Connect with us

Aktuell

FC Bayern kämpft um Sadio Mane

In diesem Transfer-Sommer möchten die Bayern einen grossen Coup landen. Der Wunschkandidat ist Liverpool-Star Sadio Mané (30). Er soll zum Rekordmeister FC Bayern wechseln. Details zum anbahnenden Deal sind auch schon bekannt geworden. Es ist bereits das dritte Angebot. Die Bayern sind bereit, 35 Millionen Euro als fixe Ablösesumme zu hinterlegen plus 5.5 Millionen Bonuszahlungen für den Topstar Sadio Mané zu zahlen. Zwar lehnte Liverpool das Angebot ab, weiss aber jetzt dass es die Bayern ernst meinen und den Flügelstürmer unbedingt verpflichten wollen.

Dem «Sport Bild»-Bericht zufolge, möchte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamdzic zeitnah mit den Bossen des FC Liverpools verhandeln. Dazu wird er wahrscheinlich noch diese Woche nach England fliegen, gemeinsam mit Sportvorstand Oliver Kahn.

Mané könnte die Offensive der Bayern kräftig durchwirbeln, weil er vorne nahezu alle Positionen spielen kann. Der Senegalese soll eine Anführer-Rolle einnehmen. Sollte Lewandowski gehen, könnte er in der Hierarchie  zum wichtigsten Offensiv-Star neben Kingsley Coman und Thomas Müller aufsteigen.

 

Mané hat grosses Interesse am Wechsel zum Bayern München.

 

Der Flügelstürmer Sadio Mané hat grosses Interesse daran, zum deutschen Rekordmeister zu wechseln. Der Grund ist, dass er in der englischen Premier League «nur» ein Star unter vielen ist. Wenn Robert Lewandowski den Bayern München verlässt, könnte Mané der grosse Star in der Bundesliga sein. Salimamidzic versucht so den 30-jährigen zu überzeugen. Jürgen Klopp, Manés jetziger Trainer, hat dem Transfer wohl schon zugestimmt. Der Senegalese ist noch bis 2023 in Liverpool unter Vertrag. Liverpool wird Mané keine Steine in den Weg legen.

Gerüchten zu Folge beabsichtigen die Bayern den Verkauf von Serge Gnabry, vorausgesetzt der Mané-Transfer ist erfolgreich. Als Mané-Nachfolger soll der FC Liverpool bereits den Offensivspieler und Champions-League -Halbfinalist Arnut Danjuma (25) vom FC Villarreal im Visier haben. Bei Ziggo Sport erzählt der Niederländer:»Ich wurde informiert, dass Liverpool meine Entwicklung genau beobachtet».

Der FC Bayern ist schon fast auf den Mané-Transfer angewiesen. Bereits zwei Stammkräfte aus der Angriffsreihe, Robert Lewandowski und Serge Gnabry drängen auf ihren Abgang. Wenn kein angemessener Ersatz kommt, würden unter Umständen die beiden Spieler zu einem Verbleib gezwungen werden. Dies würde die Arbeitsatmosphäre massiv erschweren.

 

Manés Herz schlägt für den Olympique Marseille

Nach einem Spiel wurde Mané gefragt, was er von den beiden Vereinen halte, die an ihm interessiert sind, also dem FC Bayern und dem FC Barcelona. Seine Antwort hat viele überrascht: Beide sind gute Mannschaften. Mein Klub ist aber Marseille». Ein Wechsel zum französischen Klub ist aber nicht realistisch, aus finanziellen Gründen  und wegen der begrenzten sportlichen Qualität. Interessant ist der persönliche Einblick, für wen sein Herz schlägt. Die ersten Profischritte machte der erfolgreichste Senegalese beim FC Metz in Frankreich. Dies erklärt auch seine Vorliebe für den französischen Fussball und seinen Lieblingsklub, Olympique Marseille.

 

Mané-Donnerschlag auf Senegal-PK

 

Liverpool-Star Sadio Mané ist einfach ein Mann des Volkes. An der Pressekonferenz verriet er, dass 60 – 70% der Senegalesen wünschen, dass er den FC Liverpool verlassen soll. Er wird ihnen den Wunsch erfüllen. Dies wird wahrscheinlich der letzte grosse Vertrag sein, den der Top-Star unterschreiben wird. Darum wird er besonders auf das finanzielle Paket achten.


More in Aktuell