Jann-Fiete Arp: FC Bayern wildert wieder beim HSV


4 Spieler wechseln in der Bundesliga-Ära vom Hamburger SV zum FC Bayern München. Wie BILD berichtet, soll mit Youngster Jann-Fiete Arp der nächste HSV-Profi an die Isar gelockt werden.

Schon vor dem Abstieg aus der Bundesliga im Mai 2018 wird in Hamburg viel über den Verbleib des 19-jährigen Stürmers spekuliert, der bei den Hanseaten noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 besitzt.

Nun ist es offenbar fix. Laut BILD wird Fiete Arp für eine Ablösesumme von 2,5 Mio. Euro zum FC Bayern München wechseln.

Geht es nach dem Boulevardblatt, so hat der Hamburger SV kein Mitspracherecht mehr bei diesem geplanten Wechsel. Wann Arp nach München geht, ob in diesem Sommer oder bei Vertragsende, bestimmt angeblich der Jungprofi, nicht der Verein.

.

Jann-Fiete Arp wechselte im Sommer 2019 vom Hamburger SV zum FC Bayern München. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Der Wechsel nach München lohnt sich für Arp nur finanziell

Verabschiedet sich Jann-Fiete Arp (m.) mit dem Bundesliga-Aufstieg und dem Pokalfinale aus Hamburg? (Photo by Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

BILD nennt am Donnerstag weitere Zahlen. Das Jahres-Salär des deutschen U19-Nationalspielers soll sich auf 5 Mio. Euro erhöhen.

Kein schlechtes Geld für einen Spieler, der in der 2. Bundesliga in Hamburg bislang nur Statist ist.

Der jüngste HSV-Torschütze aller Zeiten hat im „Unterhaus“ nur 11 von 20 möglichen Spielen absolviert. 6-mal bleibt er ohne Einsatz im Kader – sowohl bei HSV-Trainer Hannes Wolf als auch bei dessen Vorgänger Christian Titz. Das letzte Spiel vor Weihnachten bei Holstein Kiel (1:3) muss er nach grippalem Infekt absagen.

In dieser Saison ist Arp im HSV-Dress noch ohne Tor. Eine einzige Tor-Vorlage aus dem Spiel gegen den 1. FC Heidenheim (3:2) am 5. Spieltag steht auf der Haben-Seite. Nur 4-mal ist Arp von Anfang an im Spiel, zuletzt am 10. November 2018, beim 3:1-Erfolg in Aue.

Ligalive-Infografik: Player Profile Jann-Fiete Arp, Hamburger SV, Zweitliga-Saison 2018/19

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Das wird schwer für Arp: Alle Ex-HSV-Profis waren in München Top

Hasan Salihamidzic wechselte 1998 als erster Bundesligaspieler des Hamburger SV zum FC Bayern. (Photo by Bongarts/Getty Images)

Wie viel Sinn Arps Wechsel nach München sportlich macht, lässt sich schwer ausmachen.

Will man ihn als Ribéry-Nachfolger auf der Linksaußenposition aufbauen oder in der zentralen Mittelstürmerposition als Backup für den wankelmütigen Robert Lewandowski einsetzen? Franck Ribéry (35) ist in München nur noch bis 30. Juni diesen Jahres beschäftigt. Lewandowski ist – bei aller Kritik um seine Rolle im Team – im Sturmzentrum gesetzt. Beide Aufgaben wären für den jungen Arp eine echte Herausforderung.

Allerdings: Die 4 Spieler, die in der Bundesliga-Historie bislang von Hamburg nach München wechselten, schlugen allesamt ein. Teuerster HSV-Spieler, der zum Rekordmeister wechselt, ist 2006 Daniel van Buyten. Der Belgier, damals 14 Mio. Euro wert, kostet 8 Mio. Euro Ablöse. Van Buyten wird zum unumstrittenen Abwehrchef und krönt seine Zeit in München 2013 mit dem Champions-League-Triumph gegen Borussia Dortmund (2:1). Ivica Olic geht 2009 ablösefrei zum FC Bayern, spielt mit den Münchnern 2 Champions-League-Finals (2010, 2012) und erzielt Wettbewerb übergreifend 23 Tore in 80 Spielen. Niko Kovac ist heute Trainer des FC Bayern. Nach seiner Zeit in Hamburg wechselt er 2001 nach München, wo er 2003 das „Double“ gewinnt. Einen legendären Ruf beim HSV genießt Kovac durch seinen Treffer zum 4:3 im unvergessenen Champions-League-Spiel gegen Juventus Turin (4:4) im Spätsommer 2000.

Den Anfang macht 1998 aber ein Spieler, dem es viele Experten wegen seiner Leichtfüßigkeit nicht zutrauen, sich im Bayern-Starensemble zu etablieren. Es ist „Brazzo“, Hasan Salihamidzic, heute Sportchef des FC Bayern. Der Bosnier, von HSV-Ikone Felix Magath entdeckt und 1996 fast allein für die UEFA-Cup-Teilnahme beim Dino verantwortlich, wird unter Trainer Ottmar Hitzfeld schnell zum Stammspieler – und gilt heute als Bayern-Legende. Bei 6 Meistertiteln, 4 Pokal-Erfolgen und dem CL-Sieg 2001 kann man nur sagen: „Alles richtig gemacht.“ Fiete Arp wird es in jedem Fall schwer haben, die übergroßen Fußstapfen dieser 4 Ex-Hamburger zu füllen.

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE FC BAYERN

Das Bayern München Dossier. Der Aufstieg der Mittelmäßigen. Von der Lokalgröße zum Weltverein.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.