BVB holt Ramy Bensebaini

Aktuell

BVB holt Ramy Bensebaini

Bundesliga Transfers: Borussia Dortmund hat sich im Rennen um Ramy Bensebaini durchgesetzt und diesen ablösefrei vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach verpflichtet.

Weitere Neuigkeiten bei den aktuellen Bundesliga Transfers: Bensebaini unterschrieb in Dortmund einen Vertrag bis 2027. Über seinen Wechsel nach Dortmund sagte er: „Über die Strahlkraft von Borussia Dortmund muss ich nicht viele Worte verlieren. Die außergewöhnliche Stimmung im Signal Iduna Park, durch die die Mannschaft gepusht wird, habe ich als gegnerischer Spieler selbst zu spüren bekommen“ und: „Ich weiß, wozu der BVB in der Lage ist und bin mir sicher, dass wir als Mannschaft auf der vergangenen Rückrunde aufbauen werden. Ich kann es kaum erwarten, selbst Teil des BVB zu sein, um Titel mitzuspielen und diese besondere Atmosphäre in Dortmund zu erleben.“

Auch Borussia Dortmund ist glücklich über den Neuzugang

Auch Sportvorstand Sebastian Kehl kommentierte die Verpflichtung von Bensebaini: „Ramy ist ein Spieler im besten Alter, er hat in der Bundesliga, der französischen Ligue 1, der Champions League und der Europa League viel nationale und internationale Erfahrung sammeln können und ist obendrein fester Bestanteil der Auswahl seines Heimatlandes. Wir sind sicher, dass seine sportliche Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. In unseren Gesprächen mit ihm haben wir den unbedingten Willen gesehen, mit Borussia Dortmund angreifen und um Titel mitspielen zu wollen (…)“.

In der letzten Saison schoss Ramy Benebaini sieben Tore

Der Algerier ersetzt Raphaël Guerreiro, der am vergangenen Sonntag nach sieben Jahren den Abschied aus Dortmund bekannt gab. Seine zweitbeste Saison in Gladbach hat Bensebaini mit sieben Toren hinter sich, darunter zwei gegen seinen neuen Verein Dortmund, zuletzt einen Elfmeter beim 5:2-Sieg im Mai in Dortmund.

Für Dortmund ist dies die erste bestätigte Verpflichtung in einem Sommer, in dem sich im Kader einiges ändern dürfte. Bensebaini geht den gleichen Weg wie schon die anderen Bundesliga Transfers Marco Reus, Mahmoud Dahoud und Thorgan Hazard, die alle aus Mönchengladbach nach Dortmund wechselten. In Gladbach wird Ramy Bensebaini wahrscheinlich durch Luca Netz sowie den Neuzugang von Hertha Berlin, Lukas Ullrich, ersetzt werden.


Annika ist 31 Jahre alt und schreibt für uns aus dem fußballbegeisterten Argentinien und hatte auch schon das Glück, Messi dort live zu sehen. Nachdem sie in Deutschland in der Nähe von München schon die Wochenenden gerne auf dem Fußballplatz verbracht hat, hat es sich angeboten, dass Thema mit dem Schreiben von Artikeln zu verbinden.