Connect with us

Aktuell

Das gab es noch nie: FC Bayern verliert, obwohl es müllert!

Nächstes Spiel, nächstes Novum – Der FC Bayern München erlebt bei der Niederlage gegen Bayer Leverkusen ein Kuriosum.

FC Bayern München Bayer Leverkusen Thomas Müller

Erste Niederlage im 5. Spiel unter Interimstrainer Hans-Dieter Flick (54) für den FC Bayern München!

Nachdem es in den letzten Spielen wie nach einem ,,Revival” der Saison 2017/2018 mit Jupp Heynckes (74) ausgesehen hatte – Der Trainer-Veteran führt die Bayern nach 5 Punkten Rückstand auf den BVB und Peter Bosz noch zur Meisterschaft – hat der Rekordmeister mit Flick den ersten Dämpfer hinnehmen müssen.

Hatte Jupp Heynckes im Herbst 2017 mit 9 Siegen Wettbewerb übergreifend Fans und Fachwelt in Erstaunen versetzt, so muss Flick im 5. Spiel die erste Niederlage registrieren.

Und diese ist kurios. Der ,,Bosz-Dienst”, Bayer 04 Leverkusen, kann erstmals seit 2012 wieder ein Bundesliga-Spiel in München gewinnen.Das 1:2 (1:2) gegen Bayer Leverkusen hat für die Münchner aber noch mehr Kuriositäten.

Genauer gesagt: Die Bayern kassiert eine Pleite, die es so in der Bundesliga noch nie gegeben hat!

Der deutsche Rekordmeister muss sich am Samstagabend  nach einem ereignisreichen Duell mit Bayer 04 Leverkusen mit 2 Toren von Leon Bailey (10. / 35.) und einer Roten Karte für Nationalspieler Jonathan Tah (82.) geschlagen geben.

Und das, obwohl Thomas Müller (30) einen Treffer erzielt. Ein Novum. Insgesamt 87-mal hatten die Bayern nicht verloren, wenn der Ur-Bayer sich in die Torschützenliste eingetragen hat.Der Müller-Thomas ist also bis Samstag ein echter Glücksbringer für den FC Bayern.

Die Bayern verlieren erstmals ein BL-Spiel, in dem Thomas Müller traf (zuvor 82 Siege, 5 Remis). Ein Novum. Für den Ex-Nationalspieler und Weltmeister von 2014 stellt sich gegen Leverkusen ein Gefühl ein, dass er lange nicht erlebt hat. nach 1.356 Minuten bricht Thomas Müller den Bann – und trifft nach 34 Minuten zum 1:1 ins Tor!

Zuletzt hat man Müller in der Bundesliga am 25. Spieltag der vergangenen Saison, beim 6:0 gegen den VfL Wolfsburg, unter den Torschützen gesehen. Unter Hans-Dieter Flick gehört der bei dessen Vorgänger Niko Kovac umstrittene Halbstürmer zu den großen Gewinnern. Müller hat seit der Amtsübernahme von Flick nur 2-mal, am Mittwoch in Belgrad (6:0) und nun am Samstag gegen Leverkusen nicht über die vollen 90 Minuten durchgespielt.

Flick und die Bayern erleben also die erste Niederlage. Für Bayern-Legende Philipp Lahm ist es dennoch schwierig, einen Vergleich mit den beiden Interimstrainern Heynckes und Flick zu ziehen. ,,Ich finde das immer sehr schwierig, zu vergleichen”, sagt der Weltmeister von 2014, ,,ich glaube, da wird man keinem der beiden Trainer gerecht. Ich hatte Hansi als Co-Trainer, aber bei der Nationalmannschaft ist es immer anders als im Verein. Jupp hatte ich bei Bayern sogar 2-mal, aber ich finde das immer schwierig, zu vergleichen.”


More in Aktuell