Weltfußballer? Neue Chance für Lewandowski


Robert Lewandowski bekommt womöglich doch noch seine Auszeichnung als Weltfußballer!

Bisher sah es danach aus, dass der Bayern-Stürmer trotz 53 Toren in 44 Pflichtspielen in diesem Jahr leer ausgehen würde, da der Ballon d’Or vom Magazin France Football aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden wird. Auch die FIFA sagte ihre Weltfußballer-Gala „The Best“ ab.

Nach einem Telefonat mit dem FIFA-Präsident gibt es nun doch noch Weltfußballer-Hoffnung für Bayerns Torjäger.

„Ich habe mit Gianni Infantino kürzlich gesprochen, ob man die Weltfußballerwahl nicht trotzdem durchführen kann. Bei der FIFA denkt man jetzt seriös darüber nach, den Goldenen Ball doch zu verleihen. Ich wünsche Robert, diesen Goldenen Ball dann zu gewinnen,“ gab Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge mit und ergänzte: „Robert ist in der Form seines Lebens – das sehen wir fast bei jedem Spiel.“

Am Freitag trifft der Ausnahmestürmer im Viertelfinale der Champions League auf 31-Tore-Gigant Lionel Messi vom FC Barcelona.

Für eine Bayern-Legende steht Europas bester Fußballer in diesem Jahr bereits fest: „Aktuell ist Lewy besser! Ich liebe, wie Lionel Messi spielt – das ist Top-top-Level seit über zehn Jahren. Ein Genie! Aber dieses Jahr ist Lewandowski einfach eine Klasse für sich. Er kann einfach alles. Er ist locker, aber macht alle Bälle, die er bekommt, gleich rein. Und er bereitet auch noch Tore vor. Er spielt einfach eine Super-Saison,“ lobte Ex-Stürmer Giovane Elber.

Neben seinen 53 Treffern bereitete der Pole sieben Tore für seiner Team-Kollegen vor und kann somit eine deutlich bessere Quote vorweisen als Messi, der in 43 Partien 31 Mal selbst traf und 27 Assists beitrug.

„Ich habe Riesen-Respekt vor diesem Spieler“, so Rummenigge über Messi. „Er hat etwas, was möglicherweise kein Zweiter auf diesem Planeten hat: Er kann ein Spiel im Alleingang entscheiden! Er ist ein Spieler, den du unglaublich beobachten musst und dem du auch ein Stück weit die Freude am Fußball nehmen musst.“

Das direkte Duell der beiden Fußball-Giganten kann von allen Fans nun mit Spannung erwartet werden!

Wird er doch noch auf Händen getragen? Robert Lewandowski könnte nun doch Weltfußballer werden... Copyright: imago images / Poolfoto

Top News 2: Bremen schnappt sich ManU-Talent

Tahith Chong, Manchester United
Manchesters Tahith Chong hat das Interesse von Werder Bremen geweckt. Copyright: imago images / PRiME Media Images

Werder Bremen steht kurz vor der Verpflichtung von Manchester Uniteds Top-Talent Tahith Chong.

Der 20-Jährige soll übereinstimmenden Medienberichten zu Folge auf Leihbasis an die Weser kommen und könnte dort den scheidenden Milot Rashica ersetzen.

“Wir arbeiten weiter daran, dass er in der kommenden Saison im Werder-Trikot auflaufen kann”, teilte Bremens Geschäftsführer Frank Baumann am Dienstag mit. Bestätigen könne er aber noch nichts, da eine “finale Einigung” noch ausstehe.

Die Freigabe seitens der Engländer für Werders Wunschspieler soll aber bereits vorliegen. “Herr Solskjaer hat sein Versprechen aus dem März gehalten und Tahith nun gesagt, dass er den Verein verlassen darf. Der Junge will unbedingt zu Werder”, sagte Chongs Berater Erkan Alkan der Bild-Zeitung: “Er will so schnell wie möglich in der Vorbereitung dabei sein, um sich rasch zurechtzufinden.” Das Ziel sei, den Außenstürmer mit dem Bremer Team am Freitag ins Trainingslager nach Zell am Ziller zu schicken.

Den 1:0-Viertelfinalerfolg von United in der Europa League gegen Kopenhagen am Montagabend verbrachte der U21-Nationalspieler der Niederlande komplett auf der Bank und kam nicht zum Einsatz.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Bayern, Sevilla, Müller
UEFA Supercup: FC Bayern trifft im Finale auf Sevilla
Alaba, Bayern
Scheitert Plan A-laba? FC Bayern sorgt mit Plan B und C vor
Neuer, Lewandowski, Bayern,
Fußballer des Jahres: FC Bayern dominiert UEFA-Nominierungen
Götze, BVB
Sensations-Comeback? Flick fragt bei Mario Götze an

Top News 3: Leverkusen streicht Trainingslager!

Bundesligist Bayer Leverkusen wird in der Vorbereitung auf die kommende Saison auf ein Trainingslager verzichten.

Auch “externe Vorbereitungsspiele” seien nicht geplant, wie der Klub einen Tag nach dem Viertelfinal-Aus in der Europa League mitteilte.

Am 28. August wird die Werkself mit einem Corona-Test in die Vorbereitung auf die neue Saison starten, drei Tage später folgt das erste Training.

Zunächst wartet auf die Bayer-Profis, für die erst am Montag mit der 1:2-Niederlage gegen Inter Mailand das letzte Pflichtspiel der Saison anstand, ein zweiwöchiger Urlaub.
Das erste Pflichtspiel findet am Wochenende vom 11. bis 14. September im DFB-Pokal gegen den Pokalsieger des Hamburger Fußball-Verbandes statt. Eine Woche später muss das Team von Trainer Peter Bosz zum Bundesliga-Start beim VfL Wolfsburg ran.

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.