Champions League: Bayer Leverkusen stockt Havertz‘ Gehalt auf – aber wofür?


Kai Havertz nach Bayer Leverkusens 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund am 4. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/2020.
Kai Havertz nach Bayer Leverkusens 0:4-Niederlage bei Borussia Dortmund am 4. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/2020. (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Ralph Gunesch versucht am Mittwochabend während der Live-Übertragung von DAZN beim Spiel Bayer 04 Leverkusen gegen Lokomotive Moskau (1:2) immer wieder, Jungstar Kai Havertz in Schutz zu nehmen.

,,Man darf eben nicht vergessen, dass der Junge gerade mal 20 ist und so ein unfassbares Talent hat“, verteidigt der ehemalige Profi von Mainz 05 den mit einem Marktwert von 90 Mio. Euro (Quelle: Transfermarkt.de) wertvollsten deutschen Spieler in der Fußball-Bundesliga.

Havertz – schon beim 0:4 der Bayer-Elf am vergangenen Samstag in Dortmund quasi unsichtbar – passt sich gegen den russischen Vertreter Lokomotive Moskau der unterirdischen Vorstellung seiner Teamkollegen an. Schon nach 65 Minuten pfeifen die Fans in der BayArena den ,,Bosz-Dienst“ gnadenlos aus.

,,Wir waren immer gefährlich vor dem gegnerischen Tor, aber der Ball wollte nicht über die Linie“, sagt Bayer-Mittelfeldspieler Lars Bender nach dem  Match bei DAZN – und hat diese Meinung ziemlich exklusiv.

Kai Havertz und Bayer Leverkusen beim Warm-up vor der Partie gegen Lokomotive Moskau in der Champions League. Die folgenden 90 Minuten werden eine weitere Enttäuschung bringen.
Kai Havertz und Bayer Leverkusen beim Warm-up vor der Partie gegen Lokomotive Moskau in der Champions League. Die folgenden 90 Minuten werden eine weitere Enttäuschung bringen... (Photo by Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images)

Gegen Lokomotive Moskau wirkt Kai Havertz bei Bayer Leverkusen wie verloren...

Wohin mit dem Ball? Kai Havertz im Champions-League-Spiel Bayer Leverkusen gegen Lokomotive Moskau (1:2).
Wohin mit dem Ball? Kai Havertz im Champions-League-Spiel Bayer Leverkusen gegen Lokomotive Moskau (1:2). (Photo by Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images)
Bayer Leverkusen fehlt es an Esprit, macht aus 70 Prozent Ballbesitz und 88 Prozent Passgenauigkeit nicht mal ein eigenes Tor. Beim zwischenzeitlichen 1:1 hilft Ex-Nationalspieler Benedikt Höwedes.

Was die Mannschaft von Peter Bosz (55) offensiv bietet, ist vorhersehbar, ungefährlich und in der Defensive viel zu unbedarft. Lokomotive Moskau (Gunesch: ,,Das ist keine gute Fußballmannschaft“) mit seiner Ü30 um Höwedes (31), Vedran Corluka (33) oder Wladislaw Ignatjew (32) wird zum Kontern eingeladen.

Fast hat man das Gefühl, dass der ,,Bosz-Dienst“ wie zu schlimmsten Dortmunder Zeiten, als es 2017 in der Champions-League-Gruppenphase gegen einen Gegner vom Kaliber von Lokomotive Moskau, APOEL Nikosia in 2 Spielen keinen Sieg gibt, einfach das damalige BVB-Spiel kopiert.

Und mittendrin Kai Havertz – mit schwachen Werten! Der Mittelfeldspieler gewinnt keinen einzigen Zweikampf, erobert nur einen Ball zurück, bleibt ohne Torschuss und ohne Torschuss-Vorlage. In der Bundesliga landen in 4 Spielen 10 Prozent seiner Pässe beim Gegner, das ist schwach.

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Leverkusen erhöht Havertz' Gehalt - aber bleiben wird er kaum...

Kai Havertz (l., mit Emre Can) stand auch bei den beiden deutschen Länderspielen gegen Holland (2:4) und in Nordirland (2:0, Foto) nicht in der Startelf. (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

Dass SPORT BILD am Mittwoch in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, dass das Gehalt des Nationalspielers aufgestockt wird, hilft dem sensiblen Fußballkünstler sich nicht wirklich, um befreit aufzuspielen.

Nach Informationen des Magazins steigen die Grundbezüge des Nationalspielers von kolportierten 2 auf über 5 Millionen Euro zuzüglich Prämien. Der Vertrag mit dem Werksklub ist noch bis 30. Juni 2022 datiert. ,,Havertz gehört nun zu den Top-Verdienern in der Werkself“, schreibt SPORT BILD am Mittwoch.

Man fragt sich: Gehaltserhöhung, schön und gut! Aber: Wofür? Für ein Spiel auf Zeit? Eine vorzeitige Vertragsverlängerung hat die Havertz-Seite abgelehnt. Und das, obwohl Bayer 04 Leverkusen in diesem Fall ,,bereit gewesen wäre, finanziell noch mal richtig nachzulegen.“ Stattdessen werden ein Havertz-Abgang im kommenden Sommer und der erste 100-Millionen-Euro-Transfer eines deutschen Spielers immer wahrscheinlicher. Leverkusen hat in diesem Jahr bereits Nationalspieler Julian Brandt (23) für 25,5 Mio. Euro an den Liga-Konkurrenten Borussia Dortmund abgegeben.

Ligalive-Infografik: Action Zones beim Spiel Bayer Leverkusen - Lokomotive Moskau (1:2), Champions League 2019/2020

Ligalive Live-Ticker - Nationale und internationale Spiele mit Autorefresh, ohne lästiges Aktualisieren

Ligalive-Infografik: So viele Defensiv-Fehler machte Bayer Leverkusen gegen Lokomotive Moskau!

Ligalive TV: Kai Havertz zum BVB? Das sagt Sportdirektor Michael Zorc