Medizincheck absolviert: Omar Richards‘ Wechsel zum FC Bayern schon fix?


Omar Richards‘ Wechsel zum FC Bayern München wird immer konkreter …

Der Transfer von Verteidiger Omar Richards zum FC Bayern München rückt immer näher.

Nach Informationen von Sky absolvierte der 23-Jährige bereits den obligatorischen Medizincheck beim deutschen Rekordmeister.
Zudem soll er auch einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben haben.

Der Vertrag des Linksverteidigers beim englischen Zweitligisten FC Reading läuft im Sommer aus. Richards wird auf der linken Verteidigerposition als eine Alternative zu Alphonso Davies gehandelt.
Lucas Hernández, der als Rekordtransfer für 80 Millionen Euro nach München kam, wurde bislang häufig auf dieser Position eingesetzt. Zukünftig soll er in der Innenverteidigung die Rolle des scheidenden David Alaba übernehmen.

Richards und Upamecano als neue Abwehrlösungen

Bisher verpflichteten die Münchner für die neue Saison bereits Innenverteidiger Dayot Upamecano von RB Leipzig.

Richards, der seit seiner Jugend beim FC Reading spielt, soll mit Upamecano frischen Wind in die Bayern-Abwehr bringen.
Der Englänger debütierte im August 2017 in Readings erster Mannschaft und arbeitete sich Stück für Stück an einen Stammplatz heran.

Mit Beginn der Saison 2019/20 wurde er zur festen Größe in der ersten Elf und absolvierte insgesamt bereits 80 Partien in der englischen Championship.

Omar Richards - Spielerprofil und Leistungsdaten

Richards, Reading
Omar Richards vom FC Reading wird offenbar schneller als gedacht zum FC Bayern wechseln. Copyright: imago images / Action Plus

EINE ANDERE LIGALIVE STORY?

Draxler, PSG
Draxler vor Bundesliga-Rückkehr: Nutzt Leverkusen das Heimweh aus?
Nagelsmann, Leipzig
FC Bayern: Nagelsmann keine Trainer-Option? Wohl kaum!
Gulasch, Leipzig
Gefährliche Klausel: RB-Keeper Gulacsi als Bürki-Erbe zum BVB?
Isak, Sociedad
Geht der BVB leer aus? ManCity mit Interesse an Alexander Isak
Rose Trainer BVB
Marco Rose und Marco Reus (l.) werden ab Sommer gemeinsam bei Borussia Dortmund arbeiten. Foto: Imago Images / Laci Perenyi

Ligalivenet Premium-Dienste

Bor. M'gladbach Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia M’gladbach. Für Lover und Hater.

Bor. Dortmund Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zu Borussia Dortmund. Für Lover und Hater.

FC Liverpool Channel

Kostenfreie Top-News und Stories nur zum FC Liverpool. Für Lover und Hater.