Connect with us

Aktuell

Die vielen Fehler des FC Schalke 04: Huntelaar und die Nostalgie-Transfers, die nicht halfen

Die Nostalgie-Transfers von Klaas-Jan Huntelaar, Sead Kolasinac und Shkodran Mustafi sind die jüngsten Fehler des FC Schalke 04.

Schalke Huntelaar Transfer

Die Transfers von Klaas-Jan Huntelaar (37), Sead Kolasinac (27) und Shkodran Mustafi (28) weckten beim FC Schalke 04 im Winter die Hoffnungen auf eine Wende. Doch die Rückkehrer konnten den Absturz des Tabellenletzten nicht stoppen. Bislang jedenfalls nicht. 

Mehr als ein ,,Kol for help” war nicht drin. Als Sead Kolasinac (,,The Kol”) Schalke am 9. Januar 2021 gegen 1899 Hoffenheim (4:0) zum ersten Sieg nach 30 Bundesliga-Spielen ohne Erfolg führte, schien sich was zu drehen.

Mesut Özil gratulierte aus London. Man hatte für den Moment das Gefühl, dass die Schalke-Familie gewillt war, den 4. Abstieg nach 1981, 1983 und 1988 doch noch gemeinsam abzuwenden. Den ,,Kol for help” hörten auch Klaas-Jan Huntelaar in Amsterdam. Und Weltmeister Shkodran Mustafi beim FC Arsenal. Es hat nicht viel gefehlt und Mesut Özil wäre über Wasser über den Ärmelkanal in den Ruhrpott gewandelt…

Der FC Schalke 04 holte die 3 vermeintlichen Heilsbringer in der Winter-Transfer-Periode zurück. Beflügeln konnten sie den leck geschlagenen Revierklub bislang nicht. Beispiel Klaas-Jan Huntelaar. ,,Hunter for help”. So titelten wir von Ligalive.net bei der Rückkehr des legendären Niederländers. Eine Hilfe ist er bisher nicht. Huntelaar absolvierte nur einen einzigen Kurzeinsatz in der Bundesliga, beim 1:1 in Bremen. Von 450 möglichen Spielminuten absolvierte ,,Der Hunter” ganze 10.

,,Klaas-Jan Huntelaar wird dem FC Schalke 04 vorerst nicht zur Verfügung stehen“, twitterte der Tabellenletzte schon am Mittwoch. Die Reaktionen der Fans schwankten zwischen Durchhalteparolen und Galgenhumor. ,,Vielleicht”, mutmaßte ein Schalker Fan, ,,ist Huntelaar zum Zweitliga-Auftakt wieder fit.”

Wahrscheinlich. Nur wird er dann schon wieder weg sein. ,,Die Gastspiele der 3 Profis werden im Sommer wieder beendet sein”. So schrieb die Zeitschrift SPORT BILD (Ausgabe 6 / 2021). ,,Dafür gibt es mehrere Gründe.” So das Blatt weiter. ,,Alle 3 Spieler haben zum Beispiel keine Klauseln in ihren Verträgen, die im Falle eines Klassenerhaltes für eine automatische Vertragsverlängerung sorgen würden.”

Shkodran Mustafi hatte in London keine Spielpraxis. Zuletzt sah man den Weltmeister von 2014 beim FC Arsenal am 26. Dezember 2020. Beim 3:1 der ,,Gunners” im London-Derby gegen den FC Chelsea spielte er nur eine Minute. Er hilft Schalke sportlich nur bedingt weiter, bringt aber großes Kämpferherz mit. Auch für Mustafi gilt: Er besitzt keine Vertragsklausel für eine Verlängerung. Seine Verpflichtung wurde erst Last Minute, zum Transferschluss am 1. Februar, abgewickelt.

Sead Kolasinac soll SPORT BILD zufolge auf Gehalt verzichtet haben, um vom FC Arsenal nach Gelsenkirchen zu wechseln. Von einem Verzicht von 2,3 Millionen Euro (kolportiert) ist da die Rede. Sein Vertrag in London lief noch bis 2022. Der ,,Kol for help” kam für Schalke zur rechten Zeit. Doch ein Kolasinac ist angesichts der niederschmetternden Bilanz zu wenig.


More in Aktuell