Connect with us

Aktuell

Traum-Comeback mit Doppelpack: Eintrachts Jovic meldet sich eindrucksvoll zurück

Luka Jovic kehrte per Blitzleihe zu seinem Herzensklub Eintracht Frankfurt zurück und lieferte ein Traum-Comeback mit Doppelpack ab …

Jovic, Eintracht

Nach nur einer Woche ist die Aufbruchsstimmung beim FC Schalke 04 wieder verflogen. Eintracht Frankfurt schlug die desolaten Knappen mit 3:1, dank Rückkehrer Luka Jovic …

Erst nach 62 Minute kam der Serbe, der erst am Mittwoch per Blitztransfer von Real Madrid ausgeliehen wurde, ins Spiel.
Das Debüt, das dann folgte, hätten auch Hollywood-Regisseure nicht schöner schreiben können.

Nur zehn Minuten benötigte Jovic, um wieder das zu tun, was ihn auszeichnet: Tore schießen. Sein vierter Ballkontakt führte direkt zum 2:1.
Mit einer angeborenen Selbstverständlichkeit verwandelte der 23-Jährige auch seinen zweiten Torschuss (90+1) direkt in einen Treffer – als wäre es das Leichteste der Welt.

Auch in seinen eineinhalb Jahren bei Real Madrid erzielte er zwei Tore, in Frankfurt, wo er sich wohlfühlt, benötigte er dazu nur eine knappe halbe Stunde.

„Traumtore“, fasste Eintracht-Coach Adi Hütter das Doppelpack seines Rückkehrers zusammen. Sie bewiesen zudem Jovics „Klasse und seine Qualität“, speziell beim ersten, „da habe ich schon welche gesehen, die zehn Meter drüberschießen“.

 

Frankfurts „Wohlfühlfaktor“ sorgt bei Jovic für Torgarantie

Auch Sportvorstand Fredi Bobic ist sich sicher, dass das Wohlfühlgefühl und richtige Umfeld für Jovics phänomenalen Einstand ausschlaggebend waren. „Man merkt, die Luft hier tut ihm gut. Die Tore waren Extraklasse, große Kunst, wie er sie abgeschlossen hat. Nicht groß überlegen, sauberer erster Kontakt. Das kannst du nicht lernen, das hast du in dir drin.“

Während das Team bereits in der warmen Kabine verschwand, absolvierte der Mann des Abends noch eine Laufeinheit auf dem Rasen. Offenbar hat der Stürmer konditionell noch einen Rückstand aufzuholen.

An Selbstbewusst mangelt es ihm währenddessen nicht. Vor dem Spiel fragte Mitspieler Djibril Sow den Rückkehrer, wie viele Tore er bei seinem Einstand schießen würde.

Jovic darauf mit einem Augenzwinkern: Eines, wenn er 15 Minuten spiele. Bei einer halben Stunde eben zwei, zitierte die Frankfurter Rundschau. „Er hat Wort gehalten. Und es ist nicht selbstverständlich, im ersten Spiel so abzuliefern, große Klasse“, sagte der Schweizer beeindruckt.


More in Aktuell