Kontaktieren Sie uns

Aktuell

Die teuersten Transfers der Ligue 1 2022

Auch in dieser Saison gibt es wieder einen regen Wechsel in den Vereinen der Ligue 1. Einige Spieler kommen neu in die französische Liga dazu, andere verlassen sie, werden ausgeliehen oder kommen aus der Leihe zurück. Aber welche Vereine haben dieses Jahr die größten Summen für einen neuen Spieler hingelegt? Hier kommt eine Übersicht über die teuersten Transfers der Ligue 1 im aktuellen Jahr.

 

Achraf Hakimi: 66,50 Mio. € Ablösesumme

Der 23-jährige Marokkaner Achraf Hakimi hat zwar bereits im Juli 2021 von Inter Mailand zu Paris Saint-Germain gewechselt. Dennoch ist er der teuerste Transfer der Saison 21/22 – Paris SG zahlte eine Ablösesumme in Höhe von 66,50 Millionen Euro für den rechten Verteidiger. Seinen Vertrag unterschrieb er bis 2026. Paris Saint-Germain hat im Winter 2022 keine Transfers zu bezahlen.

Romain Faivre: 15 Mio. € Ablösesumme

Der 23-jährige Franzose wechselte zum 31.01.2022 vom Stade Brest 29 zum Olympique Lyon, wo er hauptsächlich im linken Mittelfeld eingesetzt wird. Während sein aktueller Marktwert bei 15 Millionen Euro liegt, zahlte Olympique Lyon auch genau diese Summe an Ablöse, um ihn im Verein begrüßen zu dürfen. Nachdem der Verein allerdings für den Abgang von Bruno Guimarães eine Ablösesumme in Höhe von 42,10 Mio. Euro erhält, dürften sie die Ausgaben gut verkraften.

Vanderson: 11 Mio. € Ablösesumme

Der brasilianische Spieler Vanderson de Oliveira Campos wechselte zum 01. Januar 2022 von Grêmio zum AS Monaco. Für den rechten Verteidiger zahlte der Verein eine Ablösesumme in Höhe von 11 Millionen Euro, sein Marktwert liegt momentan bei 8,50 Mio. Euro. Der Vertrag wurde für eine Laufzeit von fünf Jahren unterzeichnet.

Jens Cajuste: 10 Mio. € Ablösesumme

Jens Cajuste wurde für eine Summe in Höhe von 10 Millionen Euro vom Stade Reims eingekauft. Dort soll er nun bis Juni 2026 auf dem Rasen stehen. Zuvor spielte der 22 Jahre alte Schwede für den FC Midtjylland in Dänemark im defensiven Mittelfeld.

Edon Zhegrova: 7 Mio. € Ablösesumme

Edon Zhegrova wechselte im Januar 2022 vom FC Basel zum französischen Verein LOSC Lille. Der 22-jährige Rechtsaußen-Spieler aus dem Kosovo hat einen Marktwert von 2 Millionen Euro, LOSC Lille zahlten jedoch eine Ablösesumme in Höhe von 7 Millionen Euro, um ihn im Team zu haben. Jedoch ist Edon Zhegrova diesen Winter die einzige Ausgabe, die LOSC Lille haben – und im Gegenzug erhalten sie Einnahmen in Höhe von 21,35 Mio. Euro für Spieler, die den Verein dieses Jahr verlassen.

Billal Brahimi: 7 Mio. € Ablösesumme

Dieser französische Spieler bleibt der Ligue 1 erhalten – er wechselte zum 28. Januar 2022 für eine Ablösesumme in Höhe von 7 Millionen Euro vom SCO Angers zum OGC Nizza. Der 21 Jahre junge Linksaußen-Spieler hat derzeit einen Marktwert in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Patrick Berg: 4,5 Mio. € Ablösesumme

Der norwegische Spieler für das defensive Mittelfeld wechselte zum 01. Januar 2022 vom norwegischen Verein FK Bodø/Glimt für eine Ablösesumme in Höhe von 4,5 Mio Euro zum RC Lens. Der 24-jährige hat einen Marktwert von 1,6 Mio. Euro.


Mehr in Aktuell