Weltmeister, Fan-Idole und ein Samenspender: Stars mit Karriereende im Fußball 2020


Das Fußballjahr 2020 war auch Jahr der Abschiede. Von den gewohnten Bildern mit vollen Rängen in den Stadien mussten wir uns alle seit Beginn der Corona-Pandemie verabschieden. Wann wir wieder eine ,,Normalität” im Fußball erleben werden, wird 2021 zeigen. Im neuen Jahr definitiv nicht mehr auflaufen werden nationale und internationale Fußballstars. Weltmeister, Publikumslieblinge und ein als Samenspender angefragter Profi gaben im Fußball 2020 ihr Karriereende bekannt.

46 namhafte Spieler haben sich laut dem Portal Transfermarkt.de 2020 von der großen  Fußballbühne verabschiedet. Aus Altersgründen, nach endlosen Verletzungen – oder einfach, weil sie genug hatten.

Die Weltmeister Iker Casillas (39), Daniele De Rossi (37) und David Villa (39) verabschiedeten sich in die verdiente Fußballrente. Casillas wurde dabei von einem Herzinfarkt ausgebremst. Mittlerweile geht es ihm zum Glück wieder besser. De Rossi, zuletzt bei Maradona-Klub Boca Juniors in Argentinien, löste seinen Vertrag im Juli 2020 ,,aus familiären Gründen” auf. Schluss war mit Jahresbeginn auch für David Villa, Rekord-Torschütze der spanischen Nationalmannschaft. Der Weltmeister von 2010 verabschiedete sich am 1. Januar 2020 bei Vissel Kobe mit dem Gewinn des japanischen Kaiser-Pokals.

Ein anderes Happy End erlebte der ,,King of Cannstatt”. Mario Gomez (35), oft als Standfußballer und Chancentod verhöhnt, trat nach dem Wiederaufstieg mit dem VfB Stuttgart ab. Weniger Glück bei der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte hatte Vincent Kompany (36). Der Belgier wurde von der UEFA schon 2019 wegen einer fehlenden Lizenz nicht als Spielertrainer anerkannt. Mit Saisonbeginn 2020/2021 beendete der WM-Dritte von 2018 seine Karriere und drückt seitdem die Schulbank. Bei Trainerlehrgängen.

Die schönste Geschichte lieferte der Rekord-Ausländer der Bundesliga. Claudio Pizarro (42) musste zum Karriere-Ende bei Werder Bremen nicht aus der Bundesliga absteigen. In Heidenheim ließen ihn seine Teamkollegen noch einmal nach der gelungenen Relegation hochleben.

Auf Wiedersehen auf Russisch sagte auch Weltmeister Benedikt Höwedes. Er spielte zuletzt bei Lokomotive Moskau. Sein Vertrag in der russischen Hauptstadt wurde am 8. Juni 2020 aufgelöst. Seitdem arbeitet der ehemalige Profi von Schalke 04 und Juventus Turin für den Pay-TV-Sender Sky.

Vor Höwedes gab ein anderer Weltmeister von Rio 2014 sein Karriere-Ende bekannt. Es war André Schürrle (30), bei Borussia Dortmund erfolgloser Leih-Stürmer. Letzte Karriere-Station: Spartak Moskau. Während der Corona-Pandemie einigte sich ,,Schü” mit dem BVB auf eine Auflösung seines noch bis 30. Juni 2021 laufenden Vertrages. ,,Ich brauche keinen Beifall mehr”, so seine Schlussworte im SPIEGEL.

Ebenfalls vom Rasen ans Experten-Mikrofon zog es Ex-Nationalspieler Sandro Wagner. Anfang 2020 kehrte er aus Angst vor der Corona-Pandemie aus China nach Deutschland zurück. Zwar hatte er ,,mehrere Angebote aus Deutschland”. Doch Wagner, U21-Europameister 2009, machte im August kurzerhand Schluss. Er wechselte zum Streamingdienst DAZN. „Ich habe die lange Reise sehr genossen und möchte mich einfach nur bedanken: Danke an alle meine Trainer und Mitspieler. Danke an alle Fans. Wir haben in Deutschland die tollsten Stadien und die besten Fans der Welt”, sagte er nach Karriere-Ende.

Karriereende im Fußball 2020. Neben den genannen ging einer, den die weiblichen Fans nach den Auftritten mit Island bei der EURO 2016 und der WM 2018 sogar als Samenspender wollten. Rurik Gislason. Der 32-jährige Wikinger und Zweitligist SV Sandhausen trennten sich sich im November 2020. Vorangegangen war eine gescheiterte Vertragsverlängerung. Damit verabschiedete sich der ,,Sexiest Man in Football”. Und die Kurpfalz ist wieder unsexy.

Werder Bremen mit Claudio Pizarro - Einwechslungen 2019/2020

Fussballstars Karriereende 2020 Pizarro
6. Juli 2020: Das Ende einer unglaublichen Karriere. Bundesliga-Rekord-Ausländer Claudio Pizarro wird nach dem Nicht-Abstieg mit Werder Bremen in Heidenheim gefeiert. Er verabschiedete sich mit fast 42 Jahren in die Fußball-Rente. Foto: Imago Images / Poolfoto

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
Thiago, Müller, Bayern
Schock für Fans: Ur-Bayer Thomas Müller „wie Thiago“ nach England?

Manni Burgsmüller ist der zweitälteste Torschütze der Bundesliga. Foto: Imago
Manni Burgsmüller ist der zweitälteste Torschütze der Bundesliga. Foto: Imago

Ligalivenet Premium-Dienste

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.