Goldener Schuh! Vardy ältester Torschützenkönig der Premier League


Der englische Nationalstürmer Jamie Vardy ist mit 33 Jahren zum ältesten Torschützenkönig in der Geschichte der Premier League gekürt worden.

Der Stürmer erzielte für Leicester City, für das er seit 2012 aufläuft, in 35 Partien 23 Tore und traf im Schnitt alle 131 Minuten. Mit der Auszeichnung löste Vardy den Ivorer Didier Drogba ab, welcher in der Saison 2009/2010 im Alter von 32 Jahren 29 Treffer erzielte.

Zweitplatzierter ist in diesem Jahr Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Arsenal gemeinsam mit Southamptons Danny Ings mit jeweils 22 Treffern. Vorjahressieger Mohamed Salah vom FC Liverpool kam diese Spielzeit auf 19 Tore.

Der Goldene Schuh ist das englische Pendant zur deutschen Torjägerkanone und wird jedes Jahr an den treffsichersten Torschützen der Premier League verliehen.

Jamie Vardy, Leicester City
Jamie Vardy von Leicester City ist Englands ältester Torschützenkönig! Copyright: imago images / PA Images

Top News 2: Klopp ist Manager des Jahres

klopp, England, Manager des Jahres
Jürgen Klopp, Meister mit Liverpool. Copyright: imago images / PA Images

Der Teammanager des FC Liverpool ist nach einer herausragenden Saison mit den Reds, inklusive Meisterschaft nach 30 Jahren Wartezeit, von seinen Trainerkollegen zum Manager des Jahres gewählt worden.

Eine große Ehre für den Erfolgstrainer, der damit auf Sheffield Uniteds Cheftrainer Chris Wilder folgt, der die prestigeträchtige “Sir Alex Ferguson Trophy” nach dem Premier-League-Aufstieg in der Vorsaison erhielt.

“Ich bin absolut begeistert, diese wunderschöne Trophäe zu bekommen. Sie ist wirklich wunderschön”, zeigte sich Klopp gerührt und erinnerte sich an die erste Begegnung mit Manchester-United-Trainerlegende Ferguson: “Wir hatten ein gemeinsames Frühstück. Für mich war es so, als würde ich den Papst treffen. Ich hätte in diesem Moment nie gedacht, dass ich irgendwann mal die Trophäe in der Hand halten würde, die nach ihm benannt ist”, so der 53-Jährige.

Ferguson, der selbst fünfmaliger Preisträger ist, würdigte Klopp via Videobotschaft: “Du hast es absolut verdient. Die Leistung deiner Mannschaft war herausragend, deine Persönlichkeit hat den ganzen Klub erfasst”, sagte der Schotte und fügte amüsiert an: “Ich verzeihe dir auch, dass du mich um halb vier morgens geweckt hast um mir zu erzählen, dass ihr die Meisterschaft gewonnen habt.”

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak

Top News 3: Mbappé fällt drei Wochen aus

Kylian Mbappe, PSG
Copyright: imago images / IP3press

Weltmeister Kylian Mbappé wird aufgrund einer Knöchelverletzung voraussichtlich drei Wochen ausfallen.

Dadurch kann er Paris Saint-Germain im Champions-League-Viertelfinale gegen Atalanta Bergamo am 12. August nicht unterstützen.

Beim 1:0-Sieg über AS Saint-Etienne im französischen Pokalfinale wurde der Stürmer nach einer halben Stunde heftig gefoult und musste mit einer Knöchelblessur ausgewechselt werden. Am Montag gab PSG bekannt, dass eine medizinische Untersuchung einen verstauchten Knöchel samt Verletzung der äußeren Bänder ergab.
Die Genesungszeit wird auf „etwa drei Wochen“ geschätzt.

Cheftrainer Thomas Tuchel hatte sich direkt nach der Partie sehr besorgt über Mbappés Zustand geäußert. „Alle, die dieses Foul gesehen haben, sind beunruhigt. Natürlich bin ich beunruhigt“, hatte Tuchel damals auch mit Blick auf das Finalturnier der Champions League in Lissabon erklärt. Die Befürchtungen haben sich nun bestätigt.

Ligalivenet Premium-Dienste

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Ligalivenet Live-Blog

Kuratierte Fußball-News und Events aus der ganzen Welt. Stündlich aktualisiert.

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.