Connect with us

Aktuell

EM-Quali: Superstar Gareth Bale und ein Banner lassen Spanien toben!

Gareth Bale (30) hat beim Jubel mit Wales klare Prioritäten gesetzt. Das freut nicht unbedingt jeden.

Gareth Bale Wales

Vielleicht sollte Gareth Bale (30) in Zukunft die Reihenfolge beim Jubel mit den spanischen Medien abstimmen.

Der Schluss-Jubel des walisischen Superstars von Real Madrid nach der im letzten Spiel gegen Ungarn (2:0) in Cardiff doch noch perfekt gemachten Direktqualifikation für die EURO 2020 fliegt dem Außenstürmer jetzt um die Ohren.

Was ist passiert? Man sieht es nur, wenn man sich die walisische Flagge, die die überglücklichen Nationalspieler der Briten nach dem Erfolg im Cardiff City Stadium präsentieren.

,,Wales. Golf. Madrid. In that order” – Wales, Golf, Madrid, in dieser Reihenfolge, steht da. Zu viel britischer Humor für die Spanier.Jedenfalls für die spanische Sportzeitung Marca.

,,Bale ist respektlos, falsch und undankbar”, titelt das traditionell Real Madrid nahe stehende Blatt am Donnerstag und zeigt die jubelnden Waliser mit dem selbstverständlich nur aus Real-Sicht umstrittenen Banner.

Weiter heißt es bei Marca: ,,Was Gareth Bale am Dienstagabend getan hat, vor einer Flagge mit ,Wales. Golf. Madrid. In dieser Reihenfolge' hat weder den Fans noch den Verantwortlichen von Real Madrid geschmeckt. Aber: Es hat die Sicht auf den 30-Jährigen nicht verändert.”

Im Gegenteil: Der Verein stützt seinen Spieler Gareth Bale, der noch im Sommer vor dem Absprung steht und während des Audi Cup in München in einem Golf-Ressort bei Madrid gesichtet wird.,,Er ist der beste Spieler, den wir im Kader haben und er wird unserem Klub eine Menge geben”, wird ein Sprecher von Real Madrid dazu zitiert.

Vor Beginn der Länderspiel-Pause hat der walisische Superstar, der die ,,Dragons” schon 2016 zur EURO in Frankreich und dort bis ins Halbfinale geführt hat, deutlich gemacht, dass er sich entschieden hat, für sein Land zu spielen, obwohl er zwischen beiden Länderspiel-Wochen im Oktober und November keine Minute für ,,Los Blancos” gespielt hat.

Die ,,Flaggen-Gate”-Episode bringt am Donnerstag die Gerüchteküche um Bale wieder auf Betriebstemperatur. Die Marca schließt einen Wechsel des Linksaußen im Januar 2020 zu Tottenham Hotspur, wo seit Donnerstag José Mourinho (56) als neuer Trainer tätig ist, nicht aus.

Real Madrid widerspricht dem vehement: ,,Wir werden ihn nicht abgeben”, heißt es aus Klubkreisen, ,,er wird für uns wieder entscheidend sein.” Vielleicht überdenkt der Sportkamerad Bale am Ende ja auch noch einmal die Reihenfolge…


More in Aktuell