Connect with us

Aktuell

Ein Mann in Wout: Weghorst mit Fail-Elfmeter wie einst Bayern-Idol Lahm

Wout Weghorst (28) und sein verschossener Elfmeter in Leipzig: Diese Szene erinnerte an den Fail-Elfer von Bayern-Idol Philipp Lahm

Wout Weghorst Elfmeter

Der 4. verschossene Elfmeter von Wout Weghorst (28) könnte den VfL Wolfsburg das Pokal-Halbfinale gekostet haben. Der Niederländer vergab vom Punkt bei RB Leipzig. Das erinnerte an einen legendären Fail Elfmeter beim FC Bayern…

Oliver Glasner (46) fiel nach dem Fail-Elfmeter von Wout Weghorst (26.) zuerst ,,das berühmte Sch… Wort” ein. Der österreichische Coach relativierte nach dem 0:2 (0:0) und dem ,,Aus” bei RB Leipzig im DFB-Pokal-Viertelfinale  jedoch direkt.

,,Kein Vorwurf, er ist ein sicherer Schütze. Normalerweise.” Das sagte Glasner nach der Partie bei Sky. Und er führte ein berühmtes Beispiel der Fußball-Historie an. ,,Roberto Baggio, die älteren Semester können sich erinnern, hat auch mal im WM-Finale einen Elfer verschossen…” Ja! Und dieser Elfmeter kostete Italien 1994 bei der WM in den USA gegen Brasilien den Titel.

Die Jüngeren erinnern sich aber vielleicht noch an den 28. April 2015. DFB-Pokal. Halbfinale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Ein komplett gebrauchter Abend für den FC Bayern. Philipp Lahm und Xabi Alonso, beide Weltmeister, rutschen bei ihren Elfmetern weg – und verziehen. Dortmund gewinnt mit 2:0 nach Elfmetern (1:1 n. V.) und zieht ins Finale gegen Wolfsburg ein.

Es entbehrte am Mittwochabend nicht einer gewissen Tragik, dass es ausgerechnet Wout Weghorst war, der beim Elfmeter patzte. Der Niederländer hatte Wolfsburg mit 3 Toren aus 4 Pokalspielen erst ins Viertelfinale gebracht.

Das wusste man auf Wolfsburger Seite auch. Marcel Schäfer, Sportdirektor des VfL Wolfsburg: ,,Es kommt mal vor, dass man so eine Chance auch mal liegen lässt. Ich glaube nicht, dass er während der 90 Minuten damit gehadert hat.”

VfL-Torhüter Koen Casteels: ,,Ich denke, Wout ist ein Spieler, der das alleine verkraften kann. Er hat genug Erfahrung. Solche Sachen passieren, Wegrutschen, das macht man nicht aus eigenem Willen.”

Weghorst war zum Punkt gegangen. Er lief an – und rutschte kurz vor der Schussausführung weg. Der Ball ging weit über das Tor von Peter Gulacsi.

Die Bilder des wütenden Wout, ein Mann in Wout, brachten die User und die Redaktionen im Internet am Mittwochabend auf Ideen. SPORT1-User Simon Schuling brachte das Wortspiel  von ,,Wut Weghorst”. Das Fußball-Satiremagazin FUMS sah bei Weghorsts Elfmeter ,,ein erfolgreichen Field-Goal-Versuch” beim American Football.


More in Aktuell