Connect with us

Aktuell

Transfers: Tuchel und PSG lassen Torjäger Edinson Cavani erst im Sommer weg!

,,Fußball ist kein Monopoly”, sagt Thomas Tuchel (46) nach dem verweigerten Transfer von Edinson Cavani (32) von Paris St.-Germain zu Atlético Madrid. Der deutsche Coach von PSG begründet das ,,Veto” damit, dass er einen starken Kader benötigt, um endlich auch international zu glänzen und Titel zu holen. PSG verzichtet auf eine Ablösesumme von rund 25 Mio. Euro, im Sommer ist Cavani ablösefrei.

Was für eine Enttäuschung für Stürmerstar Edinson Cavani (32)! Der wechselwillige Uruguayer muss bis Saisonende bei Paris St.-Germain bleiben.

Nach Informationen der französischen Sport-Tageszeitung L’Équipe sowie dem Sender RMC Sport bleibt Cavani nach einem Veto von Sportdirektor Leonardo in Paris. Das habe der Manager den Vertretern des Uruguayers Cavani mitgeteilt, heißt des dort am Dienstagabend.

Damit ist der Winter-Transfer von Cavani zu Atlético Madrid gescheitert.

Über die Gründe spekuliert RMC vor allem mit der benötigten Qualität auch in der Breite, wenn es in die entscheidende Phase in der Champions League geht.Leonardo wolle zudem kein Risiko eingehen, sollte sich in der PSG-Offensive noch ein wichtiger Spieler verletzen, heißt es weiter.

Cavani hat in der aktuellen Saison Wettbewerb übergreifend lediglich 12-mal gespielt. Dabei hat der 2013 für 64 Millionen Euro vom SSC Neapel verpflichtete Mittelstürmer allerdings 5 Tore erzielt.

Bleibt Cavani nun bis zum Sommer in Paris, würde PSG damit die letzte Chance verstreichen lassen, eine Ablöse für den laut Transfermarkt.de 25 Mio. Euro teuren Cavani einzustreichen. Eine andere, aber wohl eher unwahrscheinliche Option wäre, dass der Mittelstürmer seinen am 30. Juni diesen Jahres auslaufenden Vertrag doch noch verlängert.

Davon kann man kaum ausgehen, denn 2. Die Premier League gilt nach 6 erfolgreichen Jahren in Paris als erklärtes Ziel des Uruguayers, der im Januar 2020 in sein 13. Profi-Jahr in Europa geht. Am 29. Januar 2007 hat ihn der italienische Serie-A-Klub US Palermo für gerade mal 5 Mio. Euro von seinem Stammklub Danubio FC nach Europa geholt.,,Ich habe in Paris noch ein Jahr Vertrag, verstehe mich gut mit den Fans, bin glücklich, aber im Fußball weiß man nie“, zitiert Calciomercato den Uruguayer nach einem Auftritt im französischen TV-Sender Canal + , ,,in dieser Saison sind viele Dinge passiert, es ändert sich von Jahr zu Jahr.“

Der FC Chelsea soll die Berater des uruguayischen Nationalstürmers bereits kontaktiert haben, zu einem Wechsel an die Stamford Bridge ist es aber nicht gekommen.

Dieses Mal liegen die Dinge anders. Cavani ist sich mit Atlético Madrid über einen Wechsel einig, aber PSG spielt nicht mit. Trainer Thomas Tuchel (46) verteidigt die Vorgehensweise seines Sportdirektors Leonardo am Dienstag in der Pressekonferenz zum Coupe de France-Spiel am Mittwoch gegen den französischen Rekordmeister AS St. Etienne.

,,Leonardo weiß, wie man Titel gewinnt und wir wollen so viele wie möglich davon gewinnen”, erklärt Tuchel, ,,deshalb brauchen wir einen großen Kader und müssen schwierige Entscheidungen treffen. Das ist bei einem Verein wie Paris St.-Germain absolut üblich. Wir mögen es beide nicht, in der Winterpause etwas zu verändern, denn Fußball ist kein Monopoly.”


More in Aktuell