Connect with us

Aktuell

BVB-Flirt im Klopp-Fokus? Donyell Malen weckt Interesse des FC Liverpool

Der BVB sieht in Donyell Malen einen perfekten Haaland-Ersatz. Doch nun steigt auch der FC Liverpool ins Transfer-Rennen ein …

Malen, Eindhoven

Zuletzt wurde Donyell Malen vermehrt mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Nun mischt sich auch der FC Liverpool ein …

Borussia Dortmund soll schon länger an einem Transfer von Donyell Malen interessiert sein. Bisher wurde ein Wechsel des 22-Jährigen von der PSV Eindhoven aber nicht konkret.

Nach Informationen der italienischen Sportzeitung Gazzetta Dello Sport, hat nun auch der FC Liverpool ein Auge auf das Wunschobjekt des BVB geworfen. Die Reds um Teammanager Jürgen Klopp wollen den niederländischen Nationalspieler offenbar in die Premier League lotsen.

Bei PSV ist Malen der beste Scorer unter Cheftrainer Roger Schmidt. In der laufenden Saison erzielte der Offensivmann bereits mehr als 20 Pflichtspieltreffer und läuft neben den deutschen Teamkollegen Mario Götze und Philipp Max zumeist als Mittelstürmer auf.

Neben Liverpool auch Mailand an Malen interessiert

Der tempo- und abschlussstarke Torjäger kann aber auch auf dem offensiven Flügel eingesetzt werden und weckt durch seine Vielseitigkeit das Interesse in ganz Europa.

Durch das Begehren des englischen Meisters wird die Liste der Interessenten immer länger. Neben dem BVB zählt auch Serie-A-Gigant AC Milan zum großen Kreis der potenziellen Transferziele.

In Mailand könnte Malen als Nachfolger von Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic aufgebaut werden. In Dortmund gilt er als Option, falls es im Sommer zur Trennung von Sturmbulle Erling Haaland kommen sollte.

Der Vertrag des niederländischen Nationalspielers läuft noch bis 2024.

Laut übereinstimmender Medienberichte, soll er im Sommer bis zu 30 Millionen Euro kosten – eine Summe, die für Liverpool durchaus erschwinglich wäre. Die Klopp-Truppe durchlebte in der Premier League zuletzt eine schwere Krise und will sich zukünftig in der Offensiver breiter aufstellen.


More in Aktuell