Wer hat noch Chancen auf den Titel der Bundesliga?


FC Bayern Klub-WM 2021
Der FC Bayern München und sein Coach Hansi Flick können bei der Klub-WM 2021 den 6. Titel innerhalb eines Jahres holen. Foto-Montage: Imago Images / Sven Simon

In der Bundesliga geht es in der aktuellen Spielzeit besonders spannend zur Sache. In den vergangenen Saisons entstand die Spannung in erster Linie durch den Abstiegskampf und den Kampf um eine Qualifikation für die Europa League und die Champions League. Diesmal sieht es aber zumindest aktuell so aus, als ob es auch im Kampf um die Meisterschaft endlich mal wieder lange spannend bleiben könnte.

Durch diese Spannung macht es aktuell noch viel mehr Spaß mit Sportwetten sein Glück zu versuchen. Denn nach einer platzierten Wette hat man gleich noch mehr Grund bei den entsprechenden Bundesligaspielen mitzufiebern. Wobei sich das natürlich auch ganz schnell wieder ändern könnte. Schließlich sprachen noch vor wenigen Wochen viele Experten einmal mehr von einem zu erwartenden Durchmarsch von Bayern München. Denn nach dem 20. Spieltag hatte der deutsche Rekordmeister sich bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten erarbeitet.

 

Bayern München war zwischenzeitlich schon enteilt

Anfang Februar musste Bayern München bei Hertha BSC Berlin antreten und schaffte in der Hauptstadt mit viel Mühe einen knappen 1:0-Auswärtssieg. Durch diesen Erfolg hielten sich die Bayern RB Leipzig weiter mit immerhin schon sieben Punkten auf Distanz. Der VFL Wolfsburg konnte sich im Rahmen dieses Spieltags ebenfalls durchsetzen und beim FC Augsburg einen ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg einfahren. Trotzdem betrug der Rückstand der Wölfe auf den Tabellenführer zu diesem Zeitpunkt bereits zehn Punkte. Borussia Dortmund hatte zu diesem Zeitpunkt eine schwierige Phase und lag nach einer Niederlage in Freiburg mit unglaublichen 16 Punkten Rückstand auf den Rekordmeister weit zurück in der Bundesligatabelle.

 

Der Titelverteidiger zuletzt mit Problemen in der Bundesliga

An den beiden letzten Spieltagen hatte der Rekordmeister aber einige Probleme in der Bundesliga. Nach einer zwischenzeitlichen erfolgreichen Teilnahme an der Klub-WM musste Bayern München zunächst in einem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld antreten. In dieser Begegnung geriet die Mannschaft von Trainer Hansi Flick zunächst überraschend mit 0:2 in Rückstand und musste mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause gehen. Im zweiten Durchgang konnten sah es dann nach einem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand lange nach einer Heimpleite aus. Aber immerhin konnte Bayern München in der letzten halben Stunde durch Treffer von Tolisso und Davis durch ein 3:3-Unentschieden doch noch einen Punkt retten. Wenige Tage später gab es für die Bayern dann jedoch den nächsten Rückschlag, denn bei Eintracht Frankfurt kassierte der Rekordmeister nach einem intensiven Spiel eine 1:2-Niederlage.

 

Leipzig,Wolfsburg und Frankfurt können wieder träumen

Durch die Punktverluste von Bayern München konnten die Verfolger den Rückstand im Kampf um die Meisterschaft wieder deutlich verkürzen. Ganz besonders profitierte von der jüngsten Entwicklung RB Leipzig, das an den beiden letzten Spieltagen durch zwei Siege gleich sechs Punkte einfahren konnte. Dadurch holte die Truppe von Julian Nagelsmann insgesamt fünf Punkte auf die Bayern auf und steht nach den Erfolgen gegen den FC Augsburg (2:1) und bei Hertha BSC mit 3:0 nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellenführer aus München.

Ebenfalls wieder von der Meisterschaft träumen kann der VFL Wolfsburg, der momentan sieben Punkte Rückstand auf Bayern München hat. Die Wölfe sind weiter sehr konstant unterwegs und inzwischen in der Bundesliga schon seit acht Spieltagen ungeschlagen. Zuletzt hatte der VFL Wolfsburg ein Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld und setzte sich beim Aufsteiger problemlos mit 2:0 durch.

Eine starke Saison spielt bisher auch die Eintracht, die nach dem Heimsieg gegen Bayern München jetzt schon 42 Punkte auf dem Konto hat. Damit beträgt der Rückstand auf den ersten Tabellenplatz jetzt nur noch sieben Punkte. Allerdings geht es aus Sicht der Verantwortlichen für Eintracht Frankfurt unterm Strich nicht wirklich um die Meisterschaft. Viel mehr wollen die Hessen versuchen mit allen Mitteln die Qualifikation für die Champions League zu schaffen.

 

Bayern München und RB Leipzig mit den besten Chancen auf den Titel

Bis zum Ende der Saison 2020/2021 dauert es noch eine ganze Weile. Insgesamt müssen die Vereine bis zum Schluss noch jeweils zwölf Spiele absolvieren. Entsprechend sind noch reichlich Punkte in den kommenden Monaten zu vergeben. Grundsätzlich spricht wieder einmal viel für einen weiteren Titelgewinn von Bayern München. Zugegebenermaßen wirkten die Bayern zuletzt nicht mehr so souverän, aber trotzdem geht der Rekordmeister weiter als Topfavorit auf die Meisterschaft in die noch ausstehenden Partien.

Realistisch betrachtet kann man RB Leipzig bei nur zwei Punkten Rückstand als härtesten Verfolger einordnen. Nicht chancenlos sind außerdem Wolfsburg und Frankfurt, wobei beide Mannschaften wohl unterm Strich mit einer Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb mehr als zufrieden sein dürften.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
Thiago, Müller, Bayern
Schock für Fans: Ur-Bayer Thomas Müller „wie Thiago“ nach England?

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.