Champions League: FC Barcelona und Messi sind raus, kommt David Alaba?


Das ,,Wunder von Paris” ist ausgeblieben. Anders als im Champions-League-Achtelfinale 2017 (0:4 / 6:1) konnte der FC Barcelona am Mittwochabend das 1:1 aus dem Hinspiel gegen PSG nicht wettmachen. Lionel Messi wurde zur tragischen Figur. Wird Bayern Münchens David Alaba (28) zum neuen Hoffnungsträger bei ,,Barca”?

,,Barcelona verabschiedet sich mit erhobenem Haupt.” So titelte die Marca am Mittwochabend nach dem 1:1 (1:1) des FC Barcelona in Paris. Das Remis war nach 1:4 im Hinspiel in Camp Nou zu wenig. Lionel Messi (33) verschoss in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen Elfmeter. 

Vermutlich war der von PSG-Keeper Keylor Navas mit dem Fuß abgewehrte der Knackpunkt. ,,Ich wusste, dass Messi in diese Ecke schießen würde”, sagte Navas nach dem Spiel in Paris. Messi erzielte zwar seinen 120. Treffer in der Champions League. Doch es könnte sein letztes Werk in der ,,Königsklasse” gewesen sein, wo er zuletzt 2015 einen Elfmeter vergeben hatte. Dass Messi die Katalanen am Saisonende verlässt, gilt als wahrscheinlich. Paris wird immer wieder als Ziel genannt, aber auch Manchester City.

Wie die Mundo Deportivo am Mittwoch berichtete, könnte, unabhängig von der Personalie Messi, ein neuer Hoffnungsträger in Camp Nou aufschlagen. Die Wahl von Joan Laporta (58) zum alten und neuen  Klubchef am Sonntag könnte den Weg für den Transfer von David Alaba (28) zum FC Barcelona frei machen.

Der FC Barcelona will den abwandernden Österreicher David Alaba von Bayern München holen. Wie Joan Laporta durchblicken ließ, spielt David Alaba bei seinen Plänen unter dem Motto ,,Make FC Barcelona great again” eine Schlüsselrolle.

Auch, weil er mit dem FC Barcelona den auch an David Alaba interessierten Erzrivalen Real Madrid noch von der Pole Position verdrängen will. Laut Mundo Deportivo ist Alaba ,,angetan” von der Vorstellung, künftig in Camp Nou aufzulaufen. Mit dem FC Bayern zerlegte er den FC Barcelona 2020 im CL-Viertelfinale mit 8:2. Der katalanischen Zeitung zufolge existiert bereits eine Art mündliche Einigung – unter gewissen Voraussetzungen. Obwohl den FC Barcelona hohe Verbindlichkeiten drücken, will man David Alaba offenbar mit einem Mega-Gehalt locken. Von kolportierten 20 Millionen Euro ist die Rede. Laporta und sein Team werden also in allererster Linie Geld beschaffen müssen, um ein neues Team aufzustellen. Dass ,,Barca” frisches Blut braucht, hat sich in dieser, aber auch in der letzten Champions-League-Saison gezeigt.

FC Barcelona Teamprofil und Leistungsdaten

David Alaba FC Barcelona
David Alaba (l.) und Lionel Messi (m.) im legendären Champions-League-Viertelfinale am 14. August 2020 mit dem FC Bayern München gegen den FC Barcelona (8:2) in Lissabon. Foto: Imago Images / Poolfoto UCL

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Messi, Barca
Gehalts-Irrsinn! Lionel Messi ruiniert den FC Barcelona
Sabitzer, Leipzig
Sabitzer vor Wechsel nach England. Leipzig will mindestens 40 Mio. Euro
Isak, Sociedad
Vom BVB-Flop zum Barca-Traum: Sturm-Juwel Isak auf Rekordjagd
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
Rivaldo Messi PSG
Bis heute bei den Legenden des FC Barcelona am Ball: Weltmeister Rivaldo. Foto: Imago Images / AFLOSPORT

Ligalivenet Premium-Dienste

RB Leipzig Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu RB Leipzig. Für Lover und Hater.

Bayern München Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Bayern München. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.