Connect with us

Aktuell

Top 25: Die Torschützenkönige der Nationalmannschaften

Wo es Fußball gibt, fallen Tore. Aber bei einigen Spielern fallen deutlich mehr Tore als üblich – und sie werden als absolute Torschützenkönige der Nationalmannschaften gefeiert. Hier geben wir einen Überblick über die 25 besten internationalen Torschützen der Fußballgeschichte. Und nur zwei von ihnen haben insgesamt mehr als 100 Tore für ihre Nationalmannschaft geschossen.

Natürlich fallen einige Namen, die man in der Liste vermuten würde – es gibt aber auch ein paar Überraschungen aus Ländern, von denen man im Fußball eher selten hört.

Platz 25: Hossam Hassan – Ägypten: 68 Tore in 176 Länderspielen

Der ägyptische Spieler Hossam Hassan spielte zwei Jahrzehnte lang für die Nationalmannschaft seines Landes. Und er wurde in dieser Zeit mit 68 erzielten Treffern ein absoluter Torschützenkönig. Der Stürmer nahm außerdem an der WM 1990 und sieben Afrika-Cups teil. Bemerkenswert ist, dass er sein letztes Tor in vergleichsweise hohem Alter schoss: Mit 39,5 Jahren.

Platz 24: Robbie Keane – Irland: 68 Tore in 146 Länderspielen

Als einer der besten Spieler Irlands wird Robbie Keane in die Geschichte seines Landes eingehen. Der ehemalige Stürmer von Liverpool, Tottenham und Inter hält den Landesrekord für die meisten erzielten Tore und die meisten Länderspiele. Er nahm an drei großen Turnieren teil, darunter an der WM 2002.

Robbie Keane

Platz 23: Carlos Ruiz – Guatemala: 68 Tore in 133 Länderspielen

Bekannt wurde Carlos Ruiz in der Major League Soccer, aber in seinem Land ist er zweifellos einer der besten Torschützenkönige der Nationalmannschaften. Vor kurzem hat er seine Aktivkarriere beendet, den nationalen Rekord von 68 Toren und auch für Einsätze (133) stellte er vorher aber noch für sein Land auf.

Platz 22: Gerd Müller – Bundesrepublik Deutschland: 68 Tore in 62 Länderspielen

Einer der besten Mittelstürmer aller Zeiten ist Gerd Müller, „Der Bomber“, der damals beim FC Bayern München spielte. Bei der WM 1970 erzielte er zehn Tore für Deutschland, bei der Sieges-WM 1974 vier Tore. Bemerkenswert ist, dass er alle 68 Tore in nur 62 Spielen erreichte – damit erzielt er eine Trefferquote von 1,10 Treffern pro Spiel.

Platz 21: Neymar – Brasilien: 70 Tore in 116 Länderspielen

Neymar da Silva Santos Júnior hatte 2017 den teuersten Transfer in der Geschichte des Fußballs. Für 222 Millionen Euro steht er seitdem für Paris Saint-Germain unter Vertrag. Einer der Torschützenkönige der Nationalmannschaften wurde er jedoch für sein Land Brasilien, indem er bisher schon 70 Tore erzielte.

Platz 20: Stern John – Trinidad und Tobago: 70 Tore in 115 Länderspielen

Einen Großteil seiner Karriere verbrachte Stern John bei der Premier League bei Birmingham City und Sunderland. Den Rekord um in die Liste „Torschützenkönige der Nationalmannschaften“ zu kommen, erspielte er jedoch für sein Land Trinidad und Tobago. In 115 Länderspielen erzielte Stern John 70 Tore für sein Land.

Platz 19: Piyapong Pue-on – Thailand: 70 Tore in 100 Länderspielen

Nur ein Tor trennt ihn von seinem Landsmann Kiatisuk Senamuang. Jedoch hat er seine Tore in einer viel geringeren Anzahl von Länderspielen erreicht. Genau 100 Spiele brauchte er, um 70 Tore geschossen zu haben. Er spielte die meiste Zeit seiner Karriere bei der Royal Thai Air Force.

Platz 18: Miroslav Klose – Deutschland: 71 Tore in 137 Länderspielen

Er ist Deutschlands bester Torschütze und hält auch den Rekord für die meisten WM-Tore überhaupt. 2014 verhalf der ehemalige Spieler des FC Bayern München der Mannschaft zum Weltmeisterschafts-Titel. Mit 71 Toren in 137 Länderspielen ist er in die Geschichtsbücher des Fußball eingegangen und kann sich heute verdient über seinen Ruhestand freuen.

Miroslav Klose

Platz 17: Kiatisuk Senamuang – Thailand: 71 Tore in 134 Länderspielen

Er ist der wohl beste Stürmer in Thailands Fußballgeschichte und hält sowohl den Rekord für Tore, als auch für Einsätze. 71 Tore in 134 Länderspielen hat sonst noch keiner in Thailands Nationalmannschaften geschafft. Bis 2017 war er nach seiner Aktivkarriere noch als Manager im Fußball tätig.

Platz 16: Kinnah Phiri – Malawi: 71 Tore in 115 Länderspielen

Mit 71 Toren in 115 Länderspielen ist Kinnah Phiri Rekordhalter für sein Land. Beide Zahlen sind ein absoluter Rekord für sein Land und als beste Torschützenkönige der Nationalmannschaften hält er verdient den Platz 16.

Platz 15: Robert Lewandowski – Polen: 72 Tore in 126 Länderspielen

In der deutschen Bundesliga ist er ganz oben an der Spitze der besten Spieler, und auf internationaler Ebene lieferte er für sein Land Polen Rekorde ab. Robert Lewandowski ist ein gefürchteter Gegner in Spielen auf Landesebene und hat in 126 Spielen schon reichlich Erfahrung gesammelt. Er ist außerdem der bestzahlteste Spieler der Deutschen Bundesliga – scheinbar wohl verdient.

Platz 14: Majed Abdullah – Saudi-Arabien: 71 Tore in 117 Länderspielen

Er ist der beste Torschütze seines Landes, und in 17 Jahren als Spieler der Nationalmannschaft lieferte er einen Rekord in Toren (71) und Spielen auf Landesebene (117). Als Kapitän führte er sein Land in der WM 1994 an. Majed Abdullah gehört heute zu den besten Fußballern Saudi-Arabiens und erreicht Platz 14 der Liste.

Platz 13: Sunil Chhetri – Indien: 74 Tore in 118 Länderspielen

Er ist Rekordhalter für die meisten Nationalmannschaftseinsätze in seinem Land und auch der beste Torschütze aller Zeiten auf nationaler Ebene. Dank ihm hat Indien schon so einige Spiele der Weltmeisterschaft gewinnen können.

Platz 12: Bashar Abdullah – Kuwait: 75 Tore in 133 Länderspielen

In den späten Neunziger- und frühen Zweitausender Jahren wurde er Rekordhalter für Kuwait und nahm außerdem an drei Asien-Pokalturnieren teil sowie bei den Olympischen Spielen 2000. Einsame Spitze wurde er allerdings in der Nationalmannschaft für sein Land.

Platz 11: Kunishige Kamamoto – Japan: 75 Tore in 76 Länderspielen

Er war einer der besten Stürmer Japans und hatte sein Rekordjahr 1972, als er in acht Spielen ganze 15 Tore erzielte. Insgesamt erreichte er durch 75 Toren in nur 76 Länderspielen eine Trefferquote von 0,99 – in durchschnittlich fast jedem Spiel erzielte er ein Tor. Von 1964 bis 1977 spielte er für Samurai Blue.

Platz 10: Sandor Kocsis – Ungarn: 75 Tore in 68 Länderspielen

In den 1950er Jahren war Sandor Kocsis Ungarns bester Torschütze. Der ehemalige Barcelona-Mann machte in einer Karriere von nur acht Jahren 75 Tore für sein Land. Dabei erreichte er eine unglaubliche Trefferquote von 1,10 Treffern pro Spiel und gehört damit definitiv in die Torschützenkönige der Nationalmannschaften.

Platz 9: Ali Mabkhout – Vereinigte Arabische Emirate: 76 Tore in 92 Länderspielen

Er ist der beste Torschütze aller Zeiten in seinem Land und hält den Rekord für seinen Verein Al-Jazira. Ali Mabkhout erspielte auf Länderebene ganze 76 Tore in nur 92 Spielen für die Vereinigte Arabische Emirate.

Platz 8: Pelé – Brasilien: 77 Tore in 92 Länderspielen

Er ist einer der besten Fußballer aller Zeiten und spielte nicht nur in vier Weltmeisterschaften, sondern gewann drei davon. Bis heute ist er Torschützenkönig der Selacao und weltweit ein absoluter Star und bekannter Name der Fußball-Geschichte.

Platz 7: Hussein Saeed – Irak: 78 Tore in 137 Länderspielen

Mit 78 Toren ist er der beste Torschütze des Irak aller Zeiten. Seine gesamte Karriere verbrachte er bei Al-Talaba und spielte 1986 in der WM und bei drei Olympischen Spielen in den achtziger Jahren.

Platz 6: Godfrey Chitalu – Sambia: 79 Tore in 108 Länderspielen

Er ist der erfolgreichste afrikanische Nationalspieler aller Zeiten. Nach seiner Aktivkarriere wurde er Trainer, hatte aber zusammen mit dem Rest des Sambia-Teams aufgrund der sambischen Luftkatastrophe 1993 ein tragisches Ende.

Platz 5: Lionel Messi – Argentinien: 80 Tore in 155 Länderspielen

Der ehemalige Barcelona-Spieler Lionel Messi ist der Rekordtorschütze Argentiniens, nachdem er im Jahr 2016 Gabriel Batistuta überholt hatte. Heute ist er einer der besten Fußballer der Welt.

Platz 4: Ferenc Puskas – Ungarn & Spanien: 84 Tore in 89 Länderspielen

Real Madrid-Legende Ferenc Puskas war in den 1950er Jahren eine Ikone in Budapest. Anfang der sechziger Jahre spielte er dann für Spanien, was sein Tor-zu-Spiel-Verhältnis jeder negativ beeinflusste. Für „La Roja“ erzielte er keine Tore.

Platz 3: Mokhtar Dahari – Malaysia: 89 Tore in 142 Länderspielen

Zwischen 1972 und 1985 spielte Mokhtar Dahari für Malaysia und wurde zu einem der besten Stürmer seines Landes. Sein 50. Ländertor erreichte er in einem immer noch sehr jungen Alter: Mit nicht einmal 23 Jahren. Verdient gehört er nach ganz oben in die Liste der Torschützenkönige der Nationalmannschaften.

Platz 2: Ali Daei – Iran: 109 Tore in 149 Länderspielen

Er hielt lange Zeit den Rekord für die meisten Ländertore der Welt und außer ihm hat bisher nur einer die goldene 100 an Toren geknackt und ihn damit von Platz 1 verdrängt. Zwischen 1993 und 2006 machte Ali Daei 149 Spiele und erzielte dabei 109 Tore für den Iran. Er war auch eine Zeit lang beim FC Bayern München, aber einen Großteil seiner Erfolge hatte er in der Nationalmannschaft.

Platz 1: Cristiano Ronaldo – Portugal: 115 Tore in 184 Länderspielen

Viele haben es sicher schon vermutet: Cristiano Ronaldo ist Portugals bester Torschütze aller Zeiten und Anführer der Liste. Gerade erst im September 2021 brach er mit einem Doppelpack gegen Irland den Torschützen-Rekord von Ali Daei und steht nun mit 115 erzielten Toren auf Platz eins der Torschützenkönige der Nationalmannschaften. Außerdem ist er unbestreitbar einer der erfolgreichsten Fußballer unserer Zeit.

Cristiano Ronaldo


More in Aktuell