Connect with us

Aktuell

Die bestbezahlten Spieler der Bundesliga

Bundesliga-Spieler gehören sicherlich zu den reichsten Menschen Deutschlands. Diese Fußballer haben es an die Spitze in ihrem Sport geschafft und werden dafür auch besonders entlohnt. Dabei setzt sich der eigentliche Lohn nicht nur aus ihrem Gehalt zusammen, sondern meist noch durch Sponsoring, Prämien, etc.

Wir haben einen Überblick über die bestbezahlten Spieler der Bundesliga zusammengestellt, beginnend mit der Nummer 25 bis zum derzeitigen Spitzenverdiener.

Und was kaum überraschend ist: Die bestbezahlten Spieler der Bundesliga, die diese Liste anführen gehören ebenfalls zu den erfolgreichsten Spielern der Welt.

Platz 25: Christian Mathenia

Der 29-Jährige ist der aktuelle Torwart des Vereins 1. FC Nürnberg. Dort spielt er bereits seit 2018, nachdem er vom Hamburger SV wechselte. Sein Jahresgehalt liegt bei ungefähr 800.000 Euro und damit zwar nicht in der obersten Gehaltsklasse, aber dennoch kann er sich wohl nicht beschweren.

Christian Mathenia

Platz 24: Nils Petersen

Der deutsche spielt seit 2019 für den SC Freiburg in der Bundesliga. Zuvor war Mitglied beim Verein Werder Bremen. Fußball liegt bei ihm wohl in der Familie – sein Vater war als Chef-Trainer mehrerer Vereine tätig. Aktuell erhält er pro Jahr ein Gehalt von etwa 1,3 Millionen Euro.

Platz 23: Niclas Füllkrug

Der Deutsche Mittelstürmer steht seit 2019 beim SV Werder Bremen. Heute ist er 28 Jahre alt und verdient pro Jahr eine Summe von 2 Millionen Euro. Auch seine Schwester ist im Profifußball unterwegs – sie spielt für die Frauenmannschaft von Hannover 96.

Platz 22: André Hahn

Seit 2018 spielt André Hahn als Mittelfeldspieler für den FC Augsburg. Zuvor spielte er beim Borussia Mönchengladbach. In seinem aktuellen Verein erhält er jetzt ein Jahresgehalt von 2 Millionen Euro. Diesen Lohn hätte er in seinem eigentlichen gelernten Beruf als Fahrzeuglackierer wohl nicht so schnell erreicht.

Platz 21: Benito Raman

Der belgische Fußballer spielt schon seit vielen Jahren für verschiedene deutsche Vereine. Aktuell ist er gerade dieses Jahr frisch zum RSC Anderlecht gewechselt und erhält als Stürmer 2,5 Millionen Euro – sein Gehalt ist damit durch den Vereinswechsel etwas angestiegen.

Platz 20: Andrej Kramaric

Der gebürtige Kroate spielt bereits seit 2016 für den TSG 1899 Hoffenheim. Als Stürmer im offensiven Mittelfeld gilt er als Torschützenkönig in seinem Verein. Dort zahlt man ihm immerhin 3 Millionen Euro pro Jahr für seine Leistungen.

Platz 19: Sebastian Rudy

Auch dieser Spieler erhält ein Jahresgehalt von 3 Millionen Euro. Er spielt im defensiven Mittelfeld für den Verein TSG 1899 Hoffenheim. Für diesen Verein hat er zuvor bereits gespielt, dann aber kurz zum Schalke 04 gewechselt. Seit 2021 ist er aber wieder zurück und kann sich Platz 19 in der Liste „Die bestbezahlten Spieler der Bundesliga“ sichern.

Platz 18: Thomas Meunier

Der Belgier ist gerade von Paris zum Verein Borussia Dortmund gewechselt. Als Abwehrspieler erhält er in seinem neuen Verein pro Jahr eine Gage von 3,1 Millionen Euro. Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er neben dem Fußball aus finanziellen Gründen als Postbote und Lagerarbeiter – dass er einmal mehrfacher Millionär werden würde, hatte er sicher nicht gedacht.

Platz 17: Alassane Pléa

Der Franzose ist seit 2018 bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. Mit seinen 28 Jahren kann er sich schon über ein sehr hohes Gehalt freuen – 4 Millionen Euro zahlt ihm der Verein jährlich. Und für seinen Verein war er der bis dato teuerste Neuzugang – 23 Millionen Euro Ablösesumme bezahlte der Borussia Mönchengladbach für ihn. Es scheint sich aber gelohnt zu haben: 29 Tore hat er bereits für den neuen Verein geschossen.

Alassane Pléa

Platz 16: Dani Olmo

Der spanische Fußballer ist als offensiver Mittelspieler bereits seit 2019 beim RB Leipzig unter Vertrag. Zuvor spielte er jahrelang für Kroatiens erfolgreichsten Verein Dinamo Zagreb und in der spanischen Nationalmannschaft. Der 23-Jährige hat bereits einen Marktwert von 50 Millionen Euro und verdient derzeit ein Jahresgehalt von 4,3 Millionen.

Platz 15: Yunus Malli

Der Deutsch-Türke Yunus Malli stand zuletzt bis dieses Jahr für den VFL Wolfsburg als Mittelfeldspieler auf dem Rasen. Dort erhielt er ein beachtliches Jahresgehalt in Höhe von 4,5 Millionen Euro. Bisher hatte seine gesamte Fußballkarriere in Deutschland stattgefunden, dieses Jahr ist er erstmals zu einem türkischen Verein gewechselt und spielt nun für den Trabzonspor.

Platz 14: Nabil Bentaleb

Momentan gilt Nabil Bentaleb gerade als vereinslos, bis Mitte dieses Jahres hat er allerdings noch für den FC Schalke 04 gespielt. Diese sind jedoch in die zweite Liga abgestiegen. Früher sah das alles ganz anders aus: Bei Schalke hat er einmal ein Jahresgehalt von 5 Millionen Euro erhalten und gehörte in die bestbezahlten Spieler der Bundesliga.

Platz 13: Karim Bellarabi

Der 31-Jährige Berliner mit einer deutschen Mutter und einem marokkanischen Vater steht momentan als Stürmer für den Bayer 04 Leverkusen auf dem Rasen und verdient dort ein jährliches Gehalt von 5,3 Millionen Euro.

Platz 12: Marcel Sabitzer

Der Österreicher spielt ganz neu seit dieser Saison im Mittelfeld für den FC Bayern und verdient dort ein gutes Jahresgehalt von 5,5 Millionen Euro. Wir können also gespannt sein, was wir demnächst noch von ihm hören werden. Die bestbezahlten Spieler der Bundeliga hat er auf jeden Fall schon mal erreicht. Bei der WM steht er dann für sein Land Österreich auf dem Rasen.

Platz 11: Mario Gomez

Der Spieler des VfB Stuttgart hat es knapp nicht in die Top 10 der Liste geschafft – mit einem Jahresgehalt von 6 Millionen Euro dürfte er jedoch trotzdem ein angenehmes Fußballerleben gehabt haben. Im Jahr 2020 entschied er sich jedoch mit 35 Jahren, seine aktive Karriere auf dem Rasen zu beenden. In die bestbezahlten Spieler der Bundesliga gehörte er trotzdem eine ganze Weile lang.

Platz 10: Axel Witsel

Im Jahr 2018 kam Witsel zum Borussia Dortmund und gehört nun zu den besten Mittelfeldspielern seines Vereins. In seinem Verein verdient er über 8 Millionen Euro und schafft es damit in die Top 10 der Liste „Die bestbezahlten Spieler der Bundesliga“.

Platz 9: Mats Hummels

Er spielte ehemals bei den Bayern und ist dann zu Borussia Dortmund gewechselt. Der Top-Innenverteidiger ist in seinem Verein der zweitbeste Verdiener und bekommt ein Gehalt von 10 Millionen. Im Jahr 2014 wurde Hummels mit der deutschen Nationalmannschaft zum Weltmeister.

Platz 8: Leon Goretzka

Der ehemalige Spieler des Schalke 04 kam im Jahr 2018 zum FC Bayern München. Den Bayern war er es verdient wert, ihm einen Jahreslohn von 10 Millionen Euro anzubieten. Der Spieler der Nationalmannschaft hat im Jahr 2020 einen Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions-League gewonnen.

Platz 7: Marco Reus

Der Kapitän des Borussia Dortmund scheint seine Verletzungs-Phasen hinter sich gebracht zu haben und verdient zurzeit ein Jahresgehalt von 12 Millionen Euro. Bei seinem Verein ist er Mannschaftskapitän und außerdem bereits seit 2011 für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Rasen.

Platz 6: Lucas Hernandez

Der ehemalige Spieler des Atletico Madrid (12 Jahre spielte er für den Verein) ist nun seit 2019 beim FC Bayern und verdient dort pro Jahr gute 13 Millionen Euro. Sein Vertrag geht noch bis 2024.

Lucas Hernandez

Platz 5: Thomas Müller

Er hat sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht, denn er war einer der tragenden Kräfte für Bayerns Erfolge. Dass er fast 14 Millionen pro Jahr verdient, ist also kein Wunder. Wenn man man Trophäen geht, ist Thomas Müller der erfolgreichste Fußballer aller Zeiten. Er wurde nicht nur Weltmeister, sondern auch mehrmals deutscher Meister und Pokalsieger. Insgesamt 10 deutsche Meisterschaften hat er bisher gewonnen.

Platz 4: Joshua Kimmich

Mit einem Jahresgehalt von 15 Millionen Euro verdient Kimmich beim FC Bayern München ganze 290.000 Euro pro Woche. Und das ist sicher nicht ungerechtfertigt – Im Jahr 2020 gewann Joshua Kimmich das Triple: Die Champions League, den Pokal und die Meisterschaft. Sein Vertrag wurde bis zum Jahr 2026 verlängert.

Platz 3: Leroy Sane

Damit Sane zustimmte, von Manchester City zum FC Bayern München zu wechseln, forderte er ein unglaublich hohes Gehalt vom Verein. 15,5 Millionen Euro Jahreslohn erhält er nun. Dafür ist er im offensiven Mittelfeld und auf Außenpositionen im Einsatz und gewann 2020 seinen ersten Pokal mit dem neuen Verein. Auch seine beiden Brüder sind beruflich Fußballer, das Talent scheint also im Blut zu liegen.

Platz 2: Manuel Neuer

Über 19 Millionen Euro verdient der Top-Torhüter der Bayern pro Jahr. Und das viele Geld weiß er auch sinnvoll einzusetzen – er hat nämlich seine eigene Stiftung mit dem Namen „Manuel Neuer Kids Foundation“ gegründet. Seit 2011 gehört er dem Verein FC Bayern München an und hat mit der Nationalmannschaft in 2014 sogar die WM gewonnen. Er gehört zu den besten Torhütern der Welt und gehört definitiv ganz nach vorn in der Liste über die bestbezahlten Spieler der Bundesliga.

Platz 1: Robert Lewandowski

Robert Lewandowski liegt leistungsmäßig lediglich hinter Stars wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Der gebürtige Pole, der für den FC Bayern München kickt, ist der zweitbeste Torschütze der Bayern. Seit 2014 spielt er für den Verein, und in dieser Zeit hat er bereits 298 in 332 Spielen erzielt. Mit 7 Bundesliga-Titeln ist es kein Wunder, dass er der bestbezahlteste Spieler der Bundesliga ist. Ca. 21 Millionen Euro verdient er pro Jahr!

Robert Lewandowski


More in Aktuell