FC Bayern: Thomas Müller ist der größte Gewinner unter Flick!


Mia san widder do! Thomas Müller vom FC Bayern München nach dem 4:0-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf. Foto: Imago Images

BILD am Sonntag preist die ,,Auferstehung in 21 Tagen" des Müller-Thomas (30).

Der Ur-Bayer hat seit der Entlassung von Trainer Niko Kovac (48) beim FC Bayern München am 3. November 2019 eine beinahe wundersame Wandlung durchlebt.

Unter Kovac durch einige unglückliche Äußerungen (,,Wenn Not am Mann ist, wird er seine Einsatzminuten bekommen") zum Lückenbüßer degradiert, hätte man beim Verbleib von Niko Kovac auf einen Winter-Transfer des Weltmeisters von 2014 wetten können.

Mit der Ankunft von Interimscoach Hans-Dieter Flick (54), der Müller aus der gemeinsamen Zeit bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft kennt, hat sich alles schlagartig geändert.

FC Bayern München Thomas Müller
Serge Gnabry (l.) und Thomas Müller machen allen klar: Beim FC Bayern München hat man sich wieder lieb. Foto: Imago Images

Müllers Tiefpunkt beim FC Bayern liegt gerade 21 Tage zurück

Bayern-Problembär Thomas Müller (l., mit Niko Kovac) kam erst in der 80. Minute für Philippe Coutinho ins Spiel. Kovac konnte nicht viel mit dem Ur-Bayer anfangen ... Foto: Imago Images

Anders gesagt: Thomas Müller ist das Gesicht des Bayern-Revivals.

Seine Bilanz seit der Amtsübernahme durch Flick: 2 Spiele in der Bundesliga über die volle Distanz und 3 Tor-Vorlagen. In der Champions League spielt Müller beim Flick-Debüt gegen Olympiakos Piräus (2:0) ebenfalls durch.

Unter Kovac hat er in dieser Saison nur eine Partie über die volle Distanz absolviert und das ist beim mühsamen 2:1-Pflichterfolg gegen Aufsteiger 1. FC Union Berlin. Es ist gleichzeitig das letzte Bayern-Heimspiel unter der Regie von Niko Kovac.

Dass sein 500. Pflichtspiel beim 1:5 in Frankfurt am 2. November 2019 mit einer Auswechslung auch ein persönliches Desaster war? Schnee von gestern! Unter Flick spielt Müller wieder auf der Position, die er am besten ausfüllen kann: Im offensiven Mittelfeld.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

FC Bayern Flick

Lewandowski: ,,Thomas ist wieder wie früher"

Robert Lewandowski ging bei der Bayern-Gala in Düsseldorf leer aus. Foto: Imago Images

Beim souveränen 4:0 (3:0)-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf sehen die Bayern-Fans den ,,alten" Müller.

Bei 3 der 4 Münchner Treffer ist der Müller-Thomas entweder direkt oder im Vorfeld beteiligt. Das 0:3 von Serge Gnabry (34. / Foto) legt er selbstlos vor. ,,Flick setzt auf den Weltmeister und der zahlt zurück", schreibt BILD am SONNTAG. Kurios: Nachdem Kovac Müller am 2. Spieltag beim Auswärtssieg auf Schalke (3:0) für Leihgabe Philippe Coutinho vom Feld genommen hat, spekuliert das Boulevardblatt etwas voreilig über eine ,,Wachablösung" von Müller.

Daraus dürfte vorzeitig nichts werden. Müller ist zurück in der Startelf und der FC Bayern spielt wieder im ,,Mia san Mia"-Modus.

Da lässt es sich verschmerzen, dass Tor-Garant Robert Lewandowski (31) in Düsseldorf erstmals in dieser Saison ohne Bundesliga-Tor bleibt. Der Pole hat jedoch das Entscheidende gesehen: ,,Thomas macht es genau gleich wie früher. Er ist im Moment in einer Phase: Wenn es läuft, dann läuft es. Das ist super!"

Ligalive-Infografik: Thomas Müller - Der Top-Vorbereiter beim FC Bayern, Bundesliga 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: Leistungsdaten von Thomas Müller, FC Bayern, Bundesliga 2019/2020

Ligalive TV: Interimstrainer Hansi Flick: Darum ist Thomas Müller so wichtig für das Team

Ligalivenet Premium-Dienste

AKTE BUNDESLIGA

Dossiers für Lover und Hater. Triumphe, Tragödien, Erfolge und Peinlichkeiten der Bundesliga-Vereine

CLOSELOOKNET

The dossier site. Global content for global people. Top content for top subjects.

LIGALIVE DAILY

Der tägliche Newsletter von Ligalivenet. Kostenlos und bis 06.00 Uhr morgens im Postfach. Schlauer werden in 5 Minuten.