mittelstürmer vor allem einen Interessenten vor den Kopf gestoßen: Dem FC Barcelona. ,,Barca“ hat im letzten Sommer intensiv um Griezmann geworben.

Er bleibt in Madrid und verkündet dann im Mai seinen Abschied von Atlético. Neben seinem Weltmeister-Kollegen Lucas Hernández, den es zum FC Bayern München zieht (Ligalive.net berichtete) verlässt mit Griezmann somit ein weiterer Schlüsselspieler die ,,Colchoneros“. Bei ,,Barca“ ist die Tür jedoch zu. ,,Barcelona hat keinerlei Absichten mehr, Griezmann noch zu verpflichten“, verrät die spanische Sportzeitung Marca. Die Katalanen fühlen sich in ihrem Stolz gekränkt.

Nun also PSG? ,,Ein Transfer von Griezmann“, wiegelt der deutsche PSG-Trainer Thomas Tuchel (45) nur 2 Tage nach Griezmanns Abschieds-Erklärung aus Madrid noch ab. Dabei spielt für die katarischen Inhaber des französischen Hauptstadtklubs zum einen Geld keine Rolle und zum anderen könnte Griezmann dank einer Ausstiegsklausel über 120 Mio. Euro deutlich unter Marktwert (150 Mio. Euro) erstmals in seiner Profi-Karriere für einen Ligue-1-Klub spielen. Vor seinem Wechsel zu Atlético Madrid ist Real Sociedad San Sébastian bis 2014 seine erste Karrierestation. Wie auch immer sich Griezmann entscheidet: Der Gag mit Beckham war gut…..

Ligalive-Infografik: Die Matchwinning Goals Antoine Griezmann, Atlético Madrid, La Liga 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Elfmeter-Tore von Antoine Griezmann, Atlético Madrid, La Liga 2018/2019

Ligalive TV: Griezmanns Abschieds-Botschaft an die Fans von Atlético Madrid