Transfers: Bettelt sich Antoine Griezmann zum FC Barcelona?


Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"!
Antoine Griezmann sagt Atlético Madrid trotz Vertragsverlängerung 2018 doch noch ,,Adios"! (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Antoine Griezmann hat am Donnerstag rührende Abschiedsworte für seinen scheidenden Nationalmannschafts- und Vereinskolleten Lucas Hernández.

Der französische Weltmeister wird sich im Sommer für 80 Mio. € dem FC Bayern München anschließen und damit zum teuersten Bundesliga-Import aller Zeiten aufsteigen (Ligalive.net berichtete).

,,Es tut weh, dich gehen zu sehen“, schreibt Griezmann bei Instagram, ,,viel Kraft, kleiner Bruder, erhol dich gut von Deiner Knieverletzung.“

Dass Hernández, der am Mittwoch in München am Knie operiert wurde, nicht mehr für Atlético auflaufen wird, gilt als sicher.  Aber wie wahrscheinlich ist ein weiteres Jahr bei den ,,Colchoneros“ für Griezmann?

Zerbricht Atlético Madrid nach dem frühen Champions-League-Aus gegen Juventus Turin am 12. März 2019? (Photo by Tullio M. Puglia/Getty Images)

,,Tür zum FC Barcelona ist für ihn für immer geschlossen"

Griezmann_3
Lyon, 16. Mai 2018: Antoine Griezmann küsst den UEFA-Pokal. (Photo by Matthias Hangst/Getty Images)
Wie die spanische Sportzeitung El Mundo Deportivo am Donnerstag berichtet, will Griezmann Atlético unbedingt verlassen.

Die Situation des 28-Jährigen in Madrid ist tricky. Bis 30. Juni 2023 läuft sein Vertrag mit dem 2-fachen CL-Finalisten noch. Am 18. Juni 2018 hat Griezmann, noch vor dem WM-Titelgewinn mit Frankreich, der seinen Marktwert bis auf 150 Mio. € steigen lässt, erst in Madrid für 5 weitere Jahre verlängert.

Damit hat er dem interessierten FC Barcelona wohl die Tür zugemacht. Wie das Sportblatt Marca am Dienstag berichtet hat, will ,,Barca“ dem schnippischen Franzosen keine 2. Chance einräumen. Dass der fällige per Ausstiegsklausel festgeschriebene Betrag nach Atléticos ,,Aus“ in der Champions League gegen Juventus Turin (2:0 / 0:3) von 200 auf 120 Mio. € gesunken ist, scheint dabei nicht viel zur Sache zu tun.

,,Griezmann hat durch sein Verhalten im letzten Sommer das Kapitel FC Barcelona für immer geschlossen“, heißt es bei Marca. Auch die französische Sportzeitung L‘ Equipe berichtet, dass man in Barcelona wohl kein Interesse mehr an dem vielseitigen Stürmer hat.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Lucas Hernández wechselt zum FC Bayern.

Antoine Griezmann: Gehaltsverzicht für ,,Barca"?

Das Trauma: Griezmann vergibt im Champions-League-Finale 2016 gegen Real Madrid einen Elfmeter für Atlético.
Das Trauma: Griezmann vergibt im Champions-League-Finale 2016 gegen Real Madrid einen Elfmeter für Atlético. (Photo by Clive Rose/Getty Images)

Nun könnte sich eine überraschende Wende anbahnen. Laut El Mundo Deportivo soll Antoine Griezmann bereit sein, für einen Wechsel nach Barcelona finanzielle Abstriche zu machen.

Diesen Berichten zufolge würde Griezmann auf 7 Mio. Euro Gehalt verzichten, wenn ,,Barca“ die Ausstiegsklausel ziehen und ihn nach Camp Nou holen würde. In Madrid liegen seine Bezüge bei kolportierten 23 Mio. Euro pro Jahr.

Atlético Madrid steht nach dem frühen Knock-out in der Champions League und dem verpassten Finale im eigenen Stadion Wanda Metropolitano vor einem Umbruch. Hernández ist schon weg, die Zukunft von Diego Costa, Diego Godin und Sauli Niguez ist unsicher. Es scheint, als würde der 2-mal an Real Madrid im CL-Finale gescheiterte Klub auseinander brechen.

Dass Griezmann auf Gehalt verzichten will, wirkt ein wenig wie ein Kniefall vor ,,El Gigante“, hat er Barcelona doch im letzten Sommer bereits eine mündliche Zusage gegeben. Bei ,,Barca“ könnte er Sturm-Veteran Luis Suárez ersetzen. Bleiben die Katalanen bei ihrer ablehnenden Haltung, sind Eintracht Frankfurts Luka Jovic und Marcus Rashford von Manchester United wieder in der Verlosung.

Ligalive TV: La Liga - Saison 2018/2019

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Player Profile Antoine Griezmann, Atlético Madrid, La-Liga-Saison 2018/2019