Connect with us

Aktuell

Bundesliga am Sonntag: Kuriose Statistiken! BVB-Gladbach: „Blöde Konter“

Ligalive am Mittag – Fußball Bundesliga erster Spieltag – Spiele am Sonntag – RB Leipzig gegen Mainz 05 und VfL Wolfsburg – Bayer Leverkusen – Borussia Dortmund gegen Gladbach

Bundesliga am Sonntag: Kuriose Statistiken! BVB-Gladbach: „Blöde Konter“

Vorberichte der Bundesliga-Spiele am Sonntag: RB Leipzig – Mainz 05 (15.30 Uhr)

Fußball Bundesliga erster Spieltag: Am Sonntag um 15.30 Uhr werden immerhin 8500 Fans von RB Leipzig im riesigen Stadion live dabei sein, wenn es darum geht, gegen Mainz 05 die ersten drei Punkte der Saison 2020 / 2021 zu holen.

RB Leipzig – Mainz 05 – da war doch was? Ja, in der Bundesliga Saison 2019 / 2020 machten die Roten Bullen mit Mainz gleich zweimal kurzen Prozess. 8:0 und 5:0 gewannen die Sachsen. Leipzig, wie es singt und lacht…

Mainz siegte nur einmal in den letzten acht Duellen gegen Leipzig. 13 der letzten 28 Bullen-Tore gegen Mainz 05 erzielte allerdings Stürmer Timo Werner, der nun für den FC Chelsea aufläuft.

Mainz-Sportchef Schröder dürstet es nun endlich nach der Trendwende, er will seine Mannschaft „gallig und giftig“ auf dem Platz sehen. Sein Cheftrainer Achim Beierlorzer war 2015 Interims-Coach des damaligen Zweitligisten RB Leipzig, danach Ralf Rangnicks Co-Trainer.

RB Leipzig muss am Sonntag auf die verletzten Konrad Laimer und Ibrahima Konaté verzichten. Sabitzer hatte eine Zerrung im Oberschenkel, sein Einsatz ist unklar.

Trainer Julian Nagelsmann setzt in der Startelf auf den spanischen Nationalspieler Dani Olmo und Neuzugang Hee-Chan Hwang. Der ebenfalls neu geholte Benjamin Henrichs (AS Monaco) wäre eine Abwehr-Option für die Startelf.

Die mögliche Aufstellung von RB Leipzig: Gulacsi – Klostermann, Upamecano, Orban – Mukiele, Adams, Kampl, Angelino – Dani Olmo, Hee-Chan Hwang – PoulsenMainz fehlen drei positiv auf Corona getestete Spieler sowie der verletzte Südkoreaner Dong-wo Ji. Robin Quaison und Leandro Barreiro wurden im DFB-Pokal noch geschont, sie werden in der Startelf erwartet.

Die mögliche Aufstellung des 1. FSV Mainz 05: Zentner – Baku, St. Juste, Niakhaté, Brosinski – Barreiro, Latza – Burkardt, Boetius, Quaison – MatetaDie Bundesliga Spiele am Sonntag – Teil 2: Der VfL Wolfsburg startet gegen Bayer 04 Leverkusen um 18.00 Uhr in die Saison. 500 Fans dürfen im Stadion Volkswagen-Arena in Wolfsburg live dabei sein.

Es gibt eine kuriose Statistik, die dem Gast Bayer Leverkusen viel Mut macht: In den letzten acht Bundesliga-Spielen zwischen beiden Mannschaften gab es nie einen Heimsieg, in den letzten vier Partien sogar immer einen Auswärtssieg mit zwei oder gar drei Toren Differenz. Wolfsburg verlor die letzten vier Heimspiele gegen Leverkusen…

Vizekusen kickt erstmals in der Bundesliga wieder ohne Supertalent Kai Havertz, der nun für den FC Chelsea aufläuft. Mario Götze wäre ablösefrei zu haben. Er und Trainer Peter Bosz betonten gerade die gegenseitige Wertschätzung aus der (kurzen) gemeinsamen Zeit bei Borussia Dortmund. Aktuell seit Götze jedoch kein Kandidat für Bayer, so Bosz.

Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner muss ohne einige Defensivspieler antreten. Kapitän Guilavogui ist aus der Vorsaison noch gelb-gesperrt, John Anthony Brooks wird ihn wohl vertreten. Pongracic leider unter Pfeifferschem Drüsenfieber. Kevin Mbabu ist am Knie verletzt und William noch nicht wieder. Somit fallen beide Rechtsverteidiger aus.

Bayer Leverkusens setzt in der Abwehr auf die Zwillingsbrüder Lars Bender und Sven Bender. Im Angriff hat Bosz die Qual der Wahl, trotz der Abgänge von Havertz und Kevin Volland (schnuppert Mittelmeerluft bei AS Monaco). Leon Bailey hat noch Trainingsrückstand nach seiner Quarantäne auf Jamaika (wegen Party mit Usain Bolt).

Somit könnten Karim Bellarabi, Moussa Diaby und Neuzugang Patrik Schick vorn gemeinsam für Wirbel sorgen. Lucas Alario wäre eine weitere Angriffs-Option für die Startelf.

Wolfsburgs mögliche Aufstellung: Casteels – Klaus, Lacroix, Brooks, Roussillon – Schlager, Arnold – Steffen, Mehmedi, Brekalo – Weghorst

Leverkusens mögliche Aufstellung: Hradecky – Lars Bender, Sven Bender, Tapsoba, Sinkgraven – Aranguiz – Wirtz, Demirbay – Bellarabi, Schick, DiabyIm Duell der beiden Champions-League-Teilnehmer gewann Dortmund am Samstagabend 3:0 (1:0) gegen Gladbach. Die wichtigsten Stimmen zum Spiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach am 1. Bundesliga-Spieltag:

Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose: „Der BVB war individuell stärker, klarer und effektiver – in beiden Strafräumen. 3:0 klingt deutlich. Der Spielverlauf war aber ein anderer. Wir entwickelten nach Ballgewinnen und im Positionsspiel zu wenig Wucht und Durchschlagskraft. In den entscheidenden Momenten war es zu wenig.“

Gladbachs Mittelfeldspieler Christoph Kramer meckerte über die „zwei blöden Konter, in die wir gelaufen sind. Schade, dass wir nicht in Führung gegangen sind, als das Spiel ausgeglichen war. Das wäre möglich gewesen.“

Gewinner-Trainer Lucien Favre vom BVB: „Immer dreimal in der Woche zu spielen, wird schwer. Deswegen müssen wir aufpassen. Auch wenn es ein 3:0 war, müssen wir doch das Spiel kritisch analysieren, es gab schon ein paar Sachen dafür, es war schwer.“

Mats Hummels sagte bei Sky: „Ein ziemlich ausgeglichenes Spiel, wir waren nicht viel besser. Es war ein schöner Start, aber wir waren noch weit weg vom Maximum. Die Mischung aus verschiedenen Typen, die Altersstruktur – da haben wir jetzt eine sehr gute Balance im Kader und verschiedene Stärken, die wir auf den Platz bekommen können.“Lothar Matthäus, Experte beim TV-Sender Sky: „Kein sehr hochklassiges Fußballspiel, aber taktisch sehr interessant. Der BVB musste nach der Pause zulegen, um die drei Punkte zu holen, denn Gladbach war dran. In der zweiten Hälfte lief es flüssiger bei Dortmund.“


More in Aktuell