Kontaktieren Sie uns
Kevin de Bruyne Gehalt

Aktuell

Kevin de Bruyne: Spielerprofil

Erfolgsspieler Kevin de Bruyne wurde am 28. Juni 1991 im belgischen Gent geboren. Heute spielt er als offensiver Mittelfeldspieler bei Manchester United und ist außerdem seit Jahren für die Nationalmannschaft seines Geburtsalandes Belgien im Einsatz.

Sein Anfang im Profifußball

Im Alter von nur sechs Jahren begann Kevin de Bruyne in seinem Geburtsort mit dem Vereinsfußball. Seine Juniorenabteilungen verbrachte er in der Heimat, und 2008 bis 2012 wechselte er dann in die Herrenmannschaft seines Vereins KRC Genk. 2009 kam er zum ersten Mal für die Europa League zum Einsatz, nachdem er kurz zuvor schon mit seiner Mannschaft den Belgischen Pokal geholt hatte. Es folgte der Titel zum Belgischen Meister für sein Team und schließlich die Qualifikation zur UEFA Champions League 2011/12.

Wechsel zum FC Chelsea – Leihe zum Werder Bremen

2012 wechselte de Bruyne offiziell nach England zum FC Chelsea, wurde doch für ein Jahr nach Weder Bremen ausgeliehen. Dort konnte er sich als Stammspieler etablieren und erzielte zehn Treffer in 22 Spielen. Sowohl Borussia Dortmund, als auch Bayer 04 Leverkusen hatten danach Interesse an dem Spieler, er war jedoch noch für Chelsea verpflichtet. Er gab also sein Premier League Debüt im August 2013, er hatte allerdings nicht allzu viele Einsätze, womit er natürlich eher unzufrieden war.

Eine Reihe von Ehrungen beim VfL Wolfsburg

Aufgrund seiner Unzufriedenheit unterschrieb er einen Vertrag beim deutschen Verein VfL Wolfsburg, wurde Stammspieler und kam schnell in der Bundesliga, dem DFB-Pokal, und der UFEA Europa League zum Einsatz. In der Saison 2014/2015 gewann er dann mit seinem Verein den DFB-Pokal im Finale gegen den BVB. Es folgte ein wahrer Rekord an Ehrungen für den Abwehrspieler: Fans wählten ihn zum Pokalheld der Saison, eine Experten-Jury wählte ihn zum wertvollsten Spieler des DFB-Pokal-Finales. Anschließend wurde er sogar in den DFB-Pokal Walk Of Fame aufgenommen, zu Deutschlands Fußballer des Jahres und Belgiens Sportler des Jahres gewählt.

Seit 2015 bei Manchester City

2015 wechselte Kevin de Bruyne schließlich zurück in die englische Premier League, zum Verein Manchester City. Er war einer der teuersten Spieler weltweit zu diesem Zeitpunkt, und hat den Verein eine Ablösesumme in Höhe von rund 75 Millionen Euro gekostet – der bis damals teuerste Bundesliga Transfer. Sein Vertrag war anfangs auf sechs Jahre begrenzt, wurde mittlerweile aber bis 2025 verlängert.

Trotz einiger Verletzungen in der Vergangenheit gehört de Bruyne heute bei Manchester zu den gefragtesten Spielern, in der Saison 2016/17 wurde er sogar zum besten Spielmacher der Premier League gewählt, 2019/2020 zum Premier League Player of the Season. Die Saisons 2019/20 und 2020/21 war er jeweils Englands Fußballer des Jahres.

Spieler der belgischen Nationalmannschaft

Der Vater von drei Kindern und Ehemann von Michèle Lacroix spielte bereits für die U18 bis U21-Auswahl der Nationalmannschaft, und ist seit 2010 in der Herrenmannschaft der belgischen National-Elf vertreten. In bisher 87 Spielen erzielte der Belgier dabei 22 Tore, in der letzten Europameisterschaft wurde er im Spiel gegen Finnland zum „Man of the Match“ gekürt.


Mehr in Aktuell