Vor 10 Jahren: Als Guardiola mit dem FC Barcelona 6 Titel holte


Es ist geschafft: Pep Guardiola und der FC Barcelona sichern sich mit der Klub-WM den 6. Titel im Kalenderjahr 2009. Foto: Imago Images / Ulmer

Der Spanier Pep Guardiola hat in seiner ersten Saison als Coach des FC Barcelona 2008/2009 etwas Einmaliges erreicht. Er holt mit ,,Barca” 6 Titel in einer Saison – bis heute nie wiederholt.

Es ist der 19. Dezember 2009, als sich für den FC Barcelona in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten der Kreis schließt.

Mit 2:1 nach Verlängerung gewinnt der katalanische Vorzeigeklub das Finale der Klub-WM gegen die Argentinier von Estudiantes de La Plata.

10 Jahre später hat Jürgen Klopp, ein Freund von Pep Guardiola, mit dem FC Liverpool, wieder die Chance, die Klub-WM in Katar zu gewinnen und 3 Titel in einem Kalenderjahr zu holen.

Die Leistung von Barcelona unter Guardiola bleibt jedoch unerreicht. Lionel Messi erlöst ,,Barca” 10 Minuten vor dem Ende der Verlängerung und sorgt für den 6-fachen Triumph.

Pep Guardiola FC Barcelona 2008/2009
Dieses Bild sollte in den folgenden Jahren zur Gewohnheit werden: Die Barcelona-Spieler feiern mit Pep Guardiola einen Titel. Foto: Imago Images / Cordon Press/Diario AS

Peps Barca - Das beste Team aller Zeiten?

Metzelder
Christoph Metzelder von Real Madrid im Duell mit Barca-Stürmeridol Lionel Messi beim ominösen 2:6 im Mai 2009. (Photo by Denis Doyle/Getty Images)
Unter dem Titel Pep Guardiola – Another Way of Winning hat Guillem Balagué 2012 eine Autobiographie von Guardiola herausgegeben.

Sie ist in Deutschland zum SPIEGEL-Bestseller geworden. ,,Der FC Barcelona”, schreibt Balagué darin, ,,sicherte sich im Jahr 2009 6 Titel und schaffte damit etwas, was noch keinem anderen Team in der Geschichte des Fußballs gelungen war. Die Mannschaft gewann in einem Kalenderjahr jeden Wettbewerb, bei dem sie angetreten war.”

Es sind dies. Die spanische Meisterschaft (La Liga), der spanische Pokal (Copa del Rey), der spanische Supercup, die Champions League, der UEFA-Supercup und die FIFA Klub-WM.

,,Diese Siege”, glaubt Balagué, ,,machten Barcelona zumindest in der Statistik, hur größten Mannschaft aller Zeiten. sie waren erfolgreicher als Celtic Glasgow 1967, Ajax Amsterdam 1972, PSV Eindhoven 1988 und Manchester United 1999. Diese 4 Teams hatten jeweils 3 Titel gewonnen.”

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Pep Guardiola Manchester United

Auf dem Weg zum Rekord deklassiert ,,Barca" auch Real Madrid

Pep Guardiola FC Barcelona 2008/2009
Wie alles begann: am 3. Juli 2008 stellen Barca-Präsident Joan Laporta (l.) und der neue Trainer Pep Guardiola (r.) Neuzugang Gerard Piqueé beim FC Barcelona vor. Foto: Imago Images / Copyright: imago/Cordon Press/Diario AS

In La Liga 2008/2009 hat der FC Barcelona 9 Punkte in der Abschlusstabelle zwischen sich und den Erzrivalen Real Madrid gebracht. Dabei haben sie Real mit 6:2 im eigenen Estadio Santiago Bernabeu gedemütigt.

Die Copa del Rey holen sich die Mannen von Guardiola erstmals seit 1998 (!) wieder und zwar mit einem 4:1 im Finale gegen Athletic Bilbao in Valencia. In der Champions League treibt es die Guardiola-Elf auf die Spitze. In der Nachspielzeit der Partie FC Chelsea gegen den FC Barcelona erlöst Andrés Iniesta die ,,Blaugrana” mit einem unglaublichen Ausgleichstor. Im Finale in Rom lässt man Manchester United beim 2:0 keine Chance. Schwerer tun sich unsere Guardiolas schon im UEFA Supercup am 28. August 2009 in Monaco. Nur 1:0 nach Verlängerung gegen UEFA-Cup-Sieger Schachtjor Donezk. Pedro trifft in der 115. Minute. Den Supercup in Spanien hat Barcelona schon 12 Tage vorher gewonnen – 2:1 gegen Athletic Bilbao. Überragende Spieler in Pep Guardiolas Premieren-Jahr als Trainer sind (natürlich) Lionel Messi mit 38 Toren in 51 Pflichtspielen und Samuel Eto`o. Der Kameruner trifft Wettbewerb übergreifend in 52 Spielen 36-mal.

Nach dem 6. und finalen Triumph gegen Estudiantes sieht man Pep Guardiola in Abu Dhabi derart bewegt, dass selbst enge Freunde staunen. ,,Er lebt wirklich für den Fußball”, sagt der TV-Kommentator und Pep-Vertraute Guillermo Amor, ,,dafür hat er trainiert.”

GuillemBalagué sieht es ähnlich: ,,Dieser Sieg, die letzte Trophäe in jenem Jahr, war das Ereignis, das schließlich einen öffentlichen Gefühlsausbruch auslöste. Die Spannung in der Meisterschaft, der Clasico, Iniestas Tor in London, das Finale der Champions League. Die Erleichterung, die Euphorie, die darin liegt, eine neue Arbeit begonnen zu haben und zu wissen, dass man über einen sehr kurzen Zeitraum ein Erfolgsniveau erreicht hatte, das bis dahin unvorstellbar schien.”

Ligalive-Infografik: So lief Guardiolas erstes Jahr mit dem FC Barcelona in La Liga, 2008/2009

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Squad Stats FC Barcelona, 2019/2020

Ligalive TV: Pep Guardiola: ,,Wollen Sie mich rausschmeißen?"